Wohnungsbaugesellschaft

Beiträge zum Thema Wohnungsbaugesellschaft

Politik

Ohne WBS keine Wohnung

Rebecca S. (24) und Tino W. (27) aus Lichtenberg hatten endlich eine passende Wohnung gefunden. Es fehlte nur noch der Wohnberechtigungsschein (WBS), den sie brauchten, um die geförderte Wohnung anmieten zu können. Sie reichten die Unterlagen beim zuständigen Wohnungsamt ein und erwarteten die Zusendung des WBS, um bei der Wohnungsbesichtigung auch den erforderlichen Schein vorlegen zu können. Doch die Wochen zogen ins Land, ohne dass der WBS zugeschickt wurde. Das Paar trieb die Ungewissheit,...

  • Mahlsdorf
  • 21.10.20
  • 156× gelesen
Wirtschaft

Mietstundungen beantragt

Berlin. Bei den sechs städtischen Wohnungsbaugesellschaften sind wegen der Corona-Krise 1416 Anträge auf Mietstundung von Wohnungsmietern und 901 Stundungsanträge von Gewerbemietern eingegangen. Das Stundungsvolumen beträgt im Bereich Wohnen 978.485 Euro, im Gewerbebereich 6,9 Millionen Euro. Das geht aus der Antwort von Wohnstaatssekretär Sebastian Scheel auf eine Anfrage der Abgeordneten Gabriele Gottwald (beide Die Linke) hervor. Bei den Wohnungen liegt der Anteil der Mietstundungen bei...

  • Mitte
  • 16.07.20
  • 132× gelesen
Soziales

WBS mit Verzögerung

Das Lichtenberger Rentnerehepaar L. wollte in eine kleinere, kostengünstigere Wohnung umziehen. Es fand bei der Wohnungsbaugesellschaft Howoge eine geeignete Wohnung. Um sie anmieten zu können, wurde aber ein Wohnberechtigungsschein (WBS) benötigt. Den entsprechenden Antrag stellten die Eheleute im August beim Wohnungsamt Lichtenberg. Als sie Anfang November immer noch keinen WBS hatten, baten sie die Kummer-Nummer um Unterstützung. Die Kummer-Nummer setzte sich mit dem Wohnungsamt in...

  • Marzahn
  • 22.12.17
  • 476× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.