willy-brandt-haus

Beiträge zum Thema willy-brandt-haus

Kultur
250 Fotografen haben die letzten Holocaust-Überlebenden in ihrem persönlichen Umfeld portraitiert.

Hommage an die Überlebenden
Digitale Fotoausstellung im Willy-Brandt-Haus

Das "Lonka-Projekt" portraitiert die letzten Überlebenden des Holocaust. Zu sehen ist die Wanderfotoausstellung im Willy-Brandt-Haus noch bis April–- digital. Noch leben die letzten Überlebenden des Holocaust unter uns. Aber wer sind sie? Wie gehen sie mit ihrer Geschichte heute um, und wie konnten sie ihr Leben weiterführen? Dem spürten 250 Fotografen aus 26 Ländern nach. Für das „Lonka-Projekt“ haben sie Holocaust-Überlebende in ihrem privaten Umfeld fotografiert und so ein einzigartiges...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 27.01.21
  • 86× gelesen
Kultur
Eine zerbombte Melkerei in Berlin.

Echo des Krieges
Ausstellung bis Januar verlängert

Die Ausstellung "Echo des Krieges" mit Fotografien aus dem Zweiten Weltkrieg im Willy-Brandt-Haus ist bis zum 10. Januar verlängert.  Zu sehen sind Fotografien von Kriegsberichterstattern, Soldaten und Privatpersonen. Sie zeigen Aufnahmen aus Flugzeugen, Bilder von öffentlichen Hinrichtungen, Fallschirmspringer kurz vor der Landung, sowjetische und deutsche Kindersoldaten und den Alltag der Nachkriegszeit in den zerbombten Städten. Gesammelt hat die Fotografien die russisch-amerikanische...

  • Kreuzberg
  • 21.10.20
  • 123× gelesen
Kultur
Das World Press Photo of the Year. Es stammt vom Japaner Yasuyoshi Chiba und zeigt eine Szene während der Demonstrationen für eine Zivilregierung in der sudanesischen Hauptstadt Khartum. Ein junger Mann rezitiert Protestgedichte und wird dabei vom Licht zahlreicher Handys beleuchtet.
2 Bilder

Zwei Ausstellungen zum Re-Start
Willy-Brandt-Haus ist eingeschränkt geöffnet

Länger als viele anderen Ausstellungsorte war das Willy-Brandt-Haus geschlossen. Schon weil es sich hier nicht allein um eine Galerie handelt. Jetzt gibt es auch in der SPD-Parteizentrale an der Stresemannstraße 28 wieder Kunst. Sogar gleich im Doppelpack. Allerdings mit Einschränkungen. Vom 27. Juni bis 30. August wird die Schau "Überleben im Müll" gezeigt. Sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Plastikabfalls, gerade in Ländern der sogenannten Dritten Welt. Dokumentiert durch die...

  • Kreuzberg
  • 26.06.20
  • 489× gelesen
Kultur
Corinna Harfouch, eine Aufnahme von 1985.
3 Bilder

Systemvergleich auf der Leinwand
Willy-Brandt-Haus zeigt drei Ausstellungen zu Kino in der DDR und BRD

Eine Trilogie zur deutschen Filmgeschichte ist noch bis 22. März im Willy-Brandt-Haus zu sehen. "Aufbruch und Umbruch" heißt der größte Part. Er ist umschrieben als "Hommage an den Neuen Deutschen Film". Die Aufnahmen dazu lieferte der Fotograf Beat Presser. Genauer gesagt müsste es Neuer Westdeutscher Film heißen. Erinnert wird an bundesrepublikanische Kinoproduktionen der 1960er- bis 80er-Jahre, als die Regisseure und Produzenten vor allem ihre gesellschaftliche Mission entdeckten. Der...

  • Kreuzberg
  • 06.03.20
  • 1.143× gelesen
  • 1
Kultur
Alessandro Grassani (Italien) gewann in der Kategorie Sport. Er porträtierte Boxerinnen aus der Stadt Goma in der Demokratischen Republik Kongo.
3 Bilder

Vielfältige Blicke auf die Welt
Bilder der Sony Photography Awards im Willy-Brandt-Haus

Der Fotowettbewerb gilt als einer der größten, vielleicht der drößte weltweit. 326 000 Einsendungen hat für den aktuellen Contest gegeben. Die Siegerbilder der Sony World Photography Awards sind noch bis 2. Februar in einer Ausstellung im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, zu sehen. Sie kommen aus insgesamt acht Kategorien von Dokumentation über Kultur, Natur und Technik, Sport bis Stilleben. Ein Jugendwettbewerb gehört ebenfalls dazu. Und unter den Teilnehmern finden sich neben Profis...

