Zeichnungen

Beiträge zum Thema Zeichnungen

Kultur

Neue Werke von Jürgen Holtz

Charlottenburg. Nach der vorübergehenden Schließung zeigt die Galerie Bernet Bertram in der Goethestraße 2-3 jetzt die geplante Ausstellung mit neuen Arbeiten des Künstlers und Schauspielers Jürgen Holtz. Zu sehen sind Zeichnungen, Satiren, Karikaturen und abstrakte Arbeiten auf Papier. Aufgrund der Corona-Pandemie kann nur eine begrenzte Anzahl von Gästen gleichzeitig eingelassen werden. Zu den Öffnungszeiten, Mittwoch bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Sonnabend von 11 bis 16 Uhr, sowie nach...

  • Charlottenburg
  • 31.05.20
  • 51× gelesen
Kultur

Reizvolles Grau in Zeichnungen

Hellersdorf. Zeichnungen von Eberhard Hollerbach sind von Dienstag, 2. Juni, bis Freitag, 31. Juli, in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 125, zu sehen. Der Hobbymaler hat unter dem Titel „Reizvolles Grau“ für die Ausstellung eine Auswahl von Berliner Impressionen, Landschaften, Stillleben und Porträts zusammengesetellt. Hervorstechend sind deren Detailtreue und Lebensechtheit, die an Fotografien erinnern. Öffnungszeiten der Bibliothek sind Montag und Dienstag von...

  • Hellersdorf
  • 28.05.20
  • 78× gelesen
Kultur
Die Künstlerin Weiwei Leung zeigt digitale Bilder, die aus Träumen entstanden.

Ausstellung im bauchhund salonlabor ein Erlebnis für Augen und Ohren
Reale Träume in Neukölln

Die Galerie bauchhund salonlabor in der Schudomastraße 38 zeigt „Sheep“ von der Künstlerin Weiwei Leung. „Sheep“ ist eine Installation, eine Ausstellung und ein Fernsehsender zugleich. Auf einem Bildschirm in der Galerie mit Blick auf die Straße, wird jeden Tag eine digitale Zeichnung gezeigt, begleitet von einer Sprachaufnahme. Jede dieser Zeichnungen ist aus einem Traum gezeichnet. Jede Aufnahme zeigt eine Person, die ihren Traum erzählt. Es sind reale Träume, geträumt und erzählt von...

  • Neukölln
  • 14.05.20
  • 52× gelesen
Kultur

Kinder malen für die Umwelt

Spandau. Überquellende Mülleimer, Plastiktüten und alte Autoreifen in Wäldern und Seen und überall Verpackungsmüll. Wie aber würde die Umwelt ohne Müll aussehen? Was wünschen sich Kinder und Jugendliche für eine saubere Natur? Das will die europaweite Initiative „Let’s Clean Up Europe“ wissen und hat darum einen Malwettbewerb gestartet. Sein Motto: „Räumen wir Europa auf!“. Bilder, Zeichnungen oder Grafiken sind willkommen. Einzige Bedingung, sie sollen zeigen, was man tun kann, damit weniger...

  • Bezirk Spandau
  • 12.05.20
  • 53× gelesen
Kultur
Die Ausstellung wird jetzt in mehreren Fenstern präsentiert.

Ungewöhnlicher Ort
Cöpenicker Zeichenstunde zeigt Ausstellung im Fenster

Vor Kurzem berichteten wir über die Cöpenicker Zeichenstunde. Eine geplante Ausstellung sollte der Corona-Krise zum Opfer fallen, nun wurde sie in die Fenster der Mittelpunktbibliothek verlegt. „Wir wollten die versprochene Ausstellung nicht ausfallen lassen. Da kam die Idee, die Fenster des ursprünglich geplanten Ausstellungsorts mit den Bildern zu bestücken“, berichtet Anni Kaufhold, die Organisatorin der Cöpenicker Zeichenstunde. Jetzt hängen rund 70 Bilder und Zeichnungen von zwölf...

  • Köpenick
  • 02.04.20
  • 83× gelesen
  •  1
Kultur
Jörgen Zuch arbeitet mit Bleistift auf großformatigem Papier.
  4 Bilder

Entdeckungsreise für die Augen
Künstler Jörgen Zuch stellt in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek aus

Eine Ausstellung mit großformatigen Bleistiftzeichnungen von Jörgen Zuch wird am 4. März um 15 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek eröffnet. Der Pankower macht sich seit mehr als 20 Jahren als Maler und Zeichner im Bezirk einen Namen. Er selbst hat sich auf imposanten Schwarzweißzeichnungen spezialisiert. Eine Auswahl davon zeigt er nun in der Ausstellung in der Bizetstraße 41. Zuchs detailreiche Kunstwerke laden die Augen zu einer kleinen Entdeckungsreise über das großformatige...

