Alles zum Thema Wohnungsbaugesellschaft

Beiträge zum Thema Wohnungsbaugesellschaft

Bauen

Die Städtischen bauen fleißig

Pankow. In diesem und im nächsten Jahr werden durch städtische Wohnungsbaugesellschaften im Bezirk voraussichtlich zwölf Wohnungsbauprojekte mit insgesamt 850 Wohnungen fertiggestellt. Das teilt Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, auf Anfrage mit. Für 305 dieser Wohnungen gibt es eine Miet- und Belegungsbildung, es sind also Sozialwohnungen. Errichtet werden die neuen Wohnhäuser überwiegend von der Gesobau, aber auch die Gewobag...

  • Pankow
  • 08.09.18
  • 87× gelesen
Wirtschaft

Preis für Mediation: Auszeichnung für Wohnungsbaugenossenschaft „Neues Berlin“

Die Wohnungsbaugenossenschaft „Neues Berlin“ hat eine bundesweite Auszeichnung erhalten. Der „Förderpreis gute Kooperation“ war von der Deutschen Gesellschaft für außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen und dem Verband der Bau- und Immobilienmediatoren ausgelobt worden. Die Wohnungsbaugenossenschaft „Neues Berlin“ sicherte ihn sich in der Kategorie „Praxisfall guter Kooperation“ für die Initiative „Mediation als Bestandteil der Unternehmenskultur“. In den Jahren 2015 bis 2017 gab...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.04.18
  • 74× gelesen
Bauen

Mehr Platz für die Verwaltung

Pankow. Wer derzeit am Stiftsweg 1 vorbeikommt, wundert sich. Dort steht ein großes Bauschild, und auf dem Grundstück finden Bauarbeiten statt. Die Pankower Mieter der Wohnungsbaugesellschaft Gesobau wissen es bereits: Die Geschäftsstelle der Gesobau, die hier ihren Sitz hat, ist bereits im Dezember vorübergehend ausgelagert worden. Sie befindet sich jetzt in der Tino-Schwierzina-Straße 32. Auf Anfrage teilt Gesobau-Pressesprecherin Birte Jessen mit: „Am Stiftsweg 1 wird das bisherige...

  • Pankow
  • 20.03.18
  • 293× gelesen
Soziales

WBS mit Verzögerung

Das Lichtenberger Rentnerehepaar L. wollte in eine kleinere, kostengünstigere Wohnung umziehen. Es fand bei der Wohnungsbaugesellschaft Howoge eine geeignete Wohnung. Um sie anmieten zu können, wurde aber ein Wohnberechtigungsschein (WBS) benötigt. Den entsprechenden Antrag stellten die Eheleute im August beim Wohnungsamt Lichtenberg. Als sie Anfang November immer noch keinen WBS hatten, baten sie die Kummer-Nummer um Unterstützung. Die Kummer-Nummer setzte sich mit dem Wohnungsamt in...

  • Marzahn
  • 22.12.17
  • 291× gelesen
Politik
Mittes Baustadtrat Ephraim Gothe will, dass die Wohnungsbaugesellschaften  gezielt Wohnhäuser ankaufen. „Die Stadt muss für alle Einkommensschichten offen bleiben“, sagt er.

Eigentümer sollen an städtische Wohnungsbaugesellschaften verkaufen

Mit großformatigen Anzeigen in Zeitungen möchte Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) Immobilienbesitzer dazu bringen, bei Verkaufsabsichten doch an eine der sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften zu veräußern. Alles was im Besitz der Kommunalen ist, sichere bezahlbaren Wohnraum, so das Kalkül. Spekulanten sollen so ausgebremst werden. „Die Frage der Stadtentwicklung ist die neue soziale Frage“, sagt Gothe, der seit einem Jahr im Bezirksamt für die Ressorts Stadtentwicklung und Soziales...

  • Mitte
  • 07.12.17
  • 331× gelesen
Wirtschaft

Sonnenenergie für Mieter

Märkisches Viertel. Die Berliner Stadtwerke und die sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften haben ein Netzwerk zur Nutzung von Solarstrom gegründet. Auf Dächern sollen Sonnenkraftwerke gebaut werden, deren Ökostrom die Mieter in den Häusern kostengünstig beziehen können. „Wir haben alle schon gute Erfahrungen mit Mieterstromprojekten, die wir entweder allein oder mit Partnern umgesetzt haben“, sagt Gesobau-Chef Jörg Franzen stellvertretend für die Berliner Wohnungsgesellschaften. Die Gesobau...

  • Märkisches Viertel
  • 23.11.17
  • 26× gelesen
Soziales
Mit Transparenten und Trillerpfeifen protestierten Mütter und viele Kinder vor dem Servicebüro der "Wohnungsbauten-Gesellschaft Stadt und Land" in der Hermannstraße gegen die Eröffnung der Methadonpraxis.
3 Bilder

Bewohner des Rollbergkiezes wehren sich gegen neuen Standort einer Methadonpraxis

Neukölln. Weil der Mietvertrag in der Karl-Marx-Straße kurzfristig gekündigt wurde, benötigt die Ambulanz für Integrierte Drogenhilfe in der Nähe ihres bisherigen Standorts neue Räume. Diese stellt die Wohnungsbauten-Gesellschaft "Stadt und Land" bald in der Morusstraße zur Verfügung – zum Unmut vieler Familien im Wohngebiet. Ein ohrenbetäubender Lärm aus diversen Trillerpfeifen war am Nachmittag des 15. September weithin auf der Hermannstraße hörbar. Vor allem Mütter und ihre Kinder, die in...

