Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Bauen
Anwohner engagieren sich gegen die geplante Verdichtung ihres Wohnumfelds: Michael Rumpel, Andrea Kotte-Lüdtke und Bianka Schimanski.
3 Bilder

Auf dem Kietzer Feld wird es enger
Degewo plant mindestens 300 neue Wohnungen

Rund 1000 Wohnungen auf dem Kietzer Feld gehören der Degewo. Dort droht nun die Verdichtung des ab 1960 gewachsenen Wohngebiets. Seit Monaten hatte es unter den Mietern Gerüchte gegeben. Im April waren rund um die Straßen Zur Nachtheide, Am Kietzer Feld und Grüne Trift Vermessungsarbeiten durchgeführt worden. „Eine erste geplante Mieterversammlung wurde von der Degewo aus Platzgründen abgesagt und dann am 1. Oktober in einem großen Zelt auf einer Wiese im Wohngebiet nachgeholt. Dort ging...

  • Köpenick
  • 23.10.19
  • 1.200× gelesen
Bauen
Rund 200 Besucher informierten sich 2017 bei einer Bürgerwerkstatt über erste Planungen für das Gelände.
3 Bilder

1800 Wohnungen auf dem Güterbahnhof
Senat beschließt städtebauliche Entwicklungsmaßnahme in Köpenick

Der Senat hat Anfang Oktober auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, für das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Köpenick und angrenzende Bereiche eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme gemäß § 165 Baugesetzbuch beschlossen. Das Gebiet ist eines der 14 neuen Stadtquartiere, in denen das Land Berlin in den kommenden Jahren 43 500 Wohnungen plant. Am ehemaligen Güterbahnhof Köpenick sollen rund 1800 Wohnungen entstehen, mindestens 40 Prozent preis- und...

  • Köpenick
  • 19.10.19
  • 293× gelesen
  •  1
Politik
Wohnungsmangel und steigende  Mieten – in Berlin tobt ein Kampf auf dem Wohnungsmarkt.

Berliner Morgenpost Leserforum
Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse?

Wohnungsmangel und stetig steigende Mieten – das sind zurzeit die Topthemen in Berlin. Für besonders kontrovers geführte Diskussionen sorgt dabei das Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“. Das Bündnis aus mehreren Mieterinitiativen sammelt Stimmen für ein Volksbegehren. Sein Ziel: die Vergesellschaftung großer privater Immobilienunternehmen. Die Debatte um Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse stehen im Zentrum einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 07.06.19
  • 405× gelesen
Bauen
Das "Mecklenburger Dorf" (Foto von 1985) ist Geschichte. Die Bebauung des Areals haben bisher schon mehrere Immibilienentwickler nicht gestemmt.

„Mecklenburger Dorf“ wieder mal verkauft
Verlängerung der Baugenehmigung beim Bezirk beantragt

Auf dem Grundstück Am Generalshof 1 tut sich etwas. Zumindest auf dem Papier. Das rund 7000 Quadratmeter große Grundstück hat mal wieder einen neuen Eigentümer. Das hat das Stadtentwicklungsamt jetzt dem Stadtplanungsausschuss mitgeteilt. „Antrag auf Verlängerung der Baugenehmigung nach Weiterveräußerung gestellt am 29.1.2019“ heißt es in dem schriftlichen Bericht lapidar. Der Name des neuen Eigentümers wurde jedoch nicht genannt. Die Baugenehmigung für 76 Eigentumswohnungen, zehn...

  • Köpenick
  • 28.02.19
  • 1.717× gelesen
Bauen
In der Alten Kaulsdorfer Straße wurde Richtfest gefeiert.
2 Bilder

Richtkranz ging hoch
135 neue Wohnungen entstehen

Wieder einmal ging im Bezirk ein Richtkranz hoch. Der Projektträger Agromex feierte Richtfest für 135 Wohnung im Umfeld des Bahnhofs Köpenick. Auf dem Grundstück an der Alten Kaulsdorfer Straße hatten sich früher eine Armaturenfabrik und ein Heizhaus befunden. Jetzt ist die Wohnanlage, die Entwürfe stammen vom Architektenbüro Fuchshuber, im Rohbau fertig. Die 135 Wohnungen haben ein bis fünf Zimmer. Außerdem stehen den künftigen Mietern 70 Tiefgaragenplätze und 310 Abstellplätze für...

  • Köpenick
  • 09.08.18
  • 471× gelesen
Bauen
Betonplatten werden über den ungesicherten Gehweg auf die Baustelle gehoben.