  • Weißensee
  • 24.02.20
  • 32× gelesen
  •  1
Kultur
Die Figurenstudie „Jesuskind und Johannesknabe“ entstand um 1511/12.

Raffael als Zeichner
Ausstellung im Kupferstichkabinett

Vor 500 Jahren ist das italienische Künstlergenie Raffael gestorben. Aus diesem Grund zeigt das Kupferstichkabinett am Matthäikirchplatz in Ergänzung zur Ausstellung „Raffael in Berlin. Die Madonnen der Gemäldegalerie“ (bis 26. April) vom 28. Februar bis 1. Juni rund 100 Werke der Zeichenkunst und Druckgraphik Raffaels. Im Mittelpunkt der Sonderschau steht eine nur sehr selten gezeigte kleine, aber bedeutende Anzahl eigenhändiger Zeichnungen aus Beständen des Kupferstichkabinetts. Wie die...

  • Tiergarten
  • 21.02.20
  • 35× gelesen
Kultur

„Fabelhaft“ in der rk-Galerie

Lichtenberg. „Fabelhaft“ lautet der Titel der neuen Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Rathaus in der Möllendorffstraße 6. Sie zeigt Arbeiten von 20 Zeichnern und Bildhauern, die der Einladung des Kurators und Schauspielers Alexander Badilla und der rk-Galerie zu diesem Projekt gefolgt sind. Viele Künstler schätzen Tierstudien oder illustrieren Texte mit Tierzeichnungen. Sie greifen dabei oft die in den antiken, klassischen und volkstümlichen Fabeln typischen...

  • Lichtenberg
  • 05.02.20
  • 46× gelesen
Kultur

Addition in der Kunst

Lichtenberg. Gemälde, Zeichnungen, Holzschnitte und Installationen zeigt die aktuelle Ausstellung in der rk-Galerie im Rathauskeller an der Möllendorffstraße 6. Die Arbeiten stammen von Albrecht Fersch, Verena Freyschmidt, Alexander Habisreutinger, Matthias Mansen, Silke Miche und Lilla von Puttkamer. Alle vereint das Prinzip der Addition. Einzelne Formen, Strukturen und/oder Bildelemente werden vervielfacht und in den Werken zusammengefügt. Die Ausstellung ist noch bis zum 17. Januar montags...

  • Lichtenberg
  • 10.01.20
  • 37× gelesen
Kultur

Menschenbilder von Armin Mueller-Stahl

Britz. Mehr als 90 Werke des berühmten Schauspielers, Musikers und Autors Armin Mueller-Stahl sind bis zum 9. Februar im Schloss Britz, Alt-Britz 73, zu sehen. Unter dem Titel „Menschenbilder“ zeigt die Ausstellung Gemälde, Zeichnungen und Grafiken des 88-Jährigen. Auch einige neue Arbeiten sind darunter, die in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Kunstmesse in Karlsruhe gezeigt wurden. Alle Bilder stehen zum Verkauf. Geöffnet ist täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt...

  • Britz
  • 22.10.19
  • 83× gelesen
Leute
  2 Bilder

Ilse Kuppelmayr - Ausstellungseröffnung
Fotorealistische Zeichnungen - Geschichten meines Lebens

Einladung zur Ausstellungseröffnung: Fotorealistische Zeichnungen - Geschichten meines Lebens von Ilse Kuppelmayr. Ilse Kuppelmayr zeichnet und malt ihr ganzes Leben. Sie veröffentlicht Zeichnungen in Illustrierten und bei Ausstellungen. 1986 zieht sie nach Berlin. 2011 erscheint ihr Buch über Charlotte von Mahlsdorf. Ilse Kuppelmayr wohnt und zeichnet in der Schlangenbader Straße. Sie stellt nun ihre Bilder aus und erzählt die Geschichte dahinter.

  • Wilmersdorf
  • 20.09.19
  • 154× gelesen
Kultur
Barock heißt die Zeichnung von André Bauersfeld, die jetzt in der rk-Galerie zu sehen ist.
  2 Bilder

Klassischen Werten gewidmet
Andrea Lein und André Bauersfeld stellen in der rk-Galerie aus

Die aktuelle Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller Lichtenberg präsentiert Malerei, Zeichnungen und Objekte aus Keramik von Andrea Lein und André Bauersfeld. Zu sehen ist sie bis Ende Juni. Komposition, Flächenaufteilung, Farbgestaltung, Rhythmus, Vorder- und Hintergrund, Linienführung, Kontrastwahl – diesen heute selten erwähnten, aber klassischen Grundwerten der Kunst widmen Andrea Lein und André Bauersfeld in ihrer Ausstellung besondere Aufmerksamkeit....

