Wohnungskauf

Beiträge zum Thema Wohnungskauf

Bauen

Gesobau kauft Wohnungen

Charlottenburg. Die städtische Gesobau hat 36 Wohnungen von der Groth Gruppe übernommen. Das Eckhaus steht an der Wielandstraße und war 1987 mit Mitteln des 1. Förderwegs erbaut worden. Zum Objekt gehören auch 16 Autostellplätze. Dazu hat die Gesobau ihren Bestand um 87 Wohnungen und 40 Stellplätze in Tiergarten erweitert. Das Punkthaus und ein zweites Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Die Häuser an der Stülerstraße waren 1987 Teil der Internationalen Bauausstellung. Über den Verkaufspreis...

  • Charlottenburg
  • 29.07.21
  • 25× gelesen
Bauen
Ein mögliches Kaufobjekt? Wohnungen an der Scharnweberstraße im Quartiersmanagement Gebiet Auguste-Viktoria-Allee.

Zum geplanten Fusionsdeal von Vonovia und Deutsche Wohnen
Reinickendorfer SPD schlägt Erwerb von Wohnungen aus zwei QM-Gebieten vor

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat vorgeschlagen, Wohnungen in den beiden Quartiersmanagement (QM)- Gebieten am Letteplatz sowie an der Auguste-Viktoria-Allee und Klixstraße in Landeseigentum übergehen zu lassen. Die Sozialdemokraten reagierten damit auf die Ankündigung, dass das Land Berlin nach der möglichen Fusion der beiden Immobilienkonzerne Vonovia und Deutsche Wohnen rund 20 000 Wohnungen aus deren bisherigen Bestand kaufen will. Rund 1600 davon sollen sich in...

  • Reinickendorf
  • 11.06.21
  • 130× gelesen
Bauen
Das neue Wohnensemble an der Heilbronner Straße.
2 Bilder

Alle Wohnungen verkauft
Wohnhochhausprojekt "High West" stößt auf Interesse

Der Projektentwickler „Bauwert“ hat das Revitalisierungsvorhaben "High West" erfolgreich abgeschlossen. Die Aktiengesellschaft hat das Wohnhochhaus an der Heilbronner Straße/Ecke Karlsruher Straße vollständig verkauft. Die Käufer kämen überwiegend aus Berlin, teilt das Unternehmen mit. Auf einem 5000 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Heilbronner/ Karlsruher Straße errichtete die Bauwert AG bis Ende 2019 insgesamt 170 Wohnungen. Kernstück des Projektes ist das 70 Meter hohe ehemalige...

  • Halensee
  • 11.05.21
  • 242× gelesen
Bauen

Gropiushaus ist jetzt kommunal
WBM und Degewo kaufen zusammen 615 Wohnungen

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte hat an der Liebigstraße in Friedrichshain 107 Wohnungen gekauft. Das Gropiushaus in Neukölln übernahm die Degewo. Zwei landeseigene Wohnungsbaugesellschaften haben weitere Mietwohnungen von privaten Eigentümern aufgekauft. WBM  und Degewo erwarben als Bietergemeinschaft bei einem Veräußerungsverfahren insgesamt 615 Wohnungen aus dem Portfolio der Orlando Real Berlin GmbH. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart, heißt es. Die WBM...

  • Mitte
  • 14.01.21
  • 432× gelesen
Wirtschaft

Howoge kauft Wohnungen in Kreuzberg

Kreuzberg. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge hat jetzt 372 Wohnungen und 26 Gewerbeeinheiten im Milieuschutzgebiet Kreuzberg Nord gekauft. Die Häuser am Mehringplatz 12-14, Friedrichstraße 246 und Wilhelmstraße 2-6 hatte eine  Luxemburger Objektgesellschaft über ein Bieterverfahren angeboten. Laut Howoge ist über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart worden. Die Häuser will die Howoge bis Anfang Januar 2021 in ihren Bestand übernehmen. Die Wohnungen sind 1970 gebaut worden und stehen am...

  • Kreuzberg
  • 03.11.20
  • 54× gelesen
Bauen

Ein Quartier befindet sich in Wilhelmstadt
Degewo übernimmt drei Wohnquartiere von Deutscher Wohnen

Die Degewo hat von der Deutschen Wohnen drei Wohnquartiere erworben. Es handelt sich um 2142 Wohnungen und 33 Gewerbeeinheiten in Spandau, Lichterfelde und Schöneberg. Kaufsumme: 360 Millionen Euro. In Spandau übernimmt die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft knapp 650 Wohnungen in der Wilhelmstadt mit über 1000 Mietern sowie drei Gewerbeeinheiten. Alle Wohnungen wurden von 1975 bis 1993 erbaut, rund 80 Prozent davon sind geförderter Wohnungsbau, also Sozialwohnungen. Der Ankauf dieses...