  • Kreuzberg
  • 13.12.19
  • 135× gelesen
Blaulicht

SPD-Zentrale beschmiert

Kreuzberg. Unbekannte haben am frühen Morgen des 9. Dezember die SPD-Parteizentrale, das Willy-Brandt-Haus, an der Wilhelm- und Stresemannstraße mit gelber, grüner und roter Farbe besprüht. Ein Zeuge hatte gegen 2.50 Uhr zwei Personen beobachtet und die Polizei alarmiert. Bei deren Eintreffen waren die Täter aber bereits geflüchtet. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 09.12.19
  • 20× gelesen
Kultur

Weltgrößter Fotowettbewerb

Kreuzberg. Im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, eröffnet am Donnerstag, 14. November, eine Ausstellung mit den besten Bildern des „Sony World Photography Awards 2019“. Er gilt als weltweit größter Fotowettbewerb. Im Rahmen der Vernissage wird außerdem der Künstler Nadav Kander mit dem diesjährigen Ehrenpreis ausgezeichnet. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Ausstellung wird vom 15. November bis 2. Februar 2020 gezeigt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr; Ausnahmen: 29. November...

  • Kreuzberg
  • 09.11.19
  • 157× gelesen
Blaulicht

Angriff auf SPD-Zentrale

Kreuzberg. Unbekannte haben am 24. Oktober Steine, mit Farbe gefüllte Flaschen und Kleinpflastersteine gegen das Willy-Brandt-Haus, die SPD-Parteizentrale, geworfen. Nach Zeugenaussagen waren für die Attacke mehrere maskierte Personen verantwortlich, die gegen 23.40 Uhr auf die Fahrbahn an der Kreuzung Wilhelm- und Stresemannstraße gerannt seien. Sie flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Am Gebäude entstanden Schäden an der Fassade und Fenstern. Der Staatsschutz ermittelt. tf

  • Kreuzberg
  • 28.10.19
  • 26× gelesen
Kultur
Vier Jahrzehnte "Sibylle" in Schwarz-Weiß und in Farbe.
5 Bilder

Mode made in DDR
Ausstellung zur "Sibylle" und ihren Fotografen

Auch Bitterfeld konnte schön sein. Wenn sich schöne und extravagant angezogene Frauen dort für Fotoaufnahmen ablichten ließen. Das galt auch für andere Städte in der DDR: Stralsund, Leipzig und immer wieder (Ost)-Berlin. Selbst dann, wenn die Szenerie vor der die Models posierten, nicht immer die Schokoladenseite zeigte. So gesehen ist die Ausstellung "Sibylle" im Willy-Brandt-Haus auch eine Art bebilderte Geschichte des einstigen Staates. Häufig so, wie er sich sehen wollte, manchmal auch so,...

  • Kreuzberg
  • 13.07.19
  • 467× gelesen
Kultur
Die weinende Yanela Sanchez, das World Press Photo of the Year, ist zusammen mit 139 weiteren Bildern zu sehen.
4 Bilder

Zwischen Katastrophen und Hoffnung
Ausstellung mit den besten Pressefotos der Welt im Willy-Brandt-Haus

Das Willy-Brandt-Haus steht gerade einmal mehr wegen der Turbulenzen bei der SPD im Fokus. Was zuletzt auch Auswirkungen auf die aktuelle Ausstellung hatte. Zum 16. Mal werden dort die weltbesten Pressefotos eines Jahres gezeigt. Die „World Press Photo 19“ sind noch bis 23. Juni zu sehen. 140 aus rund 78 000 Einsendungen für diesen Award wurden ausgewählt, darunter die Sieger in allen Kategorien. Natürlich auch das "Photo of the Year" des US-Amerikaners John Moore. Es zeigt ein kleines...

  • Kreuzberg
  • 10.06.19
  • 150× gelesen
Kultur

Die weltbesten Pressebilder

Kreuzberg. Im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, wird am Mittwoch, 29. Mai, die Ausstellung der weltweit besten Pressefotos eröffnet. Die Vernissage beginnt um 19.30 Uhr. Zu sehen sind die Bilder danach bis 23. Juni, täglich außer Montag von 12 bis 20 Uhr. Der Einritt ist frei, für den Zugang ist aber ein Ausweis erforderlich. tf

  • Kreuzberg
  • 25.05.19
  • 20× gelesen
Kultur
Benita Suchodrev: Blackpool 2017.
4 Bilder

Großbritannien mal drei
Ausstellungen zum Brexit im Willy-Brandt-Haus eröffnet

Die Vernissage fand am 29. März statt. Das Datum war kein Zufall. An diesem Tag wollte Großbritannien eigentlich die Europäische Union verlassen. Der Brexit wurde aber zunächst aufgeschoben. Der weitere Fortgang war zumindest bis zum Abfassen dieser Zeilen offen. Der angekündigte Abschied der Briten aus der EU war im Willy-Brandt-Haus, der SPD-Parteizentrale, Anlass für gleich drei neue Fotoausstellungen, die das Vereinigte Königreich zum Thema haben. Die gezeigten Arbeiten stammen aus...

