Alles zum Thema Zeichnungen

Beiträge zum Thema Zeichnungen

Kultur

Offene Ateliers am 18. November

Wilmersdorf. Der Künstler Harald Gnade lädt am Sonntag, 18. November, alle Kunstinteressierten in seine offenen Ateliers in die Babelsberger Straße 40/41, ein. Zusammen mit anderen Künstlern bietet er Kunst auf vier Etagen, darunter Malerei, Grafiken, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Fotografie. Geöffnet ist von 14 bis 20 Uhr, die Werkschau findet auf fünf Etagen statt. maz

  • Wilmersdorf
  • 12.11.18
  • 9× gelesen
Kultur
Paul Kothers trauriger Clown (Bajazzo) ist mit hundert weiteren Werken in der Ausstellung zu sehen.

Melancholisch expressiv
Bastion Kronprinz zeigt Paul Kothers Nachlass

Erstmals zeigt ein Museum ausführlich die Werke des Expressionisten Paul Kother. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 6. Januar auf der Zitadelle. Melancholischer Expressionismus: So lassen sich die Werke von Paul Kother am besten beschreiben. Die Bastion Kronprinz zeigt jetzt erstmals umfangreich den künstlerischen Nachlass des deutschen Malers und Grafikers, der 1963 in Weimar starb. Ausgestellt sind rund 100 seiner Ölgemälde und Pastelle, dazu zahlreiche Zeinungen, Aquarelle und...

  • Haselhorst
  • 21.10.18
  • 67× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Kunstverein

Neukölln. Unter dem Titel „Im Zweifel“ sind in den Räumen des Kunstvereins Neukölln, Mainzer Straße 42, Zeichnungen von Petra Lottje und Matthias Beckmann zu sehen. Sie waren im Kriminalgericht Moabit, dem größten Strafgericht Europas, unterwegs und haben sich mit der Architektur des Gebäudes auseinandergesetzt. Außerdem haben sie soziale Interaktionen der Menschen, die hier anzutreffen sind, festgehalten. Die Ausstellung ist geöffnet bis 11. November mittwochs bis sonntags, 14 bis 20 Uhr....

  • Neukölln
  • 29.09.18
  • 34× gelesen
Kultur

Über die Zeichen der Zeit

Neu-Hohenschönhausen. Zeichnungen von Sabine Friesicke und Inge Krause zeigt noch bis Mittwoch, 22. August das Studio im Hochhaus in der Zingster Straße 25. Unter dem Titel „Zeit Zeichen“ präsentieren die beiden Künstlerinnen aktuelle Arbeiten: Sabine Friesicke führt den Stift mit Tusche, Gouache, Wasserfarbe oder Graphit über das Papier, während das Metronom den Takt vorgibt. Linien enden nach einer Minute, werden zu Kollagen zusammengeführt. Das Ergebnis sind Zufälle, Zeiträume, Zeitinseln....

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 19.07.18
  • 32× gelesen
Kultur
In der Ausstellung "Anonyme Zeichner" werden Bilder gezeigt, von denen niemand wissen soll, wer sie gezeichnet hat.

Kunst ohne Identität
Ausstellung zeigt anonyme Werke

Ist das Kunst oder kann das weg? Manch anerkanntes Werk, hinter dem ein großer Name steht, ist für Laien nicht als Schatz erkennbar. Wie wichtig ist die Person, die die Kunst geschaffen hat, wenn es um den Wert der Arbeit geht? In der Galerie im Körnerpark können Besucher dies nun im Selbstexperiment herausfinden, in der neuen Ausstellung "Anonyme Zeichner". Die dort gezeigten Werke können zum Einheitspreis von 200 Euro erworben werden. Ob sie von bekannten Künstlern oder Hobbyzeichnern...

  • Neukölln
  • 06.07.18
  • 233× gelesen
Kultur
Manfred Rother ist fasziniert von des Natur des Erpetals.
2 Bilder

Bäume an der Erpe
Manfred Rother zeigt Fotografien und Zeichnungen

„Bäume“ ist der schlichte Titel der neuen Ausstellung in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. In dieser zeigt der Fotograf und Maler Manfred Rother seine stimmungsvollen Zeichnungen von einer naturbelassenen Landschaft. Diese Bilder entstanden bei seinen unzähligen Touren entlang des kleinen Flüsschens Erpe. Der Wasserlauf zieht sich etwa 33 Kilometer von Werneuchen über Altlandsberg, Neuenhagen, Hoppegarten und Waldesruh bis nach Hirschgarten. Dort mündet die Erpe in die Spree. „Mich...

