Wuhletal

Beiträge zum Thema Wuhletal

Sport
Der Wuhletal-Wanderweg führt von Köpenick bis Ahrensfelde mitten durch Marzahn-Hellersdorf. Er ist gut befestigt und liegt größtenteils im Schatten. Direkt am Weg gibt es unzählige Sitzbänke zum Rasten.
18 Bilder

Am Ziel lockt ein Panoramablick
Eine Radtour entlang der Wuhle versetzt in Urlaubslaune und garantiert überraschende Begegnungen

Wer in diesem Jahr den Sommerurlaub in Berlin verbringt, dem bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Erholung. Für Familien eignet sich beispielsweise das Wuhletal für einen Tagesausflug. Es können Tiere beobachtet werden, Spielplätze und Einkehrmöglichkeiten sind direkt am Weg oder in der Nähe. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß geht es auf dem Wuhletal-Wanderweg vom Forum Köpenick unweit der Wuhlemündung in die Spree auf knapp zwölf Kilometern Richtung Norden zum Kienbergpark. Bis auf wenige...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 03.07.21
  • 1.246× gelesen
  • 1
Umwelt

„Erfolg für Naherholungsraum“
Der Senat beschließt Ökokonto-Projekt für Biotopverbund Wuhletal

Ökokonten gelten als ein wirksames Instrument zur Bewältigung der ökologischen Folgen großer Bauvorhaben. Damit sollen bei Bauprojekten mögliche Ausgleichsflächen bereits definiert sein, wenn sie dann benötigt werden. Nun wurde die Aufstellung des zweiten gesamtstädtischen Ökokontos durch den Senat beschlossen. Es soll im Biotopverbund Wuhletal entstehen. Das Ökokonto-Projekt Malchower Auenlandschaft gibt es bereits. Nach Angaben der Senatsumweltverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 13.03.21
  • 42× gelesen
Umwelt

Baumfällungen im Wuhletal

Biesdorf. Im Rahmen von Bauarbeiten an der Gasleitung im Wuhletal kommt es bis Ende Februar zu Baumfällungen an der Chemnitzer Straße 44 und 62 sowie an der Straße Am Brodersengarten. In Abstimmung und mit Genehmigung des Straßen- und Grünflächenamts entfernt die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg 29 Bäume und 32 Gehölze. „Ein Erhalt dieser Bäume/Großsträucher ist nicht möglich, da teilweise in offener Bauweise gebaut wird und Vorhalteflächen für die Baustelleneinrichtung erforderlich sind....

  • Biesdorf
  • 19.02.21
  • 48× gelesen
Umwelt
"Zu unserer Ausstattung gehören auch die eigenen Sinne", sagt Caroline Thiem. Sie ernährt sich vegetarisch und achtet wie ihr Kollege Toni Becker auch in ihrer Freizeit auf umweltbewusstes Verhalten. Bei jedem Wetter sind sie unterwegs.

Ein ungleiches Team
Caroline Thiem und Toni Becker sind die neuen Ranger in Marzahn-Hellersdorf

Die Temperaturen befinden sich tief im Minusbereich, als die beiden Stadtnatur-Ranger für Marzahn-Hellersdorf an diesem Februar-Tag zum Treffen nach Biesdorf einladen. Es schneit unaufhörlich. Bei jedem Schritt knirscht der Schnee unter den Stiefeln. Caroline Thiem lässt sich von der klirrenden Kälte nicht beeindrucken. Begeistert zeigt sie auf einen Baumstamm, den ein Biber angenagt hat. Toni Becker ist schon ein paar Meter weiter. Er bahnt sich einen Weg durch das gefrorene Schilf am...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.02.21
  • 857× gelesen
Umwelt

Im Einsatz für die Natur
Zwei Stadtnatur-Ranger sind ab sofort in Marzahn-Hellersdorf unterwegs

