Wir sagen Danke

Beiträge zum Thema Wir sagen Danke

Soziales

"Ich bin stolz auf euch"

Liebe Kolleginnen,liebe Kollegen, ich möchte mich aus ganzem Herzen für Euren Einsatz und Eure Freundlichkeit bedanken. Ein anstrengendes und aufregendes Jahr liegt fast hinter uns. Es war mehr an Organisation, Absprachen und auch Unterstützung nötig, um die Herausforderung zu meistern. Ich war sprachlos, wie ihr mit dieser zusätzlichen Arbeit und Anstrengung umgegangen seid. Eure stets optimistische und freundliche Haltung hat mich beeindruckt. Ihr habt immer an die Menschen, die auf...

  • Gesundbrunnen
  • 01.01.21
  • 37× gelesen
Soziales
Mit Zusammenhalt durch die Krise.

Geflüchtete sind von der Pandemie besonders betroffen
Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf kann sich auf starkes Netzwerk stützen

von Ursula Breidbach und Günther Schulze Seit seiner Gründung vor bald sieben Jahren hat sich das ehrenamtlich tätige Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf auch über die Grenzen Berlins hinaus zu einer der größten Initiativen im Themenfeld Flucht und Integration entwickelt. Getragen von einer breiten Zustimmung in der Bevölkerung unterstützen viele hundert Freiwillige unsere neuen Nachbarn, die hier Schutz gefunden haben und Perspektive suchen, beim Erlernen der Sprache, bei...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.01.21
  • 121× gelesen
Soziales

Informationsbarrieren überwinden
Silbernetz bedankt sich im Namen aller Anrufer des Silbertelefons

Im Jahr 2020 endlich wurde die Hotline von Silbernetz – das Silbertelefon mit der Rufnummer 0800 470 80 90 – überall aus Deutschland erreichbar! Silbernetz-Freund*innen aus allen Bundesländern rufen „ihren“ älteren Menschen an vielen Orten an und wir können überall in unserem Land mit der Silberinfo Älteren ein kleines Stück über die für sie manchmal unüberwindbaren Informationsbarrieren helfen. So können wir für die da sein, die sich sonst vergessen fühlen. Das können wir leisten, weil viele...

  • Mitte
  • 31.12.20
  • 34× gelesen
Soziales
Das Team des Stadtteilzentrums und der Willkommenskultur Buch der Albatros gGmbH dankt den ehrenamtlichen Unterstützern, die trotz Pandemie für ein soziales Miteinander sorgten.

Solidarisches Miteinander
Albatros gGmbH dankt engagierten Helfern

Auch wenn die Pandemie weite Bereiche des sozialen Miteinanders lahmlegte, erlebten wir in Buch gleichzeitig eine nie dagewesene Solidarität. Es ist eine Solidarität, die von Jung und Alt, von Haupt‐ und Ehrenamtlichen, von Alteingesessenen und Neuzugezogenen getragen wurde und wird. Wir als Team des Stadtteilzentrums und der Willkommenskultur Buch der Albatros gGmbH versuchen natürlich, Angebote und Strukturen an die Bedarfe der neuen Situation entsprechend anzupassen und zu gestalten. Wir...

  • Buch
  • 31.12.20
  • 67× gelesen
Soziales
Rainer Frohloff

Umweltfreundlich und lokal
WebKiez Genial lokal sagt Danke

Wir möchten uns bei allen Partnern hier im Kiez Lichterfelde-Lankwitz für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Es war ein sehr schwieriges Jahr für alle Menschen. Wir werden aber nicht nachlassen, die lokalen Unternehmen auf der lokalen Online Plattform lila.webkiez sichtbar zu machen und gegen die global agierenden Onlinehändler zu stärken. Allen nicht mehr ganz so mobilen Kiezbewohner versprechen wir, auch weiterhin den Einkaufs-und Lieferdienst mit unseren umweltfreundlichen Lastenrädern hier...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 31.12.20
  • 64× gelesen
Soziales
Die Geschäftsführer des Stadtteilzentrums Steglitz, Kristoffer Baumann und Thomas Mampel, haben auch in der Krise ein engagiertes Team hinter sich.
2 Bilder