„Geheimbaustelle“ am S-Bahnhof
An der Mahlsdorfer Straße entstehen 86 Wohnungen

An der Mahlsdorfer Straße wird gebaut. Was entsteht, scheint jedoch geheim zu sein. Obwohl bereits die Fundamente liegen, fehlt sogar das Baustellenschild. Mehrere Anwohner hatten das bei der Berliner Woche reklamiert. Bei unserem Ortstermin am 18. Juni wurde zwar fleißig gebaut. Zwei Bauleute, übrigens ohne Helm, hoben von einem Lkw in der Mahlsdorfer Straße Betonplatten auf die Baustelle. Passanten konnten ungehindert unter der schweren Last hindurchlaufen. Wir haben im Bereich Bau- und...

  • Köpenick
  • 21.06.18
  • 1.506× gelesen
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.696× gelesen
  •  11
Bauen
Auf der Baufläche sind bisher keine Aktivitäten des Grundstückseigentümers zu sehen.
2 Bilder

Noch kein Wohnungsbau in Sicht

Immer wieder erreichen uns Leseranfragen dazu, was nun mit dem Areal des früheren „Mecklenburger Dorfs“ passiert. Vor Ort sind weder Bauschild noch Baumaschinen zu sehen. Im März 2016 hatten wir berichtet, dass der Investor eine Genehmigung für den Bau von 76 Eigentumswohnungen, zehn Gewerbeeinheiten und ein Café erhalten habe. Die entsprechende Pressemitteilung des Bezirksamts mit der etwas vollmundigen Überschrift „Startschuss für das Bauvorhaben am Generalshof 1“ ist online immer noch...

  • Köpenick
  • 11.04.18
  • 1.246× gelesen
Bauen
Im Herbst 2017 legte die Wohnungsgenossenschaft Treptow Süd an der Rudower Straße in Niederschöneweide den Grundstein für 57 neue Wohnungen.
2 Bilder

Genehmigungen für Wohnungsneubau und Mieterberatung werden jetzt finanziell gefördert

Viele Politiker kamen kürzlich in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zusammen. Neben Senatorin Katrin Lompscher waren die Bezirke durch Bürgermeister und für Stadtentwicklung zuständige Stadträte vertreten. Mitte Februar wurden die Bezirksbündnisse für Wohnungsbau und Mieterberatung 2018-2021 unterzeichnet. Unter anderem auch durch Bürgermeister Oliver Igel und den in Treptow-Köpenick zuständigen Stadtrat Rainer Hölmer (beide SPD). „Mit der Unterzeichnung der Bündnisse...

  • Schmöckwitz
  • 23.02.18
  • 523× gelesen
Bauen
Richtfest für die "Altglienicker Höfe" im Oktober 2017. Hier sind für 400 Wohnungen 425 Stellplätze geplant.
3 Bilder

Neues Zuhause oft auch ohne Parkplatz

An vielen Stellen im Bezirk wird gebaut. Und die Wohnungsunternehmen deshalb auf den Stellplatzbau. Seit Sommer 2017 wird an der Wendenschloßstraße gebaut. Bis Herbst 2019 entstehen hier im Auftrag des kommunalen Wohnungsunternehmens Degewo 172 Wohnungen. Für die privaten Pkw der künftigen Bewohner sind bereits 70 Stellplätze geplant. Ähnlich sieht es beim kurz vor der Fertigstellung stehenden Bauvorhaben des Unternehmens an der Joachimstraße aus. Hier sind für 134 Wohnungen 58 Stellplätze...

  • Köpenick
  • 14.02.18
  • 1.408× gelesen
Bauen
Am Bohnsdorfer Weg baut die Degewo jetzt 72 neue Wohnungen.

Wohnungsbau im Bezirk boomt

Bis 2030 sollen in Berlin rund 194 000 neue Wohnungen entstehen, um die Wohnungsnot zu lindern und auf das Bevölkerungswachstum einzugehen. Treptow-Köpenick gehört dabei zu den Vorreitern in der Stadt. In diesen Tagen beginnt das kommunale Wohnungsunternehmen Degewo mit dem Bau von 72 Mietwohnungen am Bohnsdorfer Weg. Bauzaun und Bauschild stehen bereits, in den nächsten Wochen wird die seit Jahrzehnten brachliegende Fläche beräumt. Errichtet werden sechs Zweigeschosser mit Wohnungsgrößen...

