Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Bauen
So soll das neue Wohnhaus mit Edeka-Markt an der Fürstenberger Straße 8 aussehen, das 2022 fertig wird.

„Flachmann“ in der Fürstenberger Straße 8 kommt weg
Supermarkt wird im Frühjahr abgerissen / Wohnhaus mit Edeka-Markt entsteht

„Flachmänner“ nennen Planer die eingeschossigen Supermärkte. In der Fürstenberger Straße 8 an der Grenze zu Prenzlauer Berg wird im kommenden Frühjahr eine alte Ost-Kaufhalle abgerissen, um Platz für ein Wohnhaus mit einem Supermarkt im Erdgeschoss zu schaffen. Die eingeschossigen Supermärkte nehmen Platz weg, der dringend für neue Wohnungen benötigt wird. „In Berlin kommen 330 solcher sogenannten Flachmänner für eine Überbauung in Frage. Das entspricht einem Potenzial von 20.000 bis 30.000...

  • Mitte
  • 21.11.19
  • 358× gelesen
Politik
Wohnungsmangel und steigende  Mieten – in Berlin tobt ein Kampf auf dem Wohnungsmarkt.

Berliner Morgenpost Leserforum
Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse?

Wohnungsmangel und stetig steigende Mieten – das sind zurzeit die Topthemen in Berlin. Für besonders kontrovers geführte Diskussionen sorgt dabei das Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“. Das Bündnis aus mehreren Mieterinitiativen sammelt Stimmen für ein Volksbegehren. Sein Ziel: die Vergesellschaftung großer privater Immobilienunternehmen. Die Debatte um Enteignungen, Mietenstopp und Mietpreisbremse stehen im Zentrum einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 07.06.19
  • 415× gelesen
Soziales
Welche Probleme gibt es in Mitte und welche Perspektiven hat der Bezirk? Darum geht es beim Leserforum.

Mittes Zukunft
Berliner Morgenpost lädt für 12. März zum Leserforum ein

Wie entwickelt sich der Bezirk Mitte? Sind die Aussichten für die unterschiedlichen Ortsteile positiv oder eher nicht? Diese Fragen werden bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion erörtert, die die Berliner Morgenpost am Dienstag, 12. März, veranstaltet. „Mitte – Probleme und Perspektiven eines Bezirks“ heißt das Forum, zu dem auch die Leserinnen und Leser der Berliner Woche herzlich eingeladen sind. Zentrales Thema ist die Zukunft des Bezirks, insbesondere in den Bereichen...

  • Mitte
  • 28.02.19
  • 102× gelesen
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.718× gelesen
  •  11
Bauen
Noble Eigentumswohnungen am Spittelmarkt.

Luxuswohnungen am Spittelmarkt

Mitte. Auf einer der letzten Brachen am Spittelmarkt wurde jetzt Richtfest für 256 luxuriöse Eigentumswohnungen gefeiert. Im Herbst 2017 sollen die Häuser „Pandion First“ und „Pandion Cosmopolitan“ gegenüber der Bundesdruckerei zwischen Beuth- und Kommandantenstraße fertig sein. Die Wohnungen sind das erste Berliner Bauprojekt der Kölner Firma Pandion. Das Investitionsvolumen beträgt knapp 100 Millionen Euro. DJ

  • Mitte
  • 01.10.16
  • 192× gelesen
Bauen

Bürger können Einsicht nehmen: Pläne für Wohnungsneubau liegen aus

Neukölln. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt führt vom 26. September bis 28. Oktober die nächste Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Flächennutzungsplans (FNP Berlin) durch. Wesentliche Ziele der Änderungen sind die planerische Vorbereitung und Aktivierung weiterer Flächen für den dringend erforderlichen Wohnungsbau. Die Beteiligung erfolgt zu vier Änderungsverfahren. Auch in Neukölln sollen Wohnungen gebaut werden. Auf beiden Seiten der Hermannstraße sind nicht...

  • Mitte
  • 26.09.16
  • 150× gelesen
Politik
Der Stadtrat von Mitte für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen und Ordnung, Carsten Spallek (CDU)

Carsten Spallek (CDU): „Am 18. September geht es um eine Richtungsentscheidung“

CDU-Bezirksstadtrat Carsten Spallek ist stolz, im Bezirk Mitte mehr Wohnungen, Spielplätze und Grünflächen geschaffen zu haben. Für die SPD-Vetternwirtschaft lässt er sich nicht vereinnahmen. Vor einer Woche hat Mecklenburg-Vorpommern gewählt, wo die AfD durch die Decke geschossen ist und alle anderen Parteien verloren haben. Woran lag das und wie bewerten Sie das? Ich vermute, dass das mit der allgemeinen bundespolitischen Lage zu tun hat, die mit der Flüchtlingsfrage verbunden wird. Hier...