Im Mai 2020 ist das Pilotprojekt „Stadtnatur-Ranger“ der Senatsumweltverwaltung gestartet. Seit dem 18. Januar ist das Team nun vollständig. Ab sofort sind insgesamt 22 Ranger in allen Bezirken im Einsatz. Das Projekt wird von der Stiftung Naturschutz Berlin in Kooperation mit den Bezirksämtern umgesetzt. „Unser Ziel ist es nicht nur, einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer Stadt zu leisten. Die Ranger werden auch als Ansprechpartner rund um Naturschutzfragen für die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.01.21
  • 143× gelesen
Umwelt

Senat sieht keine Eile geboten
Unterschutzstellung des Wuhletals ohne Priorität

Mehr als 16 Kilometer ist es lang, verläuft von der Stadtgrenze im Norden bei Ahrensfelde bis südlich nach Köpenick. Das Wuhletal mit seinem beliebten Rad- und Wanderweg soll unter Schutz gestellt werden. Darin sind sich Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick einig. Einen Zeitplan für das Vorhaben gibt es vonseiten des Senates allerdings nicht. Dies teilte Umweltstaatssekretär Stefan Tidow dem Abgeordneten Kristian Ronneburg (Die Linke) auf eine Anfrage mit. Unterschutzstellungsverfahren...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.12.20
  • 59× gelesen
Verkehr

Vier Varianten werden geprüft
Bezirk gibt Machbarkeitsstudie zur Sanierung der Wuhlebrücken in Auftrag

Im Rahmen der geplanten Sanierung der Eisenacher Straße sollen auch die Brückenbauwerke erneuert werden. Auf welche Weise dies geschehen könnte, soll eine gerade in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie untersuchen. Im Wesentlichen geht es darum, ob die beiden Brücken saniert und verbreitert oder neu gebaut werden sollen. Das vom Bezirksamt beauftragte Ingenieurbüro prüft dazu vier Varianten. Eine davon sieht den Rückbau der bestehenden Brückenbauwerke sowie den Neubau der Hellersdorfer Brücke...

  • Hellersdorf
  • 24.08.20
  • 256× gelesen
Sport

Nordic Walking im Wuhletal

Kaulsdorf. Das Stadtteilzentrum Kaulsdorf, Brodauer Straße 27-29, sucht einen ehrenamtlichen Kursleiter für Nordic Walking. Der Kurs soll einmal wöchentlich stattfinden und ab September starten. Ziel ist das nahe Wuhletal. Nordic Walking Stöcke für zehn Teilnehmer sind im Stadtteilzentrum vorhanden. Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Mehr Informationen gibt es per E-Mail an stz-kaulsdorf@ev-mittendrin.de oder unter Telefon 56 58 87 62. PH

  • Kaulsdorf
  • 19.08.20
  • 98× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe „Angst & Panik“ hat noch freie Plätze für Betroffene

Marzahn. Die Selbsthilfegruppe „Angst & Panik“, die sich jeden Montag von 16 bis 17.30 Uhr in der Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf, Alt-Marzahn 59 A, trifft, hat noch Platz für weitere Betroffene. In den Treffen wird einander zugehört, es werden Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsam Lösungen gesucht, um vorhandene Ängste unter Kontrolle zu bekommen. Wer selbst Hilfe benötigt, wendet sich an Yvonne Vedder und Tilmann Pfeiffer unter 542 51 03 oder...

  • Marzahn
  • 06.08.20
  • 220× gelesen
  • 1
Umwelt

Fotoausstellung über das Wuhletal

Hellersdorf. Der Kaulsdorfer Heino Mosel (1930-2015) hat über Jahrzehnte die Veränderungen im Wuhletal aus der Perspektive des Naturschützers begleitet und mit der Kamera dokumentiert. Die dabei entstandenen Fotos präsentiert das Bezirksmuseum in einer kostenfreien Wanderausstellung „Wuhletal im Wandel“ bis zum 3. April in der Volkshochschule, Mark-Twain-Straße 27. Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr von 8 bis 20 Uhr. hari

  • Hellersdorf
  • 12.02.20
  • 26× gelesen
Blaulicht
3 Bilder

umgekippter LKW legt verkehr lahm
Kanalservice LKW kippt in Marzahn um

Am Mittwochmittag kam es auf der Marzahner Kemberger Straße zu einem Verkehrsunfall bei dem ein LKW, eines Kanalservices, umgekippt ist. Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar und wird von der Polizei ermittelt. Der Fahrer und der Beifahrer wurden dabei leicht Verletzt und mit ein Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Kemberger Straße war für die Zeit der Bergungs und Aufräumarbeiten, zwischen Havemannstraße und Wuhletalstraße/Blumberger Damm, voll gesperrt.