  • Adlershof
  • 14.12.17
  • 1.955× gelesen
Bauen

135 Wohnungen im Bau

Köpenick. Anfang Oktober hat auf dem Grundstück Alte Kaulsdorfer Straße 25 der Bau von 135 Wohnungen begonnen. Zuvor waren mehrere Gebäude, darunter ein altes Heizhaus, abgerissen worden. Ein Drittel der Wohnungen werden nach Informationen des Stadtplanungsamts barrierefrei errichtet, außerdem entsteht eine Tiefgarage mit rund 70 Stellplätzen. RD

  • Köpenick
  • 26.10.17
  • 528× gelesen
Bauen
Zu den Werkstattteilnehmern gehörten auch Bürgermeister Oliver Igel und Stadtrat Rainer Hölmer.
4 Bilder

Bürgerwerkstatt zum alten Güterbahnhof

Köpenick. Das frühere Areal des alten Güterbahnhofs Köpenick ist eine Fläche, die Begehrlichkeiten weckt. Bezirk und Land favorisieren an dieser Stelle Wohnungsbau. Nun wurden erste Ideen im Rahmen einer Bürgerwerkstatt vorgestellt. Das 58 Hektar große Gelände, welches in den letzten Jahren mehrfach durch Brandstiftungen an früheren Bahngebäuden im Gebiet Stellingdamm aufgefallen war, gehört zu berlinweit 11 neuen Stadtquartieren, in denen bis 2030 insgesamt 37 000 neue Wohnungen entstehen...

  • Köpenick
  • 04.10.17
  • 680× gelesen
Bauen
Auf der Brache an der Bergaustraße sollen 68 Wohnungen für Studenten entstehen.
2 Bilder

Baulücken werden geschlossen: Anträge für 460 Wohnungen eingegangen

Treptow-Köpenick. Berlin – und damit auch der Bezirk Treptow-Köpenick – wächst. Und die Hinzugezogenen brauchen Wohnungen. Gebaut wird deshalb auch auf kleineren Brachen und in Lücken, die der Zweite Weltkrieg oder die Abrissbirne hinterlassen haben. Allein von Mitte Juli bis Mitte August sind acht neue Anträge für Wohnungsbauvorhaben beim bezirklichen Stadtplanungsamt eingegangen. Hinter den Anträgen stehen rund 460 Wohnungen und eine Investitionssumme von über 50 Millionen...

  • Köpenick
  • 27.09.17
  • 1.986× gelesen
Bauen
Bürgermeister Oliver Igel und Senatorin Katrin Lompscher griffen beim symbolischen Baustart zum Spaten.
4 Bilder

Neues Quartier am Stadtrand

Rahnsdorf. Noch ist das Areal an der Grenze zwischen Berlin und Erkner eine verwilderte Fläche mit Unkraut und Wildblumen. In zwei Jahren sollen dort rund 200 Familien eine neue Heimat finden. Jetzt war Baustart für das Wohnungsprojekt der kommunalen Wohnungsgesellschaft Stadt und Land. Auf dem bis 1990 vom Ministerium für Staatssicherheit genutzten Grundstück an der Fürstenwalder Allee entstehen fünf Gebäude mit 216 Mietwohnungen. Gebaut werden Ein- bis Vierraumwohnungen, alle verfügen über...

  • Rahnsdorf
  • 28.06.17
  • 1.766× gelesen
Bauen

Neubauvorhaben vor dem Start

Köpenick. An der Alten Kaulsdorfer Straße plant der Bauträger Agromex Neubauten. In den letzten Wochen wurde Baufreiheit geschaffen und deshalb unter anderem ein altes Heizhaus abgerissen. Geplant sind drei Wohngebäude mit 135 Mietwohnungen und 70 Tiefgaragenplätzen, Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein. RD

  • Köpenick
  • 26.05.17
  • 211× gelesen
Bauen

Senat will Entwicklungsgebiet am Bahnhof Köpenick auf 58 Hektar vergrößern

Köpenick. Seit Jahren gibt es Ideen für Wohnungen auf dem früheren Güterbahnhof Köpenick. Um Wildwuchs durch finanzorientierte private Investoren zu verhindern, arbeitet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen seit April 2016 an der Aufstellung einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme. Am 9. Mai wurde auf der wöchentlichen Senatssitzung beschlossen, das Untersuchungsgebiet um 4,5 Hektar zu erweitern. Es hatte sich herausgestellt, dass eine Einbeziehung von Flächen im Bereich...

  • Köpenick
  • 25.05.17
  • 634× gelesen
Bauen
Die Einfahrt zum früheren Betonwerk Grünauer Straße des Wohnungsbaukombinats Berlin.
3 Bilder

Kein Wohnungsbau am Betonwerk: Gelände an der Grünauer Straße bleibt Gewerbestandort

Köpenick. Rund 30 Hektar groß ist das Gelände des früheren Betonwerks an der Grünauer Straße. Anfragen mehrerer Bauträger, dort Wohnungen zu errichten, hat der Bezirk Treptow-Köpenick eine Absage erteilt. „Das bestehende Gewerbegebiet ist im Flächennutzungsplan, der die städtebaulichen Ziele für das gesamte Land Berlin, darstellt, als gewerbliche Baufläche ausgewiesen. Die bezirklichen Ziele stehen in vollem Einklang mit den landesplanerischen Zielsetzungen. Dem trägt auch die Aktualisierung...