  • Spandau
  • 01.01.20
  • 307× gelesen
Politik
Die ersten "Ballot Bins" gehen an den Start. 14 hängen in der Wilhelmstadt und vor dem Rathaus.
9 Bilder

Das war das Jahr 2019 in der Zitadellenstadt
Aufreger, Ärgernisse und alte Zöpfe in Spandau

Spatenstiche, Polleralarm, Ärger um zurückgekaufte Wohnungen, Jubel-Jubiläen, Kostenexplosionen, zwei Milieuschutzgebiete und ein Wassertaxi: Es gab Ärgernisse und Erfreuliches, aber auch Innovatives im vergangenen Jahr. Unser Rückblick fasst die wichtigsten Ereignisse zusammen. Januar: Das Schulamt stellt sein Konzept für Schulneubauten vor. Prognostisch braucht Spandau bis 2024 mindestens 1600 Schulplätze mehr. Vor allem die neuen Wohngebiete in der Wasserstadt und auf der Insel Gartenfeld...

  • Bezirk Spandau
  • 23.12.19
  • 364× gelesen
Soziales

2500 Wohnung im Problemkiez gehören nun der Gewobag
Rollberge-Siedlung zurückgekauft

Das städtische Wohnungsbauunternehmen Gewobag hat vom Luxemburger Konzern ADO Properties rund 2500 Wohnungen an der Schluchseestraße gekauft. Die Wohnungen gehören zu einem Gesamtpaket von knapp 5900 Wohnungen, die die Gewobag erworben hat. Die anderen 3400 Wohnungen befinden sich an der Heerstraße in Spandau. Laut Gewobag beträgt der Kaufpreis für das Gesamtpaket 920 Millionen Euro, die die Gewobag selbst finanziert. Sämtliche Wohnungen gehörten einst zur städtischen GSW, die 2004 vom...

  • Waidmannslust
  • 04.10.19
  • 923× gelesen
Bauen

Gesobau kauft Wohnungen in Karow

Karow. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau erweitert ihren Bestand jetzt um Wohnungen im Ortsteil Karow. Diese Immobilien im Neubaugebiet werden vom KapHag-Fonds 49 „Wohnen in Berlin-Karow“ gekauft. Zur Wohnanlage auf dem knapp 12.500 Quadratmeter großen Grundstück gehören Häuser an der Pfannschmidt-, Achilles- und Röländer Straße. Die 164 Wohnungen wurden in den 90er-Jahren gebaut, als das Neubaugebiet Karow Nord entstand. Die meisten haben drei Zimmer. Die vollständige Übergabe der...

  • Karow
  • 17.07.15
  • 368× gelesen
Bauen

Ausländischer Investor erwirbt 4000 Wohnungen an der Heerstraße

Staaken. Beim Bieten um rund 4000 Wohnungen im Bereich Heerstraße Nord ist das Land Berlin leer ausgegangen.In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass ein ausländischer Investor insgesamt rund 5000 Wohnungen erworben hat, darunter den Bestand an der Heerstraße. Wie am 18. Februar berichtet, standen die Wohnungen der Deutschen Wohnen für rund 1000 Euro pro Quadratmeter zum Verkauf. Städtische Gesellschaften wären allenfalls bis 640 Euro mitgegangen. Sehr enttäuscht vom Ausgang des Verfahrens...

  • Staaken
  • 23.02.15
  • 533× gelesen
Bauen und Wohnen
Eigentumswohnungen in beliebten Innenstadtlagen sind in den vergangenen Jahre teuer geworden.

Tipps zum Wohnungskauf in der Stadt

Die Preise für Eigentumswohnungen steigen: Knapp sechs Prozent mehr mussten Käufer 2013 für eine Eigentumswohnung ausgeben als im Jahr davor. Das geht aus dem aktuellen F+B-Wohn-Index Deutschland hervor.Bernd Leutner, Geschäftsführer des F+B Forschungsinstituts in Hamburg, erklärt: "Die Preisentwicklung von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern spiegelt die nach wie vor hohe Attraktivität von Sachwertinvestitionen wider." Großstädte wie Hamburg, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, München und...

  • Mitte
  • 18.12.14
  • 109× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.