  • Mitte
  • 12.09.16
  • 121× gelesen
Bauen
Das Gebäude ist nur vorgegaukelt. Nach zehn Jahren soll hier ein Büro- und Geschäftshaus entstehen.
2 Bilder

Klüngel am Leipziger Platz? Bausenator entscheidet: Investor muss doch keine Wohnungen bauen

Tiergarten. Für den Herbst 2019 ist die Fertigstellung eines neunstöckigen Gebäudes am Leipziger Platz geplant. Der Bebauungsplan verlangt dort zusätzlich Wohnungen. Doch sie wird es nicht geben. Wo seit einem Jahrzehnt eine riesige bedruckte Plane an einem Gerüst ein Gebäude vorgaukelt, an der Nordostecke des Leipziger Platzes, will ein Investor für 40 Millionen Euro ein Geschäfts- und Bürohaus errichten. Der Entwurf stammt von Hilde León. Die Architektin konnte sich gegen große Büros wie...

  • Mitte
  • 31.08.16
  • 130× gelesen
Politik

Teures Wohnen: Mietkostenzuschüsse für Hartz-IV-Empfänger sind zu gering

Berlin. Wohnen wird in Berlin immer teurer. Viele Hartz-IV-Empfänger zahlen bei den Mietkosten inzwischen drauf. Eigentlich sollten Hartz-IV-Empfänger in Berlin seit dem vergangenen Jahr besser mit dem Geld klarkommen, das sie für die Bezahlung ihrer Mieten zur Verfügung haben. Die alten Regelungen wurden vor Gericht gekippt. Doch noch immer gibt es Probleme. Der Grund: Die Mieten in Berlin steigen so rasant, dass die Richtwerte, die der Senat als Basis für die Berechnung der Zuschüsse wählt,...

  • Charlottenburg
  • 02.08.16
  • 754× gelesen
  •  1
Bauen

Mitte genehmigt 426 Wohnungen

Mitte. Im Bezirk wurden im April mit 426 die meisten Baugenehmigungen für Neubauwohnungen innerhalb eines Monats erteilt. „Mitte ist spitze“, schreibt Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) dazu. In Mitte wurden im ersten Quartal mit insgesamt 1384 erteilten Baugenehmigungen die meisten Wohnungen in Berlin genehmigt. Auf Platz zwei folgt Charlottenburg-Wilmersdorf (1056); dahinter kommt der Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit 736 genehmigten Wohnungen. Insgesamt wurden in Berlin im ersten Quartal 6405...

  • Mitte
  • 18.06.16
  • 109× gelesen
Bauen
Die WBM kauft die neuen Pepitahöfe in Spandau.

Wohnungen bauen lassen: WBM und Degewo kooperieren mit privaten Investoren

Mitte. Die landeseigenen Wohnungsbauunternehmen Degewo und Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) schaffen in der Wasserstadt Oberhavel in Spandau 1024 Wohnungen. Den Neubau errichtet ein privater Investor. Die kommunalen Gesellschaften kaufen das Projekt schlüsselfertig. Selbst bauen und bauen lassen. Das ist die Kombination, mit der die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften die Neubauoffensive forcieren. Um den steigenden Bedarf vor allem für preisgünstige Wohnungen zu decken, müssen jedes...

  • Mitte
  • 25.05.16
  • 480× gelesen
Bauen

Berlin grau statt grün? Naturschutzverbände fordern Schutz der Freiflächen

Berlin. Die Hauptstadt verliert durch den Wohnungsbau immer mehr Freiflächen. Ein Bündnis aus Naturschutzverbänden fordert nun, Grünflächen besser zu schützen. Berlin ist eine der grünsten Städte Europas. 40 Prozent ihres Areals sind Grün- und Freiflächen, die wichtig sind für Erholung, Stadtklima und Naturschutz. Mehrere Berliner Naturschutzverbände sehen jedoch genau das als gefährdet an, weil die Nachfrage nach Wohnraum rasant wächst und das Land den Neubau forciert. Sie haben ein...

  • Charlottenburg
  • 17.05.16
  • 932× gelesen
  •  7
Bauen

Angriff auf das Eigenheim: Grünen-Politiker fordert, Bauland effektiver zu nutzen

Berlin. Wohnraum ist in Berlin knapp und teuer. Doch trotzdem werden noch immer viele Einfamilienhäuser gebaut, die weniger Menschen Platz bieten als große, mehrgeschossige Gebäude. Gut so, meint der Immobilienverband. Einfamilienhäuser passen nicht in eine Großstadt wie Berlin – vor allem nicht, wenn derart viele Menschen wie derzeit in die Hauptstadt ziehen, meint der Berliner Abgeordnete Andreas Otto (Bündnis 90/Grüne). Er hat sich mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt, in der...