  • Köpenick
  • 04.05.17
  • 1.799× gelesen
Bauen
Auf dem früheren Bahngelände stehen zahlreiche Brandruinen.
2 Bilder

Am Stellingdamm soll ein Wohn- und Gewerbestandort entstehen

Köpenick. Das Land Berlin will das brach liegende Bahngelände am Stellingdamm kaufen. In einer Senatssitzung Ende Februar wurde beschlossen, das Vorkaufsrecht auszuüben. Die Vorlage stammt von der für Stadtentwicklung und Wohnen verantwortlichen Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke), die sich den Wohnungsbau auf die Fahne geschrieben hat. Auf dieser Grundlage wurde erstmals eine sogenannte Vorkaufsrechtsverordnung beschlossen. In dem Gebiet zwischen den Bahnhöfen Köpenick und Hirschgarten...

  • Köpenick
  • 23.03.17
  • 898× gelesen
  •  1
Politik
Hier am Groß-Berliner Damm wächst der Standort "Wohnen am Campus".

Für 2017 sind bereits 3220 neue Wohnungen genehmigt

Treptow-Köpenick. Der Bezirk im Südosten Berlins wächst weiter. Bereits im vergangenen Jahr wurde dafür die Grundlage gelegt. Wie die Abteilung Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung mitteilte, wurden in den ersten drei Quartalen des vorigen Jahres 549 Baugenehmigungen für Wohnungsbauvorhaben erteilt. Dahinter stehen 3220 neue Wohnungen. „Das entspricht fast schon dem Umfang des gesamten Jahrs 2015, als wir in allen vier Quartalen zusammen 3953 neue Wohnungen genehmigen konnten“,...

  • Köpenick
  • 13.01.17
  • 777× gelesen
Bauen
Bauvorbereitung auf dem Grundstück.
3 Bilder

An der Lindenstraße entstehen 134 Wohnungen

Köpenick. Die Degewo plant, bis 2020 in Treptow-Köpenick 1100 Wohnungen zu errichten. Jetzt war Baustart für 134 Wohnungen. Auf dem Grundstück Lindenstraße/Joachimstraße sind bauvorbereitende Maßnahmen zu sehen. Der Wildwuchs auf dem früheren Gärtnereigelände wird beseitigt. In den nächsten Monaten entstehen auf dem 11 000 Quadratmeter großen Areal sieben Gebäude mit vier und fünf Etagen. Rund die Hälfte der geplanten Wohnungen wird ein bis zwei Zimmer haben und barrierearm ausgestattet sein....

  • Köpenick
  • 21.10.16
  • 1.463× gelesen
Politik

Teures Wohnen: Mietkostenzuschüsse für Hartz-IV-Empfänger sind zu gering

Berlin. Wohnen wird in Berlin immer teurer. Viele Hartz-IV-Empfänger zahlen bei den Mietkosten inzwischen drauf. Eigentlich sollten Hartz-IV-Empfänger in Berlin seit dem vergangenen Jahr besser mit dem Geld klarkommen, das sie für die Bezahlung ihrer Mieten zur Verfügung haben. Die alten Regelungen wurden vor Gericht gekippt. Doch noch immer gibt es Probleme. Der Grund: Die Mieten in Berlin steigen so rasant, dass die Richtwerte, die der Senat als Basis für die Berechnung der Zuschüsse wählt,...

  • Charlottenburg
  • 02.08.16
  • 753× gelesen
  •  1
Bauen

Lückenbau mit 27 Wohnungen

Köpenick. An der Wendenschloßstraße 131 entstehen in einer Baulücke 27 neue Mietwohnungen. Für das Vorhaben des kommunalen Wohnungsunternehmens Stadt und Land war jetzt Baubeginn. Bis zum zweiten Quartal 2017 sollen die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen bezugsfertig sein. RD

  • Köpenick
  • 26.05.16
  • 117× gelesen
Politik

Konzept zur Infrastruktur

Treptow-Köpenick. Das Bezirksamt hat das Konzept zur Entwicklung der sozialen und grünen Infrastruktur beschlossen. Das schafft die Grundlage für eine aktive Begleitung des Wohnungsneubaus und die Entwicklung lebendiger Stadtquartiere. Es werden derzeit zahlreiche Wohnungsbauprojekte realisiert beziehungsweise vorbereitet. Durch den zusätzlichen Wohnraum entstehen erhebliche zusätzliche Bedarfe der sozialen und grünen Infrastruktur. Gegenstand des Konzepts ist eine Fachressorts übergreifende...

  • Köpenick
  • 19.05.16
  • 116× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.