  • Kreuzberg
  • 03.04.19
  • 258× gelesen
Bildung

Das Leiden der Kinder

Kreuzberg. Vom 25. Januar bis 15. Februar wird im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstrße 28, die Ausstellung "Die Kinder vom Bullenhuser Damm" gezeigt. Sie erinnert an das Schicksal von 20 jüdischen Kindern, die 1944 aus dem Vernichtungslager Auschwitz in das Konzentrationslager Neuengamme bei Hamburg deportiert wurden. Dort wurden sie für medizinische Experimente missbraucht. Um das Verbrechen zu vertuschen, brachte die SS die Fünf- bis Zwölfjährigen kurz vor Kriegsende in eine als KZ-Außenlager...

  • Kreuzberg
  • 24.01.19
  • 38× gelesen
Blaulicht
Auch das Willy-Brandt-Haus wurde von den Identitären heimgesucht.

Angriff der Identitären
taz und SPD das Ziel

Vertreter der sogenannten Identitären Bewegung haben am Morgen des 14. Januar Plakate und Flugschriften an Partei- und Redaktionsgebäude geklebt. In Kreuzberg betroffen waren die Tageszeitung "taz" an der Friedrichstraße sowie das Willy-Brandt-Haus der SPD an der Wilhelmstraße. Ähnliche Übergriffe gab es auch auf die Grünen-Zentrale und das ARD-Hauptstadtstudio in Mitte und darüber hinaus in weiteren Städten. Am taz-Gebäude ist es außerdem zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einer...

  • Kreuzberg
  • 15.01.19
  • 107× gelesen
Kultur

Das Bauhaus weltweit

Kreuzberg. Die Architektur- und Kunstschule des Bauhauses feiert 2019 ihren 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt das Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, vom 16. Januar bis 14. März eine Fotoausstellung mit Beispielen von Bauhaus-Bauten in vielen Ländern der Welt. Die Aufnahmen stammen von Jean Molitor und entstanden seit 2009. Er fand Bauhaus-Spuren in Casablanca, Havanna, St. Petersburg, Guatemala-Stadt, in Wien, im Kongo, aber auch in Stuttgart und natürlich in Berlin. Geöffnet ist...

  • Kreuzberg
  • 10.01.19
  • 487× gelesen
Kultur
"Divan Jaonais", 1892/93 gemalt von Henri de Toulouse-Lautrec ist ein Bild aus der "Bestandsaufnahme Gurlitt". Seine Besitzverhältnisse sind weiter unklar, auch wenn aktuell keine Raubkunstverdacht vesteht.
6 Bilder

Jahresanfang im Museum
Wie wäre es mit einem Ausstellungsbesuch?

Von Steinzeitmenschen über barocke Schiffe bis zu Aufnahmen einer Fotografin, die erst nach ihrem Tod bekannt geworden ist. Es gibt gerade eine Menge interessanter Ausstellungen. Und vielleicht ist jetzt zum Jahresanfang auch Zeit für einen Besuch. Die Kunst der Novembergruppe. Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128: Die Schau zu 100 Jahre Revolution und erster Demokratie in Deutschland. Bereits im November 1918 gründete sich diese Künstlergruppe, daher der Name. Von 1919 bis 1932...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.01.19
  • 204× gelesen
Leute
Achteinhalb Jahre Kanzler: Helmut Schmidt bei seinem Amtseid nach der Bundestagswahl 1976.
3 Bilder

Unermüdlich und unbeugsam
Eine Fotoschau würdigt Helmut Schmidt

Helmut Schmidt wäre am 23. Dezember 100 Jahre alt geworden. Grund genug, um erneut an ihn zu erinnern. Die SPD ehrt ihren Ex-Kanzler mit einer Fotoausstellung, die bis 6. Januar im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, zu sehen ist. Die Bilderschau wurde bereits 2014 vom Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in Auftrag gegeben. Also noch zu Lebzeiten von Helmut Schmidt, der im November 2015, kurz vor seinem 97. Geburtstag, starb. Als "weiser alter Mann" und Deutschlands letzter öffentlicher...

  • Kreuzberg
  • 18.12.18
  • 278× gelesen
Leute

100 Jahre Helmut Schmidt

Kreuzberg. Helmut Schmidt (1918-2015) wäre am 23. Dezember 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass wird am 15. November um 18.30 Uhr im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, eine Fotoausstellung zu Leben und Werk des ehemaligen Bundeskanzlers eröffnet. Die Schau mit dem Titel "Helmut Schmidt – Hanseat – Staatsmann – Weltbürger" wird bis 6. Januar 2019 gezeigt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr. Geschlossen ist allerdings vom 23. bis 25. November, am 9. Dezember sowie über...