  • Weißensee
  • 18.06.18
  • 99× gelesen
Kultur

Kostenlose Kunstkurse

Reinickendorf. Das Projekt „resiart“, Residenzstraße 132, bietet kostenlose Kunstkurse an. Bis zum 25. Juni geht es jeweils montags von 17 bis 20 Uhr um Märchen, Mythen und Träume. Unter der Anleitung von Daniel Schwarz arbeiten die Teilnehmer mit Acrylfarben. Speziell an Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren richtet sich ein Mal- und Zeichenkurs mit Ercan Arslan bis zum 26. Juni immer dienstags von 17 bis 20 Uhr. Zu den Kursen werden die Materialien gestellt. Weitere Information unter...

  • Reinickendorf
  • 03.06.18
  • 17× gelesen
Kultur
Schwarzweiß oder bunt, mit Stift, Kreide oder Feder: Bei der Ausstellung ist alles erlaubt.
2 Bilder

"Anonyme Zeichner" im Körnerpark: Bewerbungsfrist endet am 11. Mai

Wird Kunst als solche erkannt? Oder lässt sich der Käufer von großen Namen beeinflussen? Darum geht es unter anderem in der „Ausstellung „Anonyme Zeichner“, für die sich jetzt jedermann bewerben kann. Die Idee ist bestechend: Von Mitte Juli bis Mitte September werden in der Galerie im Körnerpark, Schierker Straße 8, rund 500 Zeichnungen von 500  Zeichnerinnen und Zeichnern gezeigt – ohne Signatur und ohne Namensschildchen. Die Arbeiten werden für einen Einheitspreis von 200 Euro verkauft,...

  • Neukölln
  • 07.04.18
  • 656× gelesen
Kultur

Malerei und Zeichnungen

Fennpfuhl. „Landschaftsimpressionen“ ist der Titel einer Ausstellung mit Malerei und Zeichnungen von Uta Fürstenberg, die noch bis zum 24. April in der Anton-Saefkow-Bibliothek zu sehen ist. Die Künstlerin, Kunsterzieherin und pensionierte Kunstpädagogin lehrte bis zur Jahrtausendwende an Schulen in Berlin-Mitte. In Zirkeln im Haus der Lehrer am Alexanderplatz, Kursen an der Kulturakademie und Studienreisen im In- und Ausland hat sie sich stetig weiterentwickelt. Viele ihrer Arbeiten waren...

  • Fennpfuhl
  • 26.03.18
  • 13× gelesen
Kultur

Künstlerinnen am Amalienpark

Pankow. Der Verein Kunst und Literatur Forum Amalienpark zeigt bis 7. April die neue Ausstellung „Zeichen setzen. Malerisches Zeichnen – zeichnerisches Malen“. Dabei sind Arbeiten von Andrea Engelmann, Dorothee Helena Jacobs und Karin Tiefensee zu sehen. Die Ausstellung in der Galerie Forum Amalienpark in der Breitenstraße 2a ist dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr sowie sonnabends von 11 bis 16 Uhr zu besichtigen. Weitere Informationen auf www.amalienpark.de. BW

  • Pankow
  • 24.03.18
  • 16× gelesen
Kultur
Raphael Peters fragt gerne seine Freunde, was sie in seinen Zeichnungen sehen und benennt diese dann danach.
4 Bilder

Ausstellung zugunsten des Vereins Rückenwind, der Fahrräder an Flüchtlinge verschenkt

Eine Ausstellungseröffnung wird am Donnerstag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Kaduka-Bar, Weser-straße 207, gefeiert: Raphael Peters zeigt zehn großformatige Zeichnungen, die zum Verkauf stehen. Von dem Erlös bekommt der Neuköllner Verein „Rückenwind“ etwa ein Drittel ab. Der verschenkt seit einigen Jahren Fahrräder an Flüchtlinge – mit großem Erfolg. Schon im vergangenen Jahren hat der selbstständige Illustrator und Art Director eine ähnliche Ausstellung für den Verein, der seinen Sitz an der...

