Zeitung

Beiträge zum Thema Zeitung

Politik

Nachrichten aus dem Rathaus

Lichtenberg. Die mit einer Auflage von 20 000 Stück erscheinende Zeitung „Lichtenberger Rathausnachrichten“ liegt üblicherweise nicht nur im Rathaus in der Möllendorffstraße, sondern auch in Bibliotheken, Ämtern und vielen anderen Einrichtungen im Bezirk aus. Da die meisten Auslagestellen derzeit aber wegen der Corona-Beschränkungen für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben, sind die Informationen aus dem Bezirksamt nun als E-Paper erschienen. „Wir haben uns trotz der Ausnahmesituation an...

  • Lichtenberg
  • 15.04.20
  • 89× gelesen
Soziales
Die Presse verrät viel über das Zusammenleben im Jahr 1920 in Neukölln. Es geht zuweilen ruppig zu, und hier und da treibt sich ein Gauner herum.

10 Jahre Groß-Berlin
Abseits der großen Politik – einige Schlaglichter auf den Neuköllner Alltag im Jahr 1920

Anfang Oktober 1920 geht es in den Zeitungen natürlich um Groß-Berlin und die neuen Zuständigkeiten. Aber auch andere Themen, kleine und große, interessieren die Menschen. Wir haben einen Blick ins „Neuköllner Tageblatt“ jener Zeit geworfen. Meldungen über die Lebensmittelversorgung sowie die Fleisch- und Kartoffelpreise fehlen in fast keiner Ausgabe. Auch nach Kriegsende gibt es viele Waren nur auf Bezugsschein, das Tageblatt informiert über die Ausgabestellen. Konjunktur haben die...

  • Neukölln
  • 29.12.19
  • 128× gelesen
Soziales

100 Jahre Groß-Berlin
Rätselhafte Heimatliebe

Neukölln. Nur selten verirrte sich vor 100 Jahren ein Journalist nach Neukölln und wenn doch, fiel das Urteil über den Stadtteil eher hart aus. So schreibt die Vossische Zeitung 1921: „Die Neuköllner haben nämlich sehr wenig, und wenn man durch die öde und häßlich aufgerichteten Straßen ihres Stadtteils fährt, deren kleine, blumengeschmückte Balkons die Phantasielosigkeit gottverlassener Städtebauer mehr betonen als beschönigen, dann versteht man nicht recht, wovon denn die Neuköllner...

  • Neukölln
  • 28.12.19
  • 32× gelesen
Bildung
Herr Sonnenschein hat mich durch das Druckhaus geführt.
5 Bilder

Vom Computer aufs Papier
Besuch beim Zeitungsdrucker Herrn Sonnenschein

Im Spandauer Industriegebiet, ein bisschen weit ab vom Schuss, steht ein großes Gebäude, in dem erstaunliche Dinge passieren: das Druckhaus Spandau. Hier werden wöchentlich rund eine Million Exemplare der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts gedruckt. Als Kinderreporter habe ich sozusagen einen heißen Draht dorthin. Und den habe ich mal für euch genutzt. Wie stellt man so viele Zeitungen her? Das habe ich den Drucker Herrn Sonnenschein gefragt – und bekam direkt eine ausgiebige...

  • Spandau
  • 17.03.19
  • 309× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die neue Berliner Morgenpost Kompakt: eine echte Zeitung to go.

Handlich, praktisch, gut: Die Berliner Morgenpost gibt es jetzt auch als Tabloid

Berlin. Vor 15 Jahren führte das Zeitunglesen in Bus und Bahn regelmäßig zu Revierkämpfen zwischen Fahrgästen. Heute sind derartige Auseinandersetzungen eher selten geworden. Die gute alte Papierzeitung bleibt auf dem heimischen Küchentisch, unterwegs ist das E-Paper auf Smartphone und Tablet mit dabei. Allen, die Papier auch "außerhäuslich" lieben, macht die Berliner Morgenpost jetzt ein neues Angebot: eine handliche, kompakte Zeitung to go. Welche Vorteile ein handliches Format hat, wissen...

  • Wilmersdorf
  • 01.11.16
  • 684× gelesen
  • 2
Wirtschaft

Beitrag von Willi Kämmer

Beitrag von Willi Kämmer Post an die Redaktion Liebe Redaktion, seit Anfang Juni beziehe ich die Saarbrücker Zeitung. Die Zustellung mit der Post erfolgt sehr unregelmäßig. Manchmal kommt sie zwei Tage später und manchmal kommt sie gar nicht. Wenn sie dann zugestellt wird, ist sie zwischen 14.00 Uhr und 18.30 Uhr im Briefkasten. Nach Rückfrage mit der Zustellerin, welche sehr hilfsbereit und freundlich war, hat sie mir empfohlen, bei der Post anzurufen. Nach 45 Minuten in der...

  • Mitte
  • 01.11.16
  • 46× gelesen
Wirtschaft

Ihre Meinung ist gefragt

Wir Mitarbeiter der Berliner Woche legen großen Wert darauf, dass Sie Ihre Lokalzeitung mit Interesse und Freude lesen und praktischen Nutzen daraus ziehen können. Deshalb prüfen wir ständig, ob die Inhalte interessant und nützlich sind und ob wir sie verständlich und in ansprechender Form vermitteln. Wir nehmen Ihre Anregungen, Erwartungen und auch Kritiken sehr ernst, die Sie uns in persönlichen Gesprächen, am Telefon oder per E-Mail mitteilen. Vieles davon ist in der Vergangenheit bei der...

  • Kreuzberg
  • 31.10.16
  • 284× gelesen
Kultur
Nils Foerster lädt zum nächsten 24-Stunden-Theater.

Neueste Meldungen werden zu einem Stück verarbeitet

Weißensee. Es ist das wohl ungewöhnlichste Theaterformat dieser Stadt: das 24-Stunden-Theater. Am 17. Oktober ab 20 Uhr startet es erneut in der Brotfabrik am Caligariplatz.Dann werden vier Autoren, vier Regisseure, acht Schauspieler und eine Band versuchen, aus Meldungen einer druckfrischen Zeitung vom 18. Oktober ein neues Theaterstück zu schreiben und zu inszenieren. Das soll dann am 18. Oktober um 20 Uhr Premiere haben. Vor zwei Jahren ging dieses Format an den Start. "Es war zunächst ein...

  • Weißensee
  • 06.10.14
  • 31× gelesen
Jobs und Karriere

Jobsuche in der Zeitung

Bei der Jobsuche setzten die meisten auf Altbewährtes: Mehr als jeder Zweite (57 Prozent) sucht im gedruckten Stellenmarkt von Zeitungen. Rund jeder Zweite (49 Prozent) googelt. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Toluna. Fast genauso viele suchen in der Online-Jobbörse der Arbeitsagentur (48 Prozent) sowie auf Jobportalen im Netz (46 Prozent). Fast vier von zehn (38 Prozent) nutzen persönliche Kontakte bei der Stellensuche. Mehrfachantworten waren...

  • Mitte
  • 15.05.14
  • 111× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.