Anzeige

Alles zum Thema Zukunft

Beiträge zum Thema Zukunft

Wirtschaft
Die Rückseite der Kiezkarte "Best of Moabit" mit vielen Tipps für den Einkauf. Die Kiezkarte ist eine Aktion, um die Attraktivität der Turmstraße als Geschäftsstraße zu steigern.

Quo vadis Turmstraße?
Herausforderungen und Chancen für die Moabiter Geschäftsmeile

Quo vadis Turmstraße? Wohin soll es und wird es mit der Moabiter Magistrale gehen? Die Auswirkungen des neuen Einkaufs- und Freizeitzentrums „Schultheiss-Quartier“ auf den lokalen Einzelhandel sind schwer einzuschätzen. Was sich bereits bemerkbar macht: Einige Geschäfte in der Turmstraße, wie zum Beispiel das Reformhaus Demski, geben ihre Läden dort auf und planen einen Umzug ins Schultheiss-Quartier. Das sollte im Juni eröffnen. Daraus ist nichts geworden. Vielleicht klappt es im August....

  • Moabit
  • 26.06.18
  • 433× gelesen
Bildung

Die Schule von morgen: Ideenwettbewerb im Haus der Kulturen

Berlin. Das Haus der Kulturen der Welt richtet den bundesweiten Ideenwettbewerb „Unsere Schule!“ aus. Kinder und Jugendliche sind bis zum 31. Januar 2018 aufgefordert, ihre Vorstellungen einer Schule, wie sie sein soll, einzureichen. Lehre, Architektur, außerschulische Projekte: In jeder Hinsicht ist Kreativität bei dem Wettbewerb gefragt. Hinsichtlich des Formats ihrer Beiträge sind die Teilnehmer frei. So können sie ihre Ideen zum Beispiel in Form von Kurzgeschichten, Videos, Comics oder...

  • Wedding
  • 17.11.17
  • 128× gelesen
Politik

Die Zukunft gestalten

Berlin. „Zukunft gewinnen!“ ist der Titel eines Buches, in dem prominente Autoren ihre Vorschläge unterbreiten, wie die Zukunft gestaltet werden kann. Es geht um Energiewende, Demokratisierung der Gesellschaft, Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und vieles mehr. Herausgegeben wurde das Buch vom Zukunftsforscher Rolf Kreibich und dem Innovationsspezialisten Fritz Lietsch. „Zukunft gewinnen!“ erschien im Altop-Verlag, ISBN 978-3-925646-65-2. hh

  • Mitte
  • 24.10.17
  • 25× gelesen
Anzeige
Politik
Nicht nur in der BVV, auch in der Humboldt-Bibliothek wurde diskutiert. Im Rahmen einer Bürgerversammlung erfolgte eine Nachbesprechung des Hafenfestes.

Alles auf Anfang an der Greenwichpromenade? Hafenfest bekommt neues Konzept

Tegel. Nach heftigen Debatten: 2018 ist wieder ein viertägiges Fest am Tegeler See geplant. Veranstalter Henry Arzig wird eine entsprechende Bewerbung beim Bezirksamt einreichen. Bis dahin war es ein steiniger Weg. Voller hitziger Debatten. Selbst die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) widmete dem Sommerfest fast eine vollständige Sitzung. Doch der Reihe nach. Was war passiert? Die achte Ausgabe des Tegeler Hafenfestes in diesem Sommer stand von Anfang an unter keinem guten Stern....

  • Tegel
  • 13.10.17
  • 1076× gelesen
Kultur
Vielleicht geht noch was beim Puppentheater Hans Wurst Nachfahren.

Neue Hoffnung für Hans Wurst Nachfahren

Schöneberg. Bisher galt es als ausgemacht: Im Puppentheater Hans Wurst Nachfahren am Winterfeldtplatz fällt 2018 endgültig der Vorhang. Nun gibt es wieder Hoffnung für die Traditionsbühne. Dass erst am 30. September 2018 Schluss sein soll mit dem Puppenspiel und nicht früher, ist schon ein Erfolg. Dafür hat sich maßgeblich die Bürgerinitiative „Initiative Kiezkultur – Rettet das Theater am Winterfeldtplatz“ eingesetzt. Der Senat konnte den Mietvertrag für das Figurentheater mit Hauseigentümer...

  • Schöneberg
  • 12.08.17
  • 182× gelesen
Bildung

Pankower Schüler entdecken ihre eigenen Stärken

Pankow. „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ heißt das Berufsorientierungsprojekt, das am 7. April erstmals für Pankower Schüler siebter und achter Klassen angeboten wird. Diese sind eingeladen, auf einem speziellen Parcours ihre Stärken zu entdecke. Außerdem nehmen sie an einer Berufsorientierung teil und erhalten Tipps für ihre Lebensplanung. Die zentrale Botschaft lautet: „Du kannst mehr, als du bislