Wohnungsräumungen

Beiträge zum Thema Wohnungsräumungen

Soziales

Mieterhöhungen zurückgenommen

Marzahn. Die Wohnungsgesellschaft Stadt und Land hat die Mitte März versandten Mieterhöhungen wieder zurückgenommen. Das landeseigene Unternehmen will laut einer Pressemitteilung der Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung bis auf Weiteres keine Mieterhöhungen mehr vornehmen. Die Entscheidung der Stadt und Land erfolgte im Zusammenhang mit einem Senatsbeschluss zur Verbesserung des Mieterschutzes. So sollen die städtischen Wohnungsbaugesellschaften und die Berlinovo bis auf Weiteres...

  • Marzahn
  • 25.03.20
  • 134× gelesen
Soziales

Rücksicht nehmen in Corona-Krise

Marzahn-Hellersdorf. Die Linke im Bezirk fordert alle Verantwortlichen, von der Bundesregierung bis zu den Wohnungsgesellschaften auf, Menschen angesichts der Corona-Krise nicht zusätzlich zu belasten. Auf Zwangsräumungen von Wohnungen, Stromsperrungen und Leistungskürzungen, etwa durch das Jobcenter, soll verzichtet werden. Eine für den 18. März anberaumte Wohnungsräumung in Marzahn wurde von der Degewo ausgesetzt. hari

  • Marzahn
  • 18.03.20
  • 60× gelesen
  • 1
SonstigesAnzeige

Wohnungsräumung Berlin
Eine Schlankheitskur für euren Haushalt

Von allem zu viel Wer kennt das nicht? Das Haus oder die Wohnung platzt aus allen Nähten, aber ihr könnt euch schlecht von etwas trennen. Die meisten machen dies erst, wenn das Wohndomizil eh schon renoviert werden muss, sei es durch den Maler oder sonstige Handwerker. Aber könnt ihr denn nicht einfach so ausmisten? Die Wohnungsräumung Kosten sind gar nicht so hoch wie manch einer jetzt wohl denkt. Schon mal über eine Entrümpelung nachgedacht? Es gibt in eurem Haushalt manches Teil, welches...

  • Neukölln
  • 17.11.18
  • 28× gelesen
SonstigesAnzeige

Studenten-Power hilft
Wohnungsräumung in Berlin

Halteverbotszone: Wohnungsräumung Berlin Erleichtern Sie sich das Be- und Entladen Ihres Umzugstransporters durch Halteverbotsschilder vor der Haustür. Ihr zuständiges Bezirksamt leitet Sie im Grunde genommen an die Straßenverkehrsbehörde weiter. Dort können Sie im Wesentlichen für eine Pauschale von 11,50 Euro - oder 30 Euro bei erhöhtem Verwaltungsaufwand - eine Einzelanordnung beantragen und anschließend bei örtlichen Schilderfirmen die Halteverbotsschilder mieten. Die...

  • Neukölln
  • 17.11.18
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.