Alles zum Thema Zivilcourage

Beiträge zum Thema Zivilcourage

Soziales
Das Team der blu:boks mit dem Bezirksamtskollegium bei der Vergabe des Preises für Demokratie und Zivilcourage.
3 Bilder

Mut und Engagement: Bezirksamt vergibt Preis für Demokratie und Zivilcourage

Beim traditionellen Jahresempfang des Bezirksamtes Lichtenberg Anfang März zählt die Vergabe des Preises für Demokratie und Zivilcourage zu den Höhepunkten: Auch diesmal zeichnete der Bezirk wieder Lichtenberger aus, die sich in besonderem Maße engagiert haben. Der Ratssaal im Rathaus an der Möllendorffstraße ist nicht besonders groß, weshalb die Sitzungen der Bezirksverordneten nicht dort, sondern in der Max-Taut-Aula am Nöldnerplatz stattfinden. Auch beim jährlichen Empfang des...

  • Lichtenberg
  • 09.03.18
  • 187× gelesen
Leute
Talha Kiper, Sabine Käding und Ahmed B. wurden von Kriminaldirektorin Elke Plathe (2.von rechts) ausgezeichnet.

Polizei zeichnet drei mutige Bürger aus

Es ist ein ganz normaler Novemberabend. Sabine Käding ist auf dem Weg nach Hause und kauft wie gewöhnlich noch ein paar Lebensmittel ein. Als sie den Edeka-Markt in Alt-Tempelhof betritt, ahnt sie nicht, was passieren wird. „Ich hatte bezahlt und war gerade dabei, einzupacken. Da sehe ich, wie der Mann in der Schlange hinter mir einfach in die Kasse greift“, erzählt Sabine Käding (49). Sie habe den Dieb festgehalten, doch dieser wehrte sich und verpasste ihr einen Schlag ins Gesicht. Der...

  • Tempelhof
  • 25.01.18
  • 100× gelesen
Soziales

Vorschläge erwünscht: Wer bekommt den Preis für Demokratie und Zivilcourage?

Auch in diesem Jahr vergibt das Bezirksamt den Lichtenberger Preis für Demokratie und Zivilcourage - im Rahmen eines traditionellen Empfangs. Vorschläge sind willkommen. Der Bezirk ehrt mit diesem Preis Personen, Initiativen, Vereine oder Institutionen, die sich im Alltag oder mit Projekten für ein demokratisches und tolerantes Miteinander in Lichtenberg eingesetzt haben. Erwünscht sind schriftliche, prägnant begründete Vorschläge zu möglichen Preisträgern bis Freitag, 9. Februar. Über die...

  • Lichtenberg
  • 31.12.17
  • 64× gelesen
Politik

Vorschläge für Silvio-Meier-Preis

Friedrichshain-Kreuzberg. Auch in diesem Jahr vergibt der Bezirk einen Silvio-Meier-Preis, der an den 1992 im U-Bahnhof Samariterstraße von Neonazis ermordeten Silvio Meier erinnert. Gewürdigt werden Personen, Gruppen, Initiativen oder Projekte, die gegen Diskriminierung und Ausgrenzung aufgetreten sind, beziehungsweise Zivilcourage gegenüber rechtsextremer und rassistisch motivierter Gewalt gezeigt haben. Vorschläge können bis 25. September eingereicht werden und zwar per E-Mail an...

  • Friedrichshain
  • 21.07.17
  • 33× gelesen
Leute
Unerschrocken: Rosi Corsten mit Urkunde, Blumenstrauß und Schokolade.
2 Bilder

An die Falsche geraten: Rosi Corsten schnappt einen Taschendieb und wird für ihre Zivilcourage geehrt

Buckow. „Ich würde das jederzeit wieder machen“, sagt Rosi Corsten. Die Buckowerin ist kürzlich für ihre Zivilcourage ausgezeichnet worden. Sie hat einen Dieb gestellt, der einer 78-jährigen Frau im Bus das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen hatte. Es war am 15. Juni. Rosi Corsten ging gerade zu einem Arzt-Termin. Plötzlich sah sie einen Mann an der Haltestelle Alt-Buckow aus dem Bus springen und über die Straße laufen, ihm folgte eine ältere Frau. „Die Autos haben gehupt, es war wie im...