  • Kreuzberg
  • 12.11.18
  • 94× gelesen
Kultur
Der Mann und das Land.
5 Bilder

Eine Jahrhundertfigur
Fotoausstellung würdigt Nelson Mandela

Am 18. Juli wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Ein Anlass für ein ausführliches und facettenreiches Portrait. Das gibt es noch bis 9. September in Form einer Fotoausstellung im Willy-Brandt-Haus in der Stresemannstraße 28. Sie zeigt Aufnahmen aus verschiedenen Lebensphasen des 2013 gestorbenen Anti-Apartheid-Kämpfers, jahrzehntelangen Gefangenen, schließlich südafrikanischen Staatspräsidenten und Friedensnobelpreisträgers. Die Bilder stammen von Louise Gubb und Jürgen Schadeberg....

  • Kreuzberg
  • 11.07.18
  • 291× gelesen
Soziales

Wer von Lottogeld profitiert
Schlesische 27 wird saniert

Das JugendKunst- und Kulturhaus Schlesische 27 kann endlich generalüberholt werden. Möglich macht das die Berliner Lotto-Stiftung, die die Sanierung mit 400 000 Euro unterstützt. Im Haus und der angebauten alten Werkhalle an der Schlesischen Straße gibt es zahlreiche Baumängel und dadurch zuletzt eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten. Deshalb mussten Ersatzräume in der Nachbarschaft angemietet werden, was entsprechend kostet. Betrieben wird die Einrichtung vom "Verein zur Förderung der...

  • Kreuzberg
  • 07.06.18
  • 206× gelesen
Kultur

World Press Photo und Mandela

Kreuzberg. Eine doppelte Vernissage gibt es am Donnerstag, 7. Juni, im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28. Ab 19.30 Uhr wird zum einen die Ausstellung "World Press Photo 18" mit allen ausgezeichneten Aufnahmen des aktuellen Preises eröffnet, außerdem eine Schau mit Portraitfotografien von Nelson Mandela. Sie stammen von Jürgen Schadeberg und Louise Gubb und zeigen Mandela bereits in den 1950er- und frühen 60er-Jahren vor seiner jahrzehntelangen Gefangenschaft, außerdem nach der Freilassung...

  • Kreuzberg
  • 30.05.18
  • 191× gelesen
Leute
Klaus Staeck im Gespräch mit Freunden.
8 Bilder

Klaus Staeck wurde 80 Jahre alt
Geburtstagsparty für einen Unangepassten

Gefeiert wurde im Willy-Brandt-Haus, im Publikum saßen Freunde und Prominente wie Volker Beck, Wolfgang Thierse, Christina Rau, Holger Kulick und Rolf Hochhuth, und SPD-Urgestein Willy Brandt war zumindest als Kunstwerk dabei. Am 28. Februar war Klaus Staeck 80 Jahre alt geworden, nun wurde nachgefeiert. Geboren in der Lebkuchenstadt Pulsnitz, Kindheit und Jugend in Bitterfeld, nach dem DDR-Abitur „Umzug“ nach Heidelberg. Dort lebt der Grafiker mit SPD-Parteibuch noch heute und mischt sich noch...

  • Köpenick
  • 21.03.18
  • 620× gelesen
Politik
Kevin Kühnert, hier mit Sevim Aydin, bei der Basis in Friedrichshain-Kreuzberg. Seine Anti-GroKo-Kampagne wird dort von vielen unterstützt.
2 Bilder

Mehrheitlich nicht auf GroKo-Kurs

Zwischen der SPD-Zentrale, dem Willy-Brandt-Haus an der Stresemannstraße, und dem Haus der Dersim-Kulturgemeinde am Waterloo-Ufer besteht eine Distanz von knapp einem Kilometer. Beide Orte standen am 13. Februar für die derzeitigen Turbulenzen und Auseinandersetzungen der deutschen Sozialdemokratie. Im Willy-Brandt-Haus versuchte die Partei am Nachmittag, ihre Führungskrise einigermaßen in den Griff zu bekommen. In die Räume von Dersim hatte die Abteilung Luisenstadt der Bezirksgenossen am...

  • Friedrichshain
  • 16.02.18
  • 176× gelesen
Politik

Ausflug in die Politik

Spandau. Für eine Tagesfahrt mit dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) durch das politische Berlin sind noch Plätze frei. Die Tour am 6. September führt zum Bundesarbeitsministeriums, zum Willy-Brandt-Haus und in den Bundestag. Ein Gespräch mit Swen Schulz ist ebenso geplant wie ein Mittag- und ein Abendessen in Restaurants nahe des Regierungsviertels. Interessenten können sich noch bis zum 25. August unter  22 77 01 87 anmelden. uk

  • Spandau
  • 17.08.17
  • 30× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.