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 05.02.20
  • 1.541× gelesen
Ausflugstipps
An einigen Stellen im Wuhletal lässt sich das Ufer der Wuhle direkt betreten. Hier bietet sich ein Blick auf das Flüsschen, das auch in diesem Sommer erneut zu wenig Wasser führt.
4 Bilder

Eine Wanderung in die Natur
Entlang der Wuhle gibt es viel zu entdecken

Wenn das Wetter es zulässt, bietet sich das Wuhletal für eine Wanderung durch den Bezirk an. Hierzu wurde der Wuhletal-Wanderweg mit seinen Sehenswürdigkeiten und Rastmöglichkeiten angelegt. Eine solche Wanderung ist vielleicht auch mit Kindern noch vor dem Ende der Ferien unter der Woche möglich. Dafür ist der Wuhletal-Wanderweg bestens geeignet. Er ist über weite Strecken gut ausgebaut, sogar befestigt und für Rollstuhlfahrer sowie Eltern mit Kinderwagen geeignet. Auch eine Radtour ist zu...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.07.19
  • 2.315× gelesen
Verkehr
An der Kyritzer Straße gibt es zwar eine Fußgängerbrücke über die Fernwärmeleitung ins Wuhletal. Von dort geht es aber nicht weiter, weil es weit und breit keine Querung der Wuhle gibt.
2 Bilder

Brücke für Fußgänger und Radfahrer
SPD-Fraktion setzt sich für neue Wuhle-Querung ein

Die SPD schlägt den Bau einer Brücke über die Wuhle zwischen Hellersdorf und dem Marzahner Wohngebiet Landsberger Tor vor. Sie soll die Brücke in der Eisenacher Straße entlasten und Fußgänger und Radfahrern die Durchquerung des Wuhletals ermöglichen. Die Idee ist nicht neu. Schon 2015 hatte der damalige CDU-Stadtrat Christian Gräff ein solches Bauwerk vorgeschlagen, aber nicht wie geplant bis zu Beginn der IGA 2017 umgesetzt. Damals hatte sich die Fraktion der Linken gegen den Brückenbau...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 04.06.19
  • 377× gelesen
Kultur
Felix und Peter Pohnert haben im Maxie-Treff ihre erste gemeinsame Foto-Ausstellung.
4 Bilder

Ein gemeinsames Hobby
Enkel und Großvater stellen zusammen ihre Fotos aus

Ein gutes Zusammenspiel der Generationen ist sehr gut möglich. Das zeigt die Fotoausstellung von Peter Pohnert und seinem Enkel Felix im Maxie-Treff. Die Ausstellung heißt „Mein Wuhletal zwischen Marzahn und Hellersdorf“ und sagt im Titel schon fast alles über den Inhalt der gezeigten Bilder. Es sind Fotos von der Natur, lauschigen sowie imposanten Ecken und von Tieren in dem Gebiet an der Wuhle, vor allem im Bereich des Kienbergs. Rund 40 Arbeiten umfasst die Schau. Eigentlich sollte es im...