  • Buckow
  • 16.07.17
  • 183× gelesen
Soziales

Preis für Zivilcourage

Treptow-Köpenick. Auch für das Jahr 2016 verleiht die Bezirksverordnetenversammlung den Preis für Zivilcourage an bis zu drei Personen, Vereine, Organisationen oder Initiativen. Der Bezirksverordnetenvorsteher Peter Groos bittet alle Bürger um entsprechende Vorschläge nebst ausführlicher Begründung. Vorschläge können bis zum 28. Februar schriftlich an das Büro der BVV (Postanschrift: BVV Treptow-Köpenick, Postfach 910240, 12414 Berlin) geschickt werden, Rückfragen unter  902 97 41 86....

  • Köpenick
  • 28.01.17
  • 7× gelesen
Soziales

Vorschläge für Lichtenberger Preisträger für Demokratie und Zivilcourage gesucht

Lichtenberg. Noch bis zum 10. Februar werden für die Vergabe des Lichtenberger Preises für Demokratie und Zivilcourage 2017 mögliche Preisträger gesucht. Der Bezirk würdigt mit der Auszeichnung Einzelpersonen, aber auch Initiativen, Vereine und Institutionen, die sich im Alltag oder mit Projekten für ein demokratisches Miteinander in Lichtenberg eingesetzt haben. Über die Vergabe entscheidet eine Jury unter dem Vorsitz des Bürgermeisters Michael Grunst (Die Linke). Vorschläge können per E-Mail...

  • Lichtenberg
  • 11.01.17
  • 20× gelesen
Leute
Lob und Dank von der Polizei. Julieta Fernandez Checo (links) und Kriminaloberrätin Sabine Burkowski. Foto: Frey
2 Bilder

Lehrerin als Vorbild: Polizei ehrt Friedrichshainerin für Zivilcourage

Friedrichshain/Wedding. Die Auszeichnung scheint Julieta Fernandez Checo fast ein wenig peinlich zu sein. Sie habe nur getan, was eigentlich jeder tun sollte, macht sie deutlich. Es macht aber nicht jeder. Und deshalb bekam die 37-Jährige am 9. Dezember eine "Belobigung" sowie einen Geschenkgutschein von der Polizei. Die Frau aus Friedrichshain wurde geehrt, weil sie am 31. Mai bei einer Straftat eingeschritten ist, das Opfer geschützt hat und mit Hilfe von zwei Unterstützern einen der...

  • Friedrichshain
  • 13.12.16
  • 837× gelesen
Leute
Kriminaloberrätin Heike Pataniak ehrte Johannes Koch (l.) und Felix Hoffmann für ihr mutiges Eingreifen und warb für Zivilcourage.

Johannes und Felix bewiesen Zivilcourage

Steglitz-Zehlendorf. 40 Euro bar auf die Hand und eine Einladung in die Polizeidirektion 4 in der Lankwitzer Eiswaldtstraße gab es am Mittwoch, 5. Oktober für Johannes Koch (17) und Felix Hoffmann (18). Die beiden Schüler wurden für ihr mutiges Einschreiten geehrt, das zur Ergreifung eines Täters führte. Es war der Nachmittag des 14. April dieses Jahres. Im Oberdeck des Linienbusses 115 stritten sich mehrere Jugendliche. Kurz vor der Haltestelle Machnower Straße/Berlepschstraße wurde einem...

  • Zehlendorf
  • 10.10.16
  • 199× gelesen
Soziales
Ina Hellwig im frisch gemalerten früheren Kinderwagen-Abstellraum. Dort werden demnächst Elternberatungen und -seminare stattfinden.

Das Karower Familienzentrum startet in den Herbst

Karow. Das Karower Familienzentrum startet zum Herbstanfang mit mehreren Veranstaltungen und neuen Angeboten wieder richtig durch. „Ein erster Höhepunkt bei uns ist die Familiennacht am 8. Oktober“, sagt Ina Hellwig. Sie leitet das Familienzentrum, das sich in der Kita Busonistraße 145 befindet. „Wir veranstalten eine Piraten-Nacht. Dazu sind uns Karower Kinder mit Eltern, gerne im Piratenkostüm, ab 17 Uhr willkommen.“ Es gibt Bastelstände, an denen Piratenzubehör selbst hergestellt werden...

  • Buch
  • 30.09.16
  • 64× gelesen
Bildung

Schule ohne Rassismus und mit Courage: Von-Siemens-Gymnasium ausgezeichnet

Siemensstadt. Hunderte von Schulen engagieren sich bundesweit gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Jetzt gehört auch das Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium dazu. Aktiv gegen Rassismus und Gewalt eintreten? Das ist für die Schüler des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium keine Frage. Sie tun es schon seit Jahren. Jetzt aber ist es amtlich. Das Gymnasium darf ab sofort den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ tragen. Die Auszeichnung erhalten Schulen, die sich...