  • Charlottenburg
  • 08.03.16
  • 1.056× gelesen
  •  4
  •  1
Bauen

Fischerinsel: Bäume gefällt

Mitte. Für das geplante Hochhaus der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) auf der Fischerinsel werden jetzt die Bäume gefällt. Insgesamt kommen für das WBM-Projekt knapp 80 Bäume unter die Säge. Anwohner hatten vergeblich eine Fällstopp gefordert. Die Baupläne sollten vorher mit den Bürgern diskutiert werden, so die Fischerinsel-Initiative. Sie hatte einen Protestbrief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), das Bezirksamt und die WBM geschickt. Über 600 Bürger haben gegen die...

  • Mitte
  • 19.02.16
  • 93× gelesen
Bauen

Mitte auf Platz Zwei

Mitte. Im bezirksinternen Wettstreit der Bauämter für Wohnungsgenehmigungen postet Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) „Mitte weiterhin vorne beim Wohnungsbau“ auf seiner Facebookseite. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden in Mitte 2912 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. Das sind 17, 6 Prozent aller in Berlin genehmigten Baugenehmigungen im gleichen Zeitraum (16 538). „Mit diesem Ergebnis ist Mitte weiterhin vorne, auch wenn es derzeit nur für Platz Zwei reicht“, so Spallek. Auf...

  • Mitte
  • 22.12.15
  • 36× gelesen
Bauen
Ein Blick in die Zukunft: das bebaute Baufeld 11 vom Wasser aus gesehen.
2 Bilder

Weitere Wohnungen in der Europacity: Baubeginn Anfang nächsten Jahres

Moabit. In der Europacity entstehen weitere 550 Wohnungen. Das Abgeordnetenhaus hat Ende Oktober den Bau der neuen Wohnungen auf vier Baufeldern genehmigt. Die Grundstückseigentümerin CA Immo hat das Areal inzwischen an das Hamburger Unternehmen Richard Ditting GmbH & Co. KG veräußert. Die Baufelder liegen südlich des künftigen Stadtplatzes zwischen Heidestraße und Spandauer Schifffahrtskanal und haben eine Grundstücksfläche von rund 17.700 Quadratmetern. 506 der 550 Wohnungen sollen...

  • Mitte
  • 17.11.15
  • 980× gelesen
Bauen

Es fehlen Wohnungen: Bausenator will Bundesmittel umgehend in Neubau investieren

Berlin. Die Hauptstadt wächst, aber es mangelt an erschwinglichem Wohnraum. Sozialverbände und Gewerkschaften drängen deshalb auf mehr sozialen Wohnungsbau. 85 Prozent aller Berliner wohnen zur Miete, doch der Markt für preisgünstige Mietwohnungen hat sich in den letzten fünf Jahren rapide verschlechtert. Das Angebot komme dem Bevölkerungswachstum von mehr als 190.000 Personen seit 2010 nicht hinterher, heißt es im Positionspapier des 6. Berliner Sozialgipfels. Das Bündnis aus Verbänden und...

  • Zehlendorf
  • 22.09.15
  • 806× gelesen
  •  3
Bauen
Die Wohngebiete links und rechts der Karl-Marx-Allee werden aufgepeppt. Die Straße selbst soll komplett saniert werden. Foto: Dirk Jericho

Millionen für die Karl-Marx-Allee

Mitte. Der Senat pumpt in den kommenden zehn Jahren über 20 Millionen Euro in das Plattenbaugebiet rund um die Karl-Marx-Allee (KMA). Als „besonderes Zeugnis der Nachkriegsmoderne“ wird die Sanierungsoffensive aus dem Programm des Städtebaulichen Denkmalschutzes gefördert. Immer mehr Menschen ziehen in die DDR-Wohnhäuser des 69 Hektar großen Wohngebiets zwischen Strausberger Platz und Alexanderplatz sowie Mollstraße/Platz der Vereinten Nationen und Holzmarktstraße. 8 500 Menschen leben...

