WLAN

Beiträge zum Thema WLAN

Wirtschaft

Anschluss ans Glasfasernetz

Karlshorst. Das Kulturhaus Karlshorst soll in absehbarer Zeit freies W-Lan für die Besucher und Gäste des Hauses erhalten. Dafür soll sich einem BVV-Beschluss zufolge das Bezirksamt einsetzen. Das kostenlos zu nutzende W-Lan-Signal solle in allen Räumen des Kulturhauses stark genug sein und einen sicheren Zugang zum Internet bieten. Die derzeitige Ausstattung des Kulturhauses Karlshorst lasse einen Anschluss für eine freie W-Lan-Nutzung nicht zu, berichtet jetzt Bürgermeister Michael Grunst...

  • Karlshorst
  • 09.05.21
  • 25× gelesen
Kultur

Freies WLAN für das Kulturhaus

Karlshorst. Im Kulturhaus Karlshorst soll für die Besucher und Gäste des Hauses freies WLAN eingerichtet werden. Das beschloss die BVV auf Antrag von Links- und CDU-Fraktion. Das WLAN soll den Zugriff über Hotspots, wie es bereits im Rathaus möglich ist, gewähren und für alle Nutzer kostenfrei sein. Außerdem beschlossen die Verordneten, dass das Signal in allen Räumen des Kulturhauses stark genug sein soll, damit eine sichere Versorgung mit dem Internet möglich ist. Des Weiteren soll das...

  • Karlshorst
  • 27.01.21
  • 45× gelesen
Politik

Versäumte Digitalisierung
Senat schreibt erst jetzt europaweit die Breitbandanbindung aller 700 Schulen aus

Um schnelles Internet an Schulen zu bringen, startet der Senat erst jetzt die Ausschreibung für die Breitbandanbindung aller Standorte. Frühestens 2022 kommen die Bagger, um Glasfaserkabel zu verlegen. Das geht aus der Antwort von Staatssekretärin Sigrid Klebba (SPD) von der Senatsbildungsverwaltung auf die Anfrage der Abgeordneten Maren Jasper-Winter (FDP) zum Thema „WLAN und Breitband an Berliner Oberstufenzentren und Schulen“ hervor. Lehrer und Schüler leiden gerade jetzt unter der...

  • Mitte
  • 18.01.21
  • 420× gelesen
Politik
Für freien Internet-Zugang in Teilen der Dönhoffstraße sorgt jetzt das Bürgerbüro von Andreas Geisel (SPD). Dort wurde ein Freifunk-Router aufgestellt.
2 Bilder

Drahtlos-Netz in Karlshorster Kiez: Büro von Andreas Geisel hat jetzt einen Freifunk-Router

Karlshorst. Das Büro von Ex-Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) sorgt für freies WLAN in Teilen der Dönhoffstraße. Der amtierende Innensenator hat dort einen Freifunk-Router aufgestellt, von dem die Anwohner im näheren Umkreis profitieren. Wer das Drahtlos-Netz des SPD-Bürgerbüros in der Dönhoffstraße 36a nutzt, muss sich weder registrieren, noch andere Daten hinterlassen. Informationen werden ebenfalls nicht erfasst. „Ohne Internetzugang ist die gesellschaftliche Teilhabe heute stark...

  • Karlshorst
  • 13.07.17
  • 192× gelesen
Verkehr

Zu wenig WLAN: Berliner S-Bahnfahrer müssen weiter das Mobilfunknetz nutzen

Berlin. Anders als in Hamburg wird es in der Berliner S-Bahn vorerst kein flächendeckendes WLAN geben. Mit dem Smartphone unterwegs im Internet zu surfen. Das ist für viele Berliner Standard, während sie auf den Zug warten oder in der Bahn sitzen. Schön, wenn man dafür ein kostenfreies WLAN nutzen kann. Ein gutes öffentliches Netz anzubieten, sehen viele Städte schon heute als wichtig an – ebenso die Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs oder von anderen öffentlichen Einrichtungen. Auch in...

  • Charlottenburg
  • 21.02.17
  • 245× gelesen
  • 1
Soziales

Freies Internet in Flüchtlingsunterkünften

Alt-Hohenschönhausen. Viele Flüchtlinge sind auf eine Internetverbindung angewiesen, um Kontakt zu ihren Familien im Ausland zu halten. Das Bezirksamt Lichtenberg soll sich nun auf die Initiative der Piraten-Fraktion bei den Betreibern und Unterstützergruppen der Flüchtlingsunterkunft Werneuchener Straße für die Einrichtung eines freien WLAN einsetzen. Das haben die Bezirksverordneten beschlossen. Des Weiteren soll die Einrichtung eines freien WLAN auch für andere Flüchtlingsunterkünfte geprüft...

  • Rummelsburg
  • 24.10.15
  • 125× gelesen
Politik
Über 100 Internet-Hotspots sollen in Berlin und Potsdam bis zum Sommer installiert werden. Der Selbsttest zeigt: Das klappt nicht wirklich gut.
2 Bilder

Forschungsprojekt soll Berlin zum Hotspot machen

Berlin. Seit vergangenem Herbst kann man an öffentlichen Plätzen kostenlos ins Internet. Das Modellprojekt "Public Wifi Berlin" wird 2013 auf über 100 Hotspots erweitert. Es bleibt jedoch auf Orte begrenzt, die bereits gut vernetzt sind.Heute will ich draußen arbeiten. Ich packe Notebook und Smartphone ein und mache mich auf den Weg zum Alex. Dank "Public Wifi Berlin", dem neuen stadteigenen WLAN-Netz, soll man ja schließlich jetzt auch draußen auf öffentlichen Plätzen Internetzugang haben....

  • Mitte
  • 14.05.13
  • 166× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.