Stadtteilzentrum Steglitz blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
"Es galt, für alle das Beste herauszuholen"

Wie so viele andere auch, stellte das Corona-Jahr das Stadtteilzentrum Steglitz (SzS) vor große und besondere Herausforderungen. Nichts ist mehr planbar. Mit Situationen wie Shutdown und Lockdown hatte niemand Erfahrungen. Von Anfang an galt, für alle das Beste herauszuholen. Eigentlich sollte das Jahr ganz anders laufen. Am 11. Dezember war eine große Geburtstagsfeier geplant: 25 Jahre Stadtteilzentrum Steglitz. Die Party musste wegen des erneuten Lockdowns abgesagt werden. Dabei hätte es...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 31.12.20
  • 91× gelesen
Soziales
Immer im Einsatz: die Johanniter.
2 Bilder

Aus der Liebe zum Leben
Berliner Johanniter waren da im Einsatz, wo Hilfe benötigt wurde

Liebe Helfende, Mitarbeitende und Fördermitglieder – die Berliner Johanniter sagen Danke für das Jahr 2020! Es war für uns alle ein außergewöhnliches und anstrengendes Jahr. Trotzdem waren Sie unermüdlich überall im Einsatz, wo Hilfe benötigt wurde. In unseren Service- und Pflegeeinrichtungen, bei der Betreuung vieler Menschen in Not- und Lebenslagen, in unseren Kitas und im Familienzentrum, am Telefon und vor Ort, bei kleineren und größeren Unfällen, in unseren Rettungs- und Einsatzwagen, in...

  • Treptow-Köpenick
  • 30.12.20
  • 108× gelesen
Kultur
Die Mitglieder des Freundeskreises der Chronik Pankow hoffen, dass sie 2021 wieder häufiger das Brose-Haus öffnen können.

Heimatforscher machten einfach weiter
Freundeskreis der Chronik Pankow wird nächstes Jahr 30 Jahre alt

Was hatten wir uns für 2020 alles vorgenommen. Im Mittelpunkt sollte „100 Jahre Groß-Berlin“ stehen mit einer Ausstellung, einem Mitteilungsheft sowie mehreren Veranstaltungen zu diesem Thema. Als erstes wurde unsere Jahreshauptversammlung ein Opfer von Corona und dann das Brose-Haus. Nach einer kurzen Schreckstarre wurde der Vorstand kreativ. Wir verlegten unsere Veranstaltungen einfach an die frische Luft und organisierten Rundgänge im Stadtbezirk. Diese wurden von unseren Mitgliedern gut...

  • Niederschönhausen
  • 30.12.20
  • 76× gelesen
Politik
Pankows Bürgermeister Sören Benn.

Ein Jahr mit vielen Herausforderungen
Mit Bürgermeister Sören Benn im Gespräch

Die Corona-Pandemie war 2020 das beherrschende Thema. Über dieses herausfordernde Jahr und das, was Pankow 2021 erwartet, unterhielt sich Berliner Woche-Reporter Bernd Wähner Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Was waren oder sind aus Ihrer Sicht im Bezirk Pankow die größten Herausforderungen in der Zeit der Pandemie? Sören Benn: Die größten Herausforderungen leiteten sich aus den Handlungserfordernissen ab, die solch eine Pandemie mit sich bringt. Wir haben zwar eine Seuchen- und...

  • Bezirk Pankow
  • 30.12.20
  • 165× gelesen
Bildung

Schule unter schwierigen Bedingungen
Bezirkselternausschuss Mitte sagt Danke

Als Bezirkselternausschuss Schule im Bezirk Mitte möchten wir zum Jahresende sehr herzlich bei allen bedanken, die sich 2020 für unsere jüngeren und älteren Schulkinder engagiert haben! Eine umfassend verstandene Bildung für alle Kinder in unserem vielfältigen Bezirk liegt uns als Elternvertretung am Herzen. Das Engagement vieler einzelner Menschen trägt dazu bei, dass Schule auch unter teils schwierigen Bedingungen immer wieder von höchster Qualität ist. Im Pandemie-Jahr 2020 gilt das ganz...