  • Siemensstadt
  • 06.09.16
  • 53× gelesen
Politik

Kein Jonny K.-Platz in Spandau: Bezirksamt lehnt ab und nennt Alternativen

Spandau. Den Namen Jonny K. wird im Bezirk keine Straße und kein Platz erhalten. Das Bezirksamt hat einen entsprechenden Beschluss der Bezirksverordneten abgelehnt, schlägt aber Alternativen vor. Nach dem Berliner Straßengesetz dürfen Straßen grundsätzlich erst nach einer Person benannt werden, wenn diese seit mindestens fünf Jahren tot ist. Ausnahmen sind streng geregelt und werden nach Auskunft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im aktuellen Fall nicht erfüllt. Das teilten...

  • Spandau
  • 03.02.16
  • 92× gelesen
  •  1
Bildung

Nichts ist verloren: Projekte gegen Rassismus sind gefragt

Spandau. Mit kreativen Projekten ein Zeichen gegen Intoleranz und Rassismus setzen: Dazu ruft das Jugendforum „denk!mal“ alljährlich Berliner Jugendliche auf. Auch Mädchen und Jungen aus Spandau können mitmachen und bis zum 16. Dezember eine Idee einreichen. Die Wettbewerbs-Kategorien heißen „mach!mal, schreib!mal, mal!mal oder sing!mal“ und setzen der Kreativität kaum Grenzen: Wer mag, kann Theater spielen, eine Reportage schreiben, einen Comic zeichnen oder einen Song komponieren. Auch ein...

  • Mitte
  • 25.11.15
  • 49× gelesen
Soziales

Preis für Zivilcourage

Lichtenberg. Noch bis zum 1. Dezember nimmt das Bezirksamt Vorschläge für die Verleihung des "Preises für Demokratie und Zivilcourage 2016" entgegen. Die Auszeichnung würdigt Initiativen, Einzelpersonen, Vereine oder Institutionen, die sich für ein tolerantes, gewaltfreies, weltoffenes und demokratisches Miteinander einsetzen. Die Bürger sind aufgerufen, ihre Vorschläge mit einer schriftlichen Begründung ans Bezirksamt Lichtenberg, Integrationsbeauftragte Bärbel Olhagaray, Möllendorffstraße 6...

  • Fennpfuhl
  • 13.11.15
  • 25× gelesen
Blaulicht

Ehrung eines mutigen Helfers

Moabit. Michael Kallin, stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei der Direktion 3, hat einen couragierten Moabiter geehrt. Der 32-Jährige hatte im Juni einen flüchtenden Handtaschenräuber verfolgt und per Handy die Polizei gerufen. Der Räuber, der einer 98 Jahre alten Frau beim Betreten ihres Hausflurs die Tasche entrissen hatte, konnte dank des mutigen Einsatzes des Mannes von der Polizei gefasst werden. Die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass der Täter noch zwei weitere Raubtaten begangen...

  • Moabit
  • 15.10.15
  • 129× gelesen
Blaulicht

Passanten zeigten Zivilcourage

Friedrichshain. Mehrere Passanten haben am 9. August in der Simon-Dach-Straße einen Dieb festgehalten, bis die Polizei kam. Der Mann hatte die Handtasche einer Frau in einem Lokal in der Revaler Straße gestohlen und war geflohen. Die Geschädigte und ihre Freundin nahmen die Verfolgung auf. Bei einem Handgemenge bekamen sie Hilfe von einem Passanten. Durch laute Hilferufe wurden vier weitere Passanten aufmerksam, die den Flüchtenden festhielten. Der 25-jährige Dieb, der keinen festen Wohnsitz in...

  • Friedrichshain
  • 13.08.15
  • 29× gelesen
Soziales
Rany Saadeh wird von Polizeioberrat Oliver Hartwich für sein mutiges Handeln geehrt. Foto: K. Menge

"Ich will kein Held sein"

Steglitz. Wenn ein Bürger dieser Stadt der Polizei hilft, einen Straftäter zu fasse, ist das eine besondere Würdigung wert. Das sagte Polizeioberrat Oliver Hartwich, als er Rany Saadeh genau dafür auszeichnete. Der 22-jährige Student der Sportwissenschaften war Anfang Mai in der Schloßstraße unterwegs. Er sei gerade aus dem Krankenhaus gekommen und wollte sich einen schönen Tag machen, erzählt er. Im Einkaufszentrum Boulevard Berlin beobachtete er, wie ein Mann mit einer Handvoll Ware aus...