  • Lichtenberg
  • 27.05.19
  • 90× gelesen
Kultur
Stehender Akt von Peter Schulz Leonhardt, Arbeit aus 2018 in Bleistift, Farbstift und Acryl.

Unermüdlicher Beobachter
Zeichnungen von Peter Schulz Leonhardt in der Galerie 100

Handzeichnungen und Druckgrafiken des Berliner Künstlers Peter Schulz Leonhardt zeigt die Galerie 100 in ihrer aktuellen Ausstellung. Zu sehen ist sie noch bis zum 19. Juni. Peter Schulz Leonhardt wurde 1963 in Prenzlau geboren und studierte von 1991 bis 2001 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Dinge und Szenen zeichnerisch zu erfassen, ist Grundlage seiner Arbeit, Selbstverständnis und Bedürfnis. Eindrücke sammelt er mit dem Skizzenblock – oft im Theater, im Ballett oder in der Natur....

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 10.05.19
  • 95× gelesen
Bildung
Innensenator Andreas Geisel und Künstlerin Iryna Fedder   eröffneten die Ausstellung mit Kindern.

Kinderuniversum im Wahlkreisbüro

Karlshorst. Der Lichtenberger SPD-Abgeordnete, Innensenator Andreas Geisel, zeigt in seinem Karlshorster Wahlkreisbüro in der Dönhoffstraße 36a eine neue Kunstausstellung mit dem Titel „Kinderuniversum“. Zu sehen sind Bilder und Skulpturen, die Kinder im Grundschulalter gemeinsam mit Iryna Fedder geschaffen haben. Die kleinen Kunstwerke sind Resultate einer wöchentlichen Zusammenarbeit zwischen den Kindern und der Karlshorster Künstlerin. Die Mädchen und Jungen durften dabei selbst entscheiden,...

  • Karlshorst
  • 08.05.19
  • 151× gelesen
Kultur

Linie, Farbe, Form und Raum

Lichtenberg. Zeichnungen und Objekte von Jürgen Kellig, Roswitha Paetel, Ev Pommer und Petra Tödter präsentiert die neue Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Rathauskeller an der Möllendorffstraße 6. Die Arbeiten der Berliner Kunstschaffenden verbindet das Thema „Linie - Form - Farbe - Raum“. Jürgen Kellig und Ev Pommer konfrontieren nun in der Rathausgalerie ihre Zeichnungen mit Roswitha Paetels und Petra Tödters Objekten. Im gemeinsamen Raumexperiment werden sie zu einer...

  • Lichtenberg
  • 09.04.19
  • 50× gelesen
Kultur

Gezeichnete Stars im Theaterverlag

Tiergarten. Im Gallissas Theaterverlag, Potsdamer Straße 87, sind bis 28. April Zeichnungen von Helmut Baumann und Jürg Burth zu sehen. Mit raschem Zeichenstrich haben sie Prominente porträtiert, die zwischen 1984 und 1999 im Theater des Westens aufgetreten sind. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet sowie am Gallery-Weekend, am 26. April von 18 bis 21 Uhr, am 27. und 28. April von 11 bis 19 Uhr. KEN

  • Tiergarten
  • 08.03.19
  • 19× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Bürgerhaus

Buch. „Neue Heimat: Berlin-Buch“ ist der Titel einer Ausstellung, die am 14. März um 15 Uhr im Bucher Bürgerhaus eröffnet. In der Franz-Schmidt-Straße 8-10 werden Zeichnungen von Kindern gezeigt, die in den Flüchtlingsunterkünften des Ortsteils leben. Sie reflektieren in ihren Bildern, wie sie in ihrer „neuen Heimat“ angekommen sind und wie sie sich dort fühlen. Die Ausstellung wird einige Wochen lang im Bürgerhaus zu besichtigen sein. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr....

  • Buch
  • 08.03.19
  • 31× gelesen
Kultur
Sonja Blattners Bild „Caesar und Brutus wohnen einander gegenüber“.

Kunst mit Tiefgang
Sehnsuchtsort Stadt? Ausstellung in Rathaus-Galerie

Eine Ausstellung der Berliner Künstlerinnen Sonja Blattner, Gisela Gräning und Sibylle Meister und des Künstlers Rüdiger Koch ist aktuell in der rk-Galerie im Ratskeller Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 zu sehen. Sie heißt „Transitionen – Travel on Time“ und zeigt Werke zum Thema „Sehnsuchtsort Stadt“. Weltweit zieht es die Menschen in die Städte mit ihren Möglichkeiten, Versprechungen und Verlockungen. In der Ausstellung fließen vier unterschiedliche Standpunkte zur Stadt in Dialoge...

  • Lichtenberg
  • 26.02.19
  • 119× gelesen
Kultur
Jane's pull-over hat Corinne Laroche ihre Arbeit aus dem Jahr 2011 genannt.