  • Neukölln
  • 17.01.18
  • 174× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung mit Ost-Berliner Impressionen eröffnet

„Zwischen Palast und Gasometer“ heißt die neue Sonderausstellung, die das Museum Pankow in seiner Ausstellungshalle in der Prenzlauer Allee 227/228 präsentiert. Die Schau zeigt Arbeiten der Malerin und Grafikerin Ursula Strozynski und des Fotografen Rainer Ahrendt. Beide studierten an der Technischen Universität Dresden Architektur und zogen anschließend nach Berlin. Unabhängig voneinander begannen sie sich Ende der 1970er-Jahre mit ihrem Wohnumfeld künstlerisch...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.01.18
  • 46× gelesen
Kultur
Die Kunstwerke im Ratz-Fatz zeigen Menschen, Tieren und Naturmotive.
2 Bilder

Werke geistig behinderter Menschen im Ratz-Fatz ausgestellt

Sie hängen fein säuberlich nebeneinander aufgereiht und zeigen Menschen, Porträts, Tiere und Bäume. Wer es nicht besser weiß, denkt im ersten Moment, dass Kinder hinter den Zeichnungen stecken. Es sind jedoch Menschen, die mit einer geistigen Behinderung leben müssen. Dass auch sie künstlerisches Talent besitzen, beweist eine die Kunstausstellung im "Ratz-Fatz". „Diese Menschen haben keine Ausbildung, aber sie wollen etwas ausdrücken. Sie sind nicht so geschickt, doch das ist das Gute. Sie...

  • Niederschöneweide
  • 06.12.17
  • 92× gelesen
Kultur

Ausstellung über Slowenien

Charlottenburg. In der Epiphanienkirche, Knobelsdorffstraße 72, kann vom 18. November bis zum 31. Dezember die Ausstellung "Brücken über die Ljubljanica" besichtigt werden. Präsentiert werden Zeichnungen über Slowenien und seinen Nationaldichter France Preseren, der Eintritt ist frei. Die Vernissage findet am Sonnabend, 18. November, um 19 Uhr statt. Infos auf epiphanien-charlottenburg.kw01.net/event/3250422. maz

  • Charlottenburg
  • 13.11.17
  • 8× gelesen
Kultur

Die ganze Welt des Zeichnens: 50 Künstler zeigen ihre Arbeiten

Prenzlauer Berg. „Zeichensprache“ heißt die neue Ausstellung, die bis zum 17. Januar in der Galerie Parterre zu besichtigen ist. In der kommunalen Galerie in der Danziger Straße 101 ist diesmal eine umfangreiche Schau mit Zeichnungen von 50 Künstlern zu sehen. Sie alle eint, dass sie von 1994 bis 2017 an der Kunsthochschule Weißensee „Visuelle Kommunikation“ bei Nanne Meyer studierten. Deren Studenten sind in die unterschiedlichsten Bereiche des Zeichnens aufgebrochen. Nicht wenige von...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.10.17
  • 24× gelesen
Kultur

Alltagsgegenstände in anderem Licht: Hanna Hennenkemper stellt aus

Pankow. „Re: privat“ ist der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie Pankow. In der Breiten Straße 8 sind bis zum 5. November Zeichnungen und Druckgrafiken der Pankower Künstlerin Hanna Hennenkemper zu sehen. Sie zeichnet Alltagsgegenstände wie eine Zange, einen Bleistiftanspitzer oder einen Wandhaken. Banaler geht’s nicht. Auf subtile Art und Weise schafft es Hanna Hennenkemper aber, die Körperlichkeit und die Umrisse dieser Gegenstände mit feinsten Linien so zu verändern, dass man sie...

  • Pankow
  • 24.10.17
  • 36× gelesen
Bildung
Für ihren Stadtplan zeichneten die Schüler unter anderem das Pankower Rathaus.
3 Bilder

Lieblingsorte in neuem Stadtplan: Schüler erkundeten Pankow

Pankow. Kinder aus der Schule Eins der Pankower Früchtchen haben einen neuen Kinderstadtplan für Alt-Pankow gestaltet. Unter Anleitung des Grafikers und Illustrators Christian Badel sowie der Kinderbuchautorin Angela Bernhardt machten sich Schüler der sechsten und achten Klassen auf und erkundeten das Umfeld ihrer Schule. Dabei stellten sie den anderen Schülern ihre Lieblingsorte in Pankow vor, die sie dann gemeinsam zeichneten. Im Laufe der zweimonatigen Projektphase entstanden fast 60...

  • Pankow
  • 08.09.17
  • 120× gelesen
Kultur

Gebäude und Gesichter: Zwei neue Ausstellungen im Kulturhaus

Karlshorst. Mit zwei neuen Ausstellungen startet das Kulturhaus Karlshorst in den Spätsommer. Beide feiern in den kommenden Tagen Eröffnung. Acrylmalerei zeigt der Berliner Maler Dieter Duschek in der Galerie im Kulturhaus Karlshorst. Die Ausstellung hat den Titel „Rendezvous mit Menschen und Gebäuden“. Der Maler schöpft die ganze Bandbreite der Acrylmalerei mit all ihren Farbspielen und Techniken aus, er zeigt Stadtlandschaften und figürliche Darstellungen. Die Schau wird am Freitag, 1....