  • Neukölln
  • 22.09.16
  • 470× gelesen
Soziales

Farbenpracht für die Kieze

Charlottenburg. Die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat Mieter und Mitarbeiter dazu aufgerufen, ihren Kiez zu verschönern, Blumen zu pflanzen und zu putzen. Am 1. April ging es in der Paul-Hertz-Siedlung in Charlottenburg-Nord los. Der nächste Termin im Bezirk ist am Sonnabend, 16. April, im Opernviertel. Um 10 Uhr treffen sich die Aktiven auf dem Hof an der Krumme Straße 77 und bringen Tausendschön, Ringelblumen und andere farbenfrohe Pflanzen in die Erde. Infos gibt es unter...

  • Charlottenburg
  • 12.04.16
  • 37× gelesen
Bauen
Achaz von Oerzten von CESA Investment, Jörg Franzen, Engelbert Lütke Daldrup, Jens-Holger Kirchner und Architekt Daniel Hanack beim Spatenstich.

Gesobau startet Neubauoffensive im eigenen Bestand

Pankow. Auf dem Grundstück Thulestraße 31-33 lässt die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau einen Neubau mit Mietwohnungen errichten.Vor wenigen Tagen vollzog Gesobau-Vorstand Jörg Franzen dafür mit dem Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Prof. Dr. Engelbert Lütke Daldrup, und Pankows Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) den ersten Spatenstich. Bis 2016 sollen dort 107 landeseigene Wohnungen entstehen. Etwa ein Drittel von ihnen werden zu sozial...

  • Pankow
  • 13.11.14
  • 120× gelesen
Wirtschaft
Maren Kern, Jörg Franzen, Dr. Barbara Hendricks, Michael Müller und Frank Balzer (von links) beim Festakt.

Großsiedlung wurde 50 Jahre alt

Märkisches Viertel. Mit einem Festakt auf dem Stadtplatz haben am 30. September die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU und das Bezirksamt das 50-jährige Bestehen des Märkischen Viertel gefeiert.Es war die Zeit der Teilung und Trennung, der Mauer und der damit verbundenen Insellage West-Berlins. Und der Bedarf an Wohnraum stieg. So entstand Anfang der 1960er Jahre das Märkische Viertel, das neuen Wohnraum für insgesamt 40 000 Menschen bot. 2014 jährt sich der Einzug der ersten Mieter ins...

  • Märkisches Viertel
  • 01.10.14
  • 62× gelesen
Bauen
Vertreter der Gesobau überreichten den symbolischen Spenden-Scheck.

Gesobau unterstützt vier lokale Akteure

Pankow. Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau hat die Einnahmen des diesjährigen Kunstfestes im Schlosspark Pankow vier Einrichtungen und Initiativen aus dem Bezirk gespendet.Bei dem in jedem Juni stattfindenden großen Kunstfest bieten unter anderem Künstler und Kunsthandwerker an Ständen ihre Arbeiten an. Es gibt ein buntes Kinderprogramm und zahlreiche Musikdarbietungen. In diesem Jahr kam beim Kunstfest ein Erlös von 5500 Euro zusammen. Dieses Geld kommt nun der Musikschule Béla Bartók, dem...

  • Pankow
  • 25.09.14
  • 34× gelesen
Bauen

Die Gesobau darf Neubauprojekt an der Gounodstraße umsetzen

Weißensee. Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau kann das von ihr Neubauvorhaben an der Gounodstraße in Angriff nehmen. Einen Antrag der Linksfraktion, mit dem der Neubau auf dem Hof eines bestehenden Gebäudes verhindert werden sollte, lehnte die Mehrheit der Bezirksverordneten ab. Als der Senat vor einiger Zeit Projekte städtischer Wohnungsunternehmen präsentierte, wurde auch das der Gesobau in Weißensee vorgestellt. In der Gounodstraße 29/33 steht ein viergeschossiges Wohnhaus aus den...

  • Weißensee
  • 20.03.14
  • 647× gelesen
Bauen

Gesobau stellte Übersicht für Pankower Senioren zusammen

Pankow. Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau hat einen "Seniorenstadtplan Pankow" herausgegeben. In diesem finden sich etwa 150 Adressen für allgemeine Beratungsangebote sowie Angebote aus dem Freizeit- und sozial-kulturellen Bereich.Der Stadtplan umfasst die beiden Postleitzahlenbereiche rund um das Pankower Zentrum. Zusammengestellt wurde die Publikation nach einer Befragung von Gesobau-Mitarbeitern, Mietern und Mitarbeitern des Pflegestützpunktes Pankow. Berücksichtigt wurden bei der...

  • Pankow
  • 20.03.14
  • 56× gelesen