Hegenbarth Sammlung zeigt Arbeiten der Französin Corinne Laroche
Punkte, Punkte und noch mehr Punkte

Ein Liniengitter auf Löschpapier ist der Ausgangs- und Bezugspunkt für Corinne Laroches abstrakte Zeichnungen. Konzentriert füllt die französische Künstlerin diesen leeren Raum über Stunden – gelenkt oder intuitiv? – mit schwarzen oder farbigen Filzstiftpunkten unterschiedlicher Größe und Reihung. Die private Hegenbarth Sammlung Berlin zeigt über 30 Arbeiten der 1957 in Toulon geborenen Zeichnerin. „Point(s) de Hasard. (Keine) Punkte des Zufalls“ ist der vierte und letzte Teil der...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 176× gelesen
Kultur
Dieses Selbstporträt zeichnete Robert Fitz im Jahr 1922.
  3 Bilder

Ein kaum bekannter Maler
Robert Fitz hinterließ ein künstlerisches Erbe von historischem Wert

Beim Hauskauf kann einem so manches passieren. Mitunter wird man unverhofft und überraschend Besitzer des künstlerischen Nachlasses eines Bewohners. Als Barbara Herrmann 1971 das Haus Am Baltenring 60 erwarb, überließ ihr die Verkäuferin einige Mappen ihres verstorbenen Mannes unter anderem mit Zeichnungen von Kaulsdorf und Mahlsdorf aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Verkäuferin war die Witwe von Robert Fitz. Am 25. Januar vor 50 Jahren verstarb der Maler in Kaulsdorf. Über...

  • Kaulsdorf
  • 22.01.19
  • 106× gelesen
Kultur
Der Liebling im Kupferstichkabinett: das Stachelschwein von Jean-Baptiste Oudry.
  2 Bilder

Rendezvous mit den schönsten Franzosen
Meisterzeichnungen aus dem Nachbarland im Kuperstichkabinett zu sehen

Es ist der Liebling im Kupferstichkabinett, das Stachelschwein, das sich offensichtlich ärgert. Der Nager hat seine Stacheln hübsch aufgestellt. Um 1730 oder 1740 so eindrucksvoll mit schwarzer und weißer Kreide auf blaues Papier gebracht hat das Tier der Rokokomaler Jean-Baptiste Oudry. Seine Arbeit und rund 100 weitere sind jetzt in einer Ausstellung im Kupferstichkabinett am Kulturforum zu entdecken. Das Berliner Kupferstichkabinett unter seiner neuen Direktorin Dagmar Korbacher...

  • Tiergarten
  • 18.12.18
  • 88× gelesen
Kultur

Offene Ateliers am 18. November

Wilmersdorf. Der Künstler Harald Gnade lädt am Sonntag, 18. November, alle Kunstinteressierten in seine offenen Ateliers in die Babelsberger Straße 40/41, ein. Zusammen mit anderen Künstlern bietet er Kunst auf vier Etagen, darunter Malerei, Grafiken, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Fotografie. Geöffnet ist von 14 bis 20 Uhr, die Werkschau findet auf fünf Etagen statt. maz

  • Wilmersdorf
  • 12.11.18
  • 20× gelesen
Kultur
Paul Kothers trauriger Clown (Bajazzo) ist mit hundert weiteren Werken in der Ausstellung zu sehen.

Melancholisch expressiv
Bastion Kronprinz zeigt Paul Kothers Nachlass

Erstmals zeigt ein Museum ausführlich die Werke des Expressionisten Paul Kother. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 6. Januar auf der Zitadelle. Melancholischer Expressionismus: So lassen sich die Werke von Paul Kother am besten beschreiben. Die Bastion Kronprinz zeigt jetzt erstmals umfangreich den künstlerischen Nachlass des deutschen Malers und Grafikers, der 1963 in Weimar starb. Ausgestellt sind rund 100 seiner Ölgemälde und Pastelle, dazu zahlreiche Zeinungen, Aquarelle und...

  • Haselhorst
  • 21.10.18
  • 170× gelesen
Kultur

Neue Ausstellung im Kunstverein

Neukölln. Unter dem Titel „Im Zweifel“ sind in den Räumen des Kunstvereins Neukölln, Mainzer Straße 42, Zeichnungen von Petra Lottje und Matthias Beckmann zu sehen. Sie waren im Kriminalgericht Moabit, dem größten Strafgericht Europas, unterwegs und haben sich mit der Architektur des Gebäudes auseinandergesetzt. Außerdem haben sie soziale Interaktionen der Menschen, die hier anzutreffen sind, festgehalten. Die Ausstellung ist geöffnet bis 11. November mittwochs bis sonntags, 14 bis 20 Uhr....

  • Neukölln
  • 29.09.18
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.