  • Mitte
  • 30.12.20
  • 30× gelesen
Soziales

Treue Begleiter in schweren Zeiten
Zimmertheater Steglitz bedankt sich bei seinem Publikum und den Künstlern

Zunächst möchten wir unserem Publikum danken, das uns auch in der schweren Zeit die Treue hielt. In den Monaten, wo wir nur mit eingeschränkter Platzanzahl spielen durften, waren wir immer schnell „ausverkauft“. Vielen Dank auch an die auftretenden Künstler, die trotz der geringen Einnahmen bereit waren, für weniger Gage aufzutreten. Als gemeinnütziger Theaterverein ohne staatliche Förderung traf uns die Schließung hart, denn Fixkosten wie Miete, Strom, Versicherungen liefen ja weiter. Dass wir...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 30.12.20
  • 114× gelesen
Leute
Margitta und Hans-Dieter Ottke zusammen mit ihrem derzeitigen Pflegekind.

56-mal ein Dankeschön
Margitta und Hans-Dieter Ottke sind seit fast 50 Jahren Pflegeeltern

Das erste Kind soll hier Gela genannt werden. Das Mädchen war vier Jahre alt, als es am 2. September 1972 im Spandauer Johannesstift von Margitta und Hans-Dieter Ottke aus Reinickendorf abgeholt wurde. Mit Gela, inzwischen 52, begann das Engagement des Ehepaars als Pflegeeltern. Bis heute haben sie 56 Kinder in ihrem Haus aufgenommen. Auch aktuell ist eines bei ihnen in Obhut. Eine Zahl, die nicht nur für Berlin rekordverdächtig ist. Es gibt deshalb mindestens 56 Gründe, um Margitta (77) und...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 30.12.20
  • 195× gelesen
Soziales
Projektleiterin Dana Strauß vom Wuhletreff.

Wuhletreff – Treue und Ehrenamt

„Liebe Besucherinnen und Besucher des Wuhletreffs, der Freizeiteinrichtung für Seniorinnen und Senioren hier in Köpenick-Nord! Wir bedanken uns recht herzlich bei Ihnen für die Treue, die Sie uns in diesem außergewöhnlichen Jahr gehalten haben. Ein besonderer Dank an dieser Stelle gilt all unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die uns in dieser besonderen Zeit fleißig unterstützt haben. Wir wünschen Ihnen einen friedlichen Jahreswechsel. Im nächsten Jahr werden wir bestimmt bald...

  • Köpenick
  • 30.12.20
  • 72× gelesen
Leute
Vom geplanten Rosenthaler Herbst blieb nur eine „Versammlung“ mit den Swingin‘ Hermlins übrig.

Durch ein schwieriges Jahr gegangen
Bürgervereins Dorf Rosenthal dankt Unterstützern und hofft auf ein besseres 2021

Das Jahr 2020 war für den Bürgerverein Dorf Rosenthal e.V. wie eine Achterbahnfahrt. Im April fielen die Vorstandssitzung und die Jahreshauptversammlung wegen Corona aus. Im Mai verabschiedeten wir wenigstens unsere neue Satzung, an der wir zwei Jahre gearbeitet hatten. Im Juni hofften wir, einen kleinen Rosenthaler Herbst mit Abstand und Maske organisieren zu können. Eine Festschrift mit redaktionellen Beiträgen und den Anzeigen unserer Sponsoren entstand. Andere Volksfeste fielen reihenweise...

  • Rosenthal
  • 29.12.20
  • 40× gelesen
Soziales

Daniel Bild sagt Danke
Bleibt gesund und haltet durch!

„Vielen Dank! Vielen Dank an euch – Misha, André, Ralf, Liane, Steffi, Karsten, Claudia und Sven – für euren unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Wochen und Monaten! Ohne eure Vielzahl an geleisteten Stunden hätten wir es nicht geschafft, unseren Mitgliedern das Tennisspielen zu ermöglichen und alle gestellten Auflagen zu erfüllen. Wir als Vorstand hätten das alleine nicht geschafft, und es ist gut zu wissen, dass wir Mitglieder haben, die anpacken und mitmachen. Wir wünschen euch, euren...