  • Mitte
  • 23.07.15
  • 804× gelesen
Politik

Degewo eröffnet eigenes Planungsbüro

Mitte. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Degewo hat als erstes Wohnungsunternehmen in Berlin ein eigenes Planungsbüro eröffnet.Im "bauWerk", wie das Büro heißt, arbeiten Architekten und Bauingenieure eng mit den Degewo-Kundenzentren und anderen Unternehmensbereichen zusammen. Durch das eigene Team will die Degewo "künftig schneller, flexibler und cleverer bauen", sagte Degewo-Vorstand Kristina Jahn bei der Vorstellung des "bauWerks" als "Herzstück der Degewo-Neubaustrategie." In den...

  • Mitte
  • 21.05.15
  • 815× gelesen
Kultur

Ausstellung zum Wohnungsbau

Mitte. "Urban Living - Strategien für das zukünftige Wohnen" heißt eine Ausstellung im Deutschen Architektur Zentrum DAZ, Köpenicker Straße 48/89. Sie präsentiert Ideen und Beispiele für neue bezahlbare Wohntypologien, lebendige Nachbarschaften und eine nachhaltige Stadtentwicklung. Die Ausstellung untersucht weitere neue Ideen über das Wohnen. Sie ist bis zum 4. Juli Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr im DAZ zu sehen. Der Eintritt ist frei. Dirk Jericho / DJ

  • Mitte
  • 21.05.15
  • 83× gelesen
Bauen
In der seit Jahrzehnten maroden Industrieruine entstehen hochwertige Fabriklofts mit grünen Gartenhöfen.
2 Bilder

In alter Bromsilberfabrik gegenüber dem BND entstehen 400 Wohnungen

Mitte. Mit der Grundsteinlegung am 12. Mai drehen sich jetzt auf einer der letzten Bauflächen an der Chausseestraße 39-42 die Kräne. Rund um die denkmalgeschützte Fabrikruine schräg gegenüber vom BND-Haupteingang entsteht ein Quartier mit knapp 400 Wohnungen.Wohnen im Baudenkmal, in bis zu 200 Quadratmeter großen Fabriklofts. Wo früher mal die Schlote qualmten, später Bromsilber hergestellt wurde und zu DDR-Zeiten der VEB Mikroelektronik-Secura-Werke Berlin Kopiergeräte zusammenschrauben ließ,...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 1.506× gelesen
Bauen

Volksbegehren fordert vom Senat Obergrenzen

Berlin. Seit 2009 sind die Mieten in der Hauptstadt nach Angaben der Initiatoren des Berliner Mietenvolksentscheids um 46 Prozent gestiegen. Das betrifft die privaten Vermieter wie auch die landeseigenen Wohnungsgesellschaften.Letztere besitzen knapp 300.000 der 1,6 Millionen Mietwohnungen in Berlin. Der Gesetzesentwurf zum Volksentscheid fordert, dass für bestehende Sozialwohnungen Mietpreise gesenkt werden sollen und bei öffentlich gefördertem Neubau einkommensabhängige Mietobergrenzen...

  • Charlottenburg
  • 12.05.15
  • 544× gelesen
  •  1
Bauen
Das westliche Grundstück, das jetzt verkauft wurde, wird derzeit hauptsächlich vom Künstler Yadegar Asisi genutzt, der hier sein Mauer-Panorama aufgebaut hat.
3 Bilder

Berliner Firma kauft letzte Grundstücke am Checkpoint Charlie

Mitte. Die letzten Freiflächen am Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße sind jetzt erneut verkauft worden. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg, der sich auf mit dem Deal befasste Insider beruft.Demnach soll der Berliner Immobilienentwickler Trockland Management GmbH die beiden insgesamt 9100 Quadratmeter großen Areale links und rechts der Friedrichstraße von der irischen National Asset Management Agency (NAMA) für rund 85 Millionen Euro gekauft haben. Die irische Firma Cannon Kirk...

  • Mitte
  • 08.05.15
  • 562× gelesen
Bauen
Grüner Wohnen inmitten der Stadt: The Garden Living in der Chausseestraße 57-60.
3 Bilder

Am früheren Grenzübergang Chausseestraße entsteht Luxus-Wohnquartier

Mitte. An der Chausseestraße 57-60 wurde jetzt Richtfest für die Wohnanlage "The Garden Living" gefeiert. Bis Frühjahr 2016 entstehen hier im einstigen Todesstreifen 16 noble Häuser.Elham Shirkonhi und ihr Mann Hayssam Hassan freuen sich schon auf ihr neues Zuhause. Die beiden haben sich eine der 120 Eigentumswohnungen gekauft. Ihr kleiner Sohn Ryan wird bald in den grünen Hofgärten spiele. "Garden Living" haben die Vermarkter das noble Wohnprojekt getauft. Zwischen den Townhouses gibt es grüne...

  • Mitte
  • 20.04.15
  • 1.508× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.