Wilma

Beiträge zum Thema Wilma

Wirtschaft

Neu eröffnet
Fish Klub

Fish Klub: Der neue Shop in der Markthalle der Wilma bietet Fischliebhabern die Früchte des Meeres – von Austern über Taschenkrebse und Muscheln bis hin zu Fisch, Garnelen & Co. Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Mo-Sa 10-20 Uhr Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Charlottenburg
  • 21.06.21
  • 14× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
„TEA ONE“

„TEA ONE“: Der Bubble-Tea-Trend startet in der Markthalle der Wilma wieder durch und mixt vietnamesische Tee- und Kaffeekunst mit modernen Aromen. Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Mo-Sa 10-20 Uhr Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Charlottenburg
  • 25.05.21
  • 22× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Gnoccheria "Santa Mamma"

Gnoccheria "Santa Mamma": In der neu eröffneten Markthalle im Untergeschoss der "Wilma" serviert die "Gnoccheria" frisch zubereitete italienische Kartoffelklößchen. Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Mo-Sa 10-20 Uhr Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Charlottenburg
  • 15.04.21
  • 23× gelesen
Soziales
Sophia Vecchini hat Obdachlosen Einweg-Kameras in die Hand gedrückt, damit sie ihre Sicht auf Berlin fotografieren.
9 Bilder

Fotos hängen jetzt im „Wilma“
Obdachlose zeigen ihren Blick(winkel) auf Berlin

Obdachlose erzählen in Bildern von ihrem Berlin. „Blickwinkel“ heißt die Fotoausstellung. Eine junge Studentin hat sie angestoßen. Zu sehen sind die Fotos noch bis Ende April im Shoppingcenter „Wilma“. Sie leben mitten in der Gesellschaft und sind doch für die meisten unsichtbar. Menschen ohne Obdach werden oft marginalisiert. Dabei haben sie viel zu erzählen. Sophia Vecchini hat Obdachlosen darum Einweg-Kameras in die Hand gedrückt, damit sie ihre persönliche Sicht auf die Stadt einfangen....

  • Charlottenburg
  • 31.03.21
  • 148× gelesen
Sonstiges

Ein triftiger Grund, das Haus zu verlassen, auch für mehr als 15 km
Blutspender dringend gesucht

Blutspenden sind für die Versorgung von Patientinnen und Patienten enorm wichtig. Die aus ihnen hergestellten Blutprodukte kommen u. a. zum Einsatz bei der Behandlung von Krebspatienten, Unfallopfern mit starkem Blutverlust und Operationen. Aktuell ist der Bestand an Blutprodukten sehr kritisch niedrig. Alle Haema-Spendenzentren sind geöffnetDas Zusammenleben in Deutschland ist durch den Lockdown stark eingeschränkt, viele Geschäfte und Einrichtungen sind geschlossen. Die bundesweit 41 Haema...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 12.01.21
  • 88× gelesen
Wirtschaft
"Wir sind keine typische Shopping Mall, sondern ein sozialer Treffpunkt im Kiez", sagt Centerleiter Felix Niecke.
5 Bilder

Nahversorger in neuem Look
Wilmersdorfer Arcaden heißen jetzt "Wilma"

Das „Facelift“ ist beendet. Jetzt präsentieren sich die Wilmersdorfer Arcaden in neuem Look – und mit neuem Namen. Nach gut zwei Jahren sind die Wilmersdorfer Arcaden fertig modernisiert. Was Felix Niecke tief durchatmen lässt: „Es war ein Kraftakt, denn umgebaut wurde bei laufendem Betrieb“, sagt der Centerleiter. „Aber es hat sich gelohnt.“ Der Nahversorger ist „zurück“ mit einem bunten Branchenmix, neuen Ankermietern, frischem Innendesign, polierter Fassade und mit neuem Namen. „Wilma“ heißt...

  • Charlottenburg
  • 13.11.20
  • 654× gelesen
Kultur

Kiezfest vom 1. FC Wilmersdorf

Wilmersdorf. Am Sonnabend, 25. August, lädt der 1. FC Wilmersdorf zum Saisonauftakt von 14 bis 20 Uhr zum großen Kiezfest auf die Anlage, Am Schölerpark 39, ein. Unter anderem steht für Kinder eine Hüpfburg zur Verfügung. Auf die Torwand kann natürlich auch geschossen werden. Mit Musik untermalt, freut sich der 1.FC Wilmersdorf auf einen unterhaltsamen Nachmittag. Im Zuge des Kiezfest eröffnet nach vier Wochen Umbauzeit und Renovierung das „Wilma“: eine Mischung aus Restaurant, Sportsbar und...

  • Wilmersdorf
  • 23.08.18
  • 215× gelesen
Kultur

Neues von Lotte und Wilma

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wie Frauenpersönlichkeiten aus der City West Berlin geprägt haben, erfährt man in der neuesten Ausgabe des Buchbands „Charlotte und Wilma“. Als Nobelpreisträgerinnen, Kaiserinnen, Forscherinnen, Kabarettgründerinnen und Widerstandskämpferinnen setzten sie sich für ihre Ideale ein und sind bis heute auf Straßenschildern und Gedenktafeln präsent. Genau wie die früheren Bücher der Reihe ist die aktuelle Fassung von „Charlotte und Wilma“ erhältlich im Büro der...

  • Charlottenburg
  • 15.12.15
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.