  • Steglitz
  • 24.07.15
  • 231× gelesen
Blaulicht

Gespräch über Zivilcourage

Reinickendorf. Die CDU Am Schäfersee lädt zu einer Bürgerveranstaltung zum Thema Zivikcourage am 22. Juni um 19 Uhr ins Café am See, Residenzstraße 43a. Als Redner stehen der Vizepräsident des Abgeordnetenhauses und Mitglied im Rechtsschutz Andreas Gram (CDU) sowie der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft DPolG, Bodo Pfalzgraf, bereit. Sie sprechen über "Einschreiten oder nicht?“ beziehungsweise „Hinschauen oder Wegschauen?“. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich....

  • Borsigwalde
  • 12.06.15
  • 84× gelesen
Politik

Partnerschaft für Demokratie

Charlottenburg-Wilmersdorf. Für die Umsetzung des Bundesprogramms "Demokratie Leben - aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" von Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) hatte sich das Bezirksamt sofort beworben. Nun ist klar - man hatte Erfolg. In den nächsten fünf Jahren unterstützt die "Partnerschaft für Demokratie" in Charlottenburg-Wilmersdorf zahlreiche Projekte von Jugendlichen, zivilgesellschaftlichen Organisationen finanziell und schöpft dabei aus einem...

  • Charlottenburg
  • 01.04.15
  • 128× gelesen
  •  1
Blaulicht

Täter von zwei Frauen gestoppt

Marienfelde. Am 30. Januar ist die Postfiliale in der Hildburghauser Straße überfallen worden. Der Plan des Räubers ist allerdings an zwei mutigen Frauen gescheitert.Gegen 9 Uhr betrat der Mann die Postfiliale, die sich im vorderen Bereich eines Supermarktes befindet, ging mit Pfefferspray bewaffnet hinter den Bedientresen und rief dabei, dass es sich um einen Überfall handeln würde. Der Täter griff sich das vorhandene Geld, aber beim Versuch zu flüchten, wurde er von zwei Frauen, einer...

  • Marienfelde
  • 02.02.15
  • 168× gelesen
Leute
Andreas Wächter erhielt den Frieda-Rosenthal-Preis aus der Hand der Abgeordneten Birgit Monteiro (SPD).

Für sein Engagement gegen Rechts erhält er den Frieda-Rosenthal-Preis

Lichtenberg. Nie verharmlosen und nie wegschauen sind Devisen, die das Engagement von Andreas Wächter ausmachen. Für seine Zivilcourage gegen Rechts erhielt der 35-jährige Lichtenberger nun den Frieda-Rosenthal-Preis."Gegen Nazis kann man sich relativ gut positionieren", weiß Andreas Wächter. "Bei Alltagsrassismus ist man im eigenen Laden: also im Freundeskreis, bei Bekannten, im Alltagsumfeld, bei den ganz normalen Menschen. Das macht ihn so gefährlich." Wie man Verantwortung für sein...

  • Lichtenberg
  • 18.09.14
  • 93× gelesen
Bildung
Architekt Adriaan Klein mit einem Schüler bei der Arbeit.

Sekundarschule heißt nach Refik Veseli

Kreuzberg. 8. Integrierte Sekundarschule Friedrichshain-Kreuzberg war bisher die unpersönliche Bezeichnung für die Schule in der Skalitzer Straße. Am 8. Oktober bekommt sie einen richtigen Namen.Sie wird dann auch offiziell nach Refik Veseli benannt. Der albanische Moslem versteckte während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg eine jüdische Familie im Haus seiner Eltern und rettete sie damit vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten und der Deportation in die Vernichtungslager....

  • Kreuzberg
  • 08.09.14
  • 117× gelesen
Leute
Kriminaldirektorin Elke Plathe bedankt sich bei Ladenbesitzer Michael Stümper für sein beherztes Eingreifen.

Polizei dankt Geschäftsmann für seine Zivilcourage

Steglitz. Wegen seines beherzten Handelns ist der Steglitzer Michael Stümper am 29. April ausgezeichnet worden. Er hatte Zivilcourage bewiesen und so einem Räuber das Handwerk legen können.Es war an einem Januartag, als Michael Stümper ein Poltern im Haus neben seinem Laden in der Kielerstraße hörte. Kurz danach rief jemand laut um Hilfe. Der Inhaber des Geschäftes "Pot & Pepper" zögerte nicht lange und schaute nach dem Rechten. Als er zum Hauseingang des Nachbarhauses eilte, kam ihm ein...

  • Steglitz
  • 05.05.14
  • 165× gelesen