  • Hellersdorf
  • 26.04.19
  • 342× gelesen
Bildung
Die Spur der Steine in der Ausstellung führt in die Zeit der Entstehung des Wuhletals am Ende der letzten Eiszeit.
4 Bilder

Gletschereis und Gummistiefel
Im „Wolkenhain“ eröffnet eine Dauerausstellung zur Geschichte des Kienbergs

Die Grün Berlin GmbH hat im „Wolkenhain“ auf dem Kienberg eine Dauerausstellung zur Geschichte des Geländes eröffnet. Sie gibt Besuchern unter anderem Einblicke in die Entstehung des Kienbergs. Die Ausstellung im Besucherservice des Aussichtsbauwerks spannt den Bogen vom Beginn der letzten Eiszeit bis zum Aufschütten des Kienbergs mit Bauschutt während der Entstehung der Großsiedlung Marzahn. Dazwischen lag die Entstehung des Berliner Urstromtales im Zuge des Abschmelzens der Eismassen. Ein...

  • Marzahn
  • 31.03.19
  • 391× gelesen
Kultur
Das Heizkraftwerk Reuter West repräsentiert im Kalender den Bezirk Spandau. Vattenfall organisiert dort Besichtigungen.

Berlin mal anders: Kalender für Entdecker erschienen

„Hidden Places“ sind Orte, die im Verborgenen liegen, an denen es aber Besonderes zu entdecken gibt. Sie sind eine Alternative zu überrannten Sehenswürdigkeiten. Jetzt ist ein Kalender erschienen, der ihre Atmosphäre in Bildern festhält. Jeden Monat zeigt der Kalender „Berlin – Hidden Places 2019“ eine Ansicht aus einem der zwölf Bezirke. Die Auswahl wurde von den geborenen Zehlendorfern Nasrin Khan-Wagner und Christian Wagner zusammengestellt, die die Stadt gerne immer wieder neu kennenlernen....

  • Spandau
  • 01.10.18
  • 237× gelesen
Sport

Wanderung mit Kleingärtnern

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirksverband der Gartenfreunde Marzahn lädt am Sonntag, 27. Mai, zu einer Kleingartenwanderung ein. Sie beginnt um 10 Uhr am U-Bahnhof Kienberg und führt über den Wuhlesteg zur Kleingartenanlage „Am Kienberg“. Anschließend geht es über den Wuhlewanderweg und andere Kleingartenanlagen zur Endstation, der Kleingartenanlage „Am Fuchsberg“ an der Alfelder Straße in Biesdorf. Die Wanderstrecke ist rund 7,5 Kilometer lang. Wer nicht gut zu Fuß ist und sich einige Kilometer...

  • Marzahn
  • 20.05.18
  • 45× gelesen
Verkehr

Weg zwischen Marzahn und Hellersdorf wieder frei

Marzahn-Hellersdorf. Die Wegeverdingung zwischen Marzahn und Hellersdorf über den Gottfried-Funeck-Weg ist wieder frei. Die Sanierungsarbeiten am Wuhlesteg wurden vorfristig abgeschlossen. Damit ist auch die Verbindung über den Wuhletalweg zwischen Eisenacher Straße und Cecilienstraße wieder geöffnet. Im Februar bleibt der bewaldete Bereich des Kienbergparks noch gesperrt. Hier finden Baumpflegearbeiten statt, die unter anderem der Beseitigung von Sturmschäden dienen. Die Kienbergspitze mit...

  • Marzahn
  • 24.01.18
  • 70× gelesen
Bauen
Eine enge Partnerschaft verband Gottfried Funeck (links) unter anderem mit Hendrik Gottfriedsen (rechts), dem ehemaligen Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH.
3 Bilder

Bezirk ehrte mit Gottfried-Funeck-Weg einen engagierten Gartenplaner

Seit einem Jahr heißt der neue Weg zwischen den Gärten der Welt und dem anliegenden Siedlungsgebiet Gottfried-Funeck-Weg. Der ehemalige Leiter des Gartenamtes des Ost-Berliner Magistrats wäre in diesem Januar 85 Jahre alt geworden. Mit der Benennung des Weges nach Gottfried Funeck (1933-2011) würdigte das Bezirksamt einen Menschen, der sich um den Bezirk in besonderer Weise verdient gemacht hat. Funeck plante und leitete die Gestaltung der Flächen unterhalb des Kienbergs zur Ostberliner...