  • Karlshorst
  • 29.08.17
  • 44× gelesen
Kultur

Kunst aus Berlin in Kladow

Kladow. Anlässlich des 750-jährigen Bestehens Kladows zeigt das Haus des Kladower Forums, Kladower Damm 387, Arbeiten der Kladower Künstlerin Monika Aladics. Zu sehen sind Zeichnungen, Collagen und Arbeiten in Acryl, die alle in Berlin und Potsdam entstanden sind. Mit den Menschen und der Landschaft in und um Berlin fühlt sich die 1967 in Budapest geborene Künstlerin besonders verbunden, und sie inspirieren sie immer wieder aufs Neue. Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 25. August um 18...

  • Kladow
  • 19.08.17
  • 17× gelesen
Kultur
Unter Anleitung von Katrin Heinisch-Ziegler sind "Kunst-Bücher" entstanden.
2 Bilder

Kunst aus Bildnerischen Werkstätten: Ausgezeichnete Schülerarbeiten

Haselhorst. Noch bis zum 28. Mai sind in der Bastion Kronprinz der Zitadelle die Kunstwerke von 230 Schülern zu sehen, die im Januar an den 29. Bildnerischen Werkstätten der Spandauer Schulen teilgenommen haben. Die Motive sind so verschieden wie die Techniken. Ob Tonfiguren oder Stoffpuppen, Collagen, Zeichnungen oder Druckgrafik – Spandauer Schüler wissen, angeregt von Kunsterziehern und Künstlern, mit allem etwas anzufangen. Sogar Pflanzen sind vor ihrem Einfallsreichtum nicht sicher. In...

  • Haselhorst
  • 06.05.17
  • 85× gelesen
Kultur

Drei Künstler und ein Begriff

Steglitz. Im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, stellen derzeit die Künstler Ben Kamili, Martin Noll und Stefan Pietryga aus. Unter dem Titel „Paradiesisch“ sind Malerei, Zeichnungen und Skulpturen bis zum 28. Mai zu sehen. Die drei setzen sich mit dem Begriff „paradiesisch“ auf ganz unterschiedliche Weise auseinander. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet 1,50 Euro. KaR

  • Steglitz
  • 21.04.17
  • 13× gelesen
Kultur

Ausstellung verlängert

Marzahn. Wegen der großen Resonanz ist die Ausstellung „Ereignis Horizont“ im alten Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, verlängert worden. Die Gemälde und Zeichnungen von Michael Hegewald und anderen deutschen Künstlern sind noch bis Mittwoch, 3. Mai, Mo-Fr von 8 bis 18 Uhr zu besichtigen. Es ist die achte Ausstellung in der Reihe „Kostbarkeiten“ im alten Rathaus Marzahn. hari

  • Marzahn
  • 19.04.17
  • 11× gelesen
Kultur
„Maikäfer flieg“ nannte Sabine Thiede diese Zeichnung. Weitere gibt es im Gotischen Haus zu sehen.
2 Bilder

Lebenslinien mit dem Bleistift: Sabine Thiede zeichnet nach Fotografien

Spandau. Noch bis zum 9. April ist die Ausstellung der Spandauer Künstlerin Sabine Thiede „Lebenslinien – Chronik des Augenblicks“ im Gotischen Haus, Breite Straße 32, zu sehen. Historische und zeitgenössische Fotografien dienen der Spandauer Malerin als Vorlagen für ihre mit Bleistift geschaffenen Kinderportraits. In einer Retrospektive der Jahre 1997 – 2017 werden auch großformatige Figuren und landschaftliche Impressionen in Acryl und Wachs gezeigt. Sabine Thiede studierte an der...

  • Spandau
  • 13.03.17
  • 178× gelesen
Kultur
Preisgekrönter Strich: Beate Terfloth verwirklichte sich an einer weißen Wand der Kommunalen Galerie.
2 Bilder

Die Exzellenz des Strichs: Beate Terfloth gewinnt Kunstpreis des Bezirks

Wilmersdorf. Der Gipfel des Minimalismus: Beate Terfloth überzeugte die Jury des diesjährigen Kunstpreises Charlottenburg-Wilmersdorf mit der ihr eigenen Technik: Sie zeichnet Linien an die nackte Wand. Der Strich beginnt an einem Punkt im weißen Nirgendwo. Er schlägt nach 30 Zentimetern einen Haken, bricht kurz ab, verzagt dort, wo die Wand einen Knick vollzieht, um dann in neu gefundener Zuversicht weiterzufahren – bis der nächste Knick ihn unterbricht. So läuft der Strich von links nach...

  • Wilmersdorf
  • 05.12.16
  • 205× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2