  • Biesdorf
  • 29.12.20
  • 59× gelesen
Soziales
 Birgit Starostzik.

Birgit Starostzik sagt Danke
JAHRESRINGE Gesellschaft für Arbeit und Bildung hat kreativ auf die Pandemie reagiert

Für die JAHRESRINGE Gesellschaft für Arbeit und Bildung e.V. geht ein ungewöhnliches, mit großen Herausforderungen gekennzeichnetes Jahr 2020 zu Ende. Wir haben uns mit einer Pandemie beschäftigen müssen, haben erstmalig Hygienekonzepte erarbeitet und umgesetzt, uns mit Fragen der Kurzarbeit und dem Home-Office auseinandergesetzt, und das alles vor dem Hintergrund unseres eigenen sozialen Anspruchs. Gleichzeitig ist unser Verein vergleichsweise gut über die Runden gekommen. Wir haben unsere...

  • Marzahn
  • 29.12.20
  • 64× gelesen
Soziales
Yvonne Schumann, Vorsitzende Frauenfußball-Club Berlin 2004

Yvonne Schumann sagt Danke
Dank an die FFC-Familie

„Der Vorstand und die Jugendleitung des Frauenfußball-Club Berlin 2004 bedanken sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, Sponsoren, sowie Angehörigen und Fans für Eure Vereinstreue in der besonderen und schwierigen Zeit. Wir hoffen sehr, dass im Jahr 2021 wieder ein normales Vereinsleben stattfindet und wir uns alle gemeinsam beim Training, bei Spielen und Turnieren sowie bei sonstigen Vereinsveranstaltungen alle gesund und munter wiedersehen. Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten...

  • Marzahn
  • 29.12.20
  • 50× gelesen
Soziales
Kati Avci, Geschäftsführender Vorstand vom DRK-Kreisverband Berlin-Nordost e.V. (rechts).
3 Bilder

Kati Avci sagt Danke
DRK-Kreisverband Berlin-Nordost organisierte in wenigen Tagen schnelle Hilfe

Ohnmächtig und voller Angst verfolgten viele Menschen das Heranrollen der ersten Infektionswelle Mitte März. Um sich aus der Schockstarre zu befreien und in der Krise ein Hilfsangebot zu schaffen, entwickelten freiwillige Helfer und Helferinnen des DRK-Kreisverbandes Berlin-Nordost das Projekt „Quarantäne-Engel“. Die Engel organisierten in wenigen Tagen ein Bürgerbüro, in dem betroffene Menschen jederzeit anrufen können, und koordinierten Einkäufe und Apothekengänge für Menschen, die zur...

  • Marzahn
  • 29.12.20
  • 117× gelesen
Soziales
Arche-Gründer Bernd Siggelkow mit Lebensmittelspenden, die während des Lockdowns an Familien verteilt wurden.

Paul Höltge sagt Danke
Die Arche feierte im Corona-Jahr 2020 ihre Gründungsjubiläum in Hellersdorf

In diesem Jahr wurde die Arche 25 Jahre alt. Alles begann in Berlin-Hellersdorf im Wohnzimmer von Arche-Gründer Bernd Siggelkow, im November 1995. Seit dieser Zeit haben tausende von Kindern und Jugendlichen die inzwischen sechs Berliner Standorte der Arche-Kinderstiftung besucht. Beziehung und Liebe, das sind die wichtigsten Säulen der Arche. Neben den hauptberuflichen Pädagoginnen und Pädagogen engagieren sich auch hunderte Ehrenamtliche für die rund 1600 Berliner Kids, die regelmäßig zu uns...