  • Marzahn
  • 22.01.18
  • 477× gelesen
  • 1
Bauen

Zäune am Kienberg sollen Spaziergänger vor Bauarbeiten schützen

von Harald Ritter Große Teile des Kienbergparks sind seit dem Jahreswechsel wieder geschlossen. Die Zäune dienen der Sicherheit von Spaziergängern. Nach dem Ende der IGA hat die Grün Berlin GmbH Teile des Kienbergparks zügig für Besucher freigegeben. Der Jelena-Santic-Friedenspark und die Märkischen Gärten an der Hellersdorfer Straße konnten schon seit November wieder betreten werden. Spaziergänger oder Jogger glaubten offenbar, dass damit der gesamte Kienbergpark frei zugänglich sei. Sie...

  • Hellersdorf
  • 13.01.18
  • 302× gelesen
Bauen

Bezirksamt setzt sich nicht für den Abbau von Zäunen und Beleuchtung im Wuhletal ein

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hält an der Beleuchtung der Wege im Wuhletal und an den Weidezäunen fest. Es schätzt ein, dass dadurch die Neuansiedlung von Pflanzen und Tieren nicht behindert, sondern eher gefördert wird. „Durch die Umzäunungen wird die Beweidung erst möglich“, erklärt Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU). Die Beweidung wiederum habe den Zweck, den Landschaftsraum offen zu halten und die Waldentwicklung, beispielsweise durch den um sich greifenden Eschenahorn, zu...

  • Marzahn
  • 10.10.17
  • 211× gelesen
Kultur

Das Wuhletal im Wandel

Marzahn. Das Bezirksmuseum, Alt-Marzahn 51, zeigt in einer neuen Ausstellung Fotos aus dem Wuhletal. Unter dem Titel „Wuhletal im Wandel“ stellt sie die Entwicklung der ländlich geprägten Niederung zu einem Grünzug in städtischer Umgebung seit den 1980er-Jahren dar. Die Fotos stammen aus der Sammlung des Kaulsdorfer Naturschützers Heino Mosel (1930-2015). Die Ausstellung ist bis zum 15. Oktober in Haus 1 des Bezirksmuseums, Alt-Marzahn 51, zu sehen. Öffnungszeiten sind Mo-Fr und So von 11-17...

  • Marzahn
  • 27.04.17
  • 39× gelesen
Soziales

Putzaktion im Wuhletal

Kaulsdorf. Wer etwas für die Sauberkeit im Wuhletal tun will, kann bei der Frühjahrsputzaktion am Sonnabend, 1. April, mitmachen. Anwohner befreien von 9 bis 12 Uhr die Flächen um den S-und U-Bahnhof Wuhletal von Müll. Die BSR stellt Müllsäcke und holt diese nach Beendigung der Putzaktion wieder ab. Wer Arbeitshandschuhe hat, sollte diese mitbringen. Treffpunkt ist der westliche Eingang am Fußgängertunnel. Mehr Infos bei Manja Jacob, Gründerin der Initiative, unter  0176/72 52 53 10....

  • Hellersdorf
  • 18.03.17
  • 32× gelesen
Kultur
Agraringenieurin Josephine Neumann und der Brandenburger Landwirt Werner Mette führen die drei Dülmener Pferde auf ihre neue Weide im Wuhletal.
3 Bilder

Die IGA 2007 GmbH startet Weideprojekt für bedrohte Tiere

Marzahn-Hellersdorf. Die IGA bekommt eine weitere Attraktion. Besucher der internationalen Gartenschau werden ab Mitte April auch Tiere auf dem Gelände weiden sehen können. Mit dem sogenannten Arche-Park will die IGA 2017 GmbH ihr Konzept einer auf das Grün in Großstädten zugeschnittenen Gartenschau abrunden. Hierzu gehört auch zunehmend die Tierhaltung, die in die Pflege von Grünflächen und Landschaften eingebunden ist. Die IGA-Geschäftsführung wählte solche Tierrassen aus, die vom Aussterben...

  • Marzahn
  • 11.02.17
  • 403× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.