  • Hellersdorf
  • 29.12.20
  • 75× gelesen
Soziales

Constance Frey sagt danke
Volkssolidarität organisierte schnelle Hilfe

„2020 sollte für die Volkssolidarität ein besonderes Jahr werden: das Jahr unseres 75-jährigen Bestehens! Vieles kam anders. Doch 2020 ist für uns immer noch ein besonderes Jahr – weil wir bewiesen haben, wie flexibel wir auf widrige Umstände reagieren können. Als die Pandemie erhebliche Kontaktbeschränkungen erforderte, haben wir im Nu eine Hilfehotline organisiert. So konnten wir zahlreiche Freiwillige zum Hund ausführen, Rezepte abholen oder Einkäufe machen vermitteln. Ein Jahr wie dieses...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 29.12.20
  • 48× gelesen
Soziales
Paula Panke hat seit dem Frühjahr eine neue Leitungscrew. Astrid Landero (Mitte) übergab nach vielen Jahren das Projektmanagement an Kathrin Möller (links) und Nadja Bungard.

Im Frühjahr viele Masken gefertigt
Ein Dankeschön an die fleißigen Näherinnen

Für das Frauenzentrum Paula Panke war das Jahr 2020 ein ganz besonderes. Im März haben wir Astrid Landero verabschiedet, die nach vielen Jahren in der Geschäftsleitung in den Ruhestand ging. Wir danken ihr und ebenso allen mit uns verbundenen Netzwerken und der Politik für die nahtlose Unterstützung, allen voran der Gleichstellungsbeauftragten Heike Gerstenberger. Mit Beginn der Corona-Pandemie erlebten wir eine wunderbare Solidarität aus der Pankower und Berliner Zivilgesellschaft. Danke an...

  • Pankow
  • 29.12.20
  • 39× gelesen
Leute
Angela Müller (76) erledigt so manchen Behördengang für Bewohner des Kursana Domizils.

Die Frau fürs Amt
Angela Müller nimmt Bewohnern und Mitarbeitern des Kursana Domizils Wege ab

Wer in Berlin etwas bei seinem Bürgeramt erledigen will, aber kaum noch oder gar nicht mehr aus dem Haus kann, steht oft vor einer unlösbaren Aufgabe. Besser haben es da die Bewohner und Mitarbeiter im Kursana Domizil Landsberger Tor. In ihrer Nachbarschaft, im Hirschfelder Weg wohnt Angela Müller. Die 76-Jährige hat früher als Verwaltungsangestellte im Bürgeramt gearbeitet. „Als ich Rentnerin wurde, habe ich mir überlegt, was ich tun könnte für Andere und für mich“, erzählt die kleine agile...

  • Mahlsdorf
  • 29.12.20
  • 106× gelesen
Soziales
Das Heimatmuseum Zehlendorf ist zwar momentan geschlossen, gearbeitet wird drinnen aber weiter fleißig.

Schön, sich verlassen zu können
Heimatmuseum Zehlendorf ist auf Neustart in 2021 vorbereitet

Ein Museum lebt von seinen Besuchern. Aber ist ein Museum deshalb gleich tot, wenn das Publikum fehlt? Keineswegs! Das geschlossene Heimatmuseum Zehlendorf lebt überraschend gut. Die Vereinsmitglieder arbeiten fleißig im Archiv, denn Anfragen zur Geschichte Zehlendorfs kommen trotz Corona per Mail, Telefon und Post. Samstags verkaufen sie das neue Zehlendorf Jahrbuch vor der Eingangstür. Sie digitalisieren unsere „Schätze“ und kümmern sich um die bekannten Publikationen, die trotz allem...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 29.12.20
  • 66× gelesen
Soziales
Gesa Hoffmann, Leiterin des Quartiersmanagements Johannisthal.

Quartiersmanagement Johannisthal der Johanniter
"Wir konnten viel Flexibilität beweisen"

„Das Quartiersmanagement Johannisthal der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sagt Danke! Dieses Jahr hat das Begegnungszentrum im Sterndamm 47 in Johannisthal eröffnet. Ein Ort, der mitunter Begegnung für die Nachbarschaft ermöglicht. Viele Angebote und Veranstaltungen mussten bedauerlicherweise abgesagt oder verlegt werden, und Begegnungen konnten nur sehr reduziert stattfinden. Dennoch blicken wir auch freudvoll auf das Jahr und die Zusammenarbeit im Bezirk und mit der Nachbarschaft zurück....

  • Johannisthal
  • 29.12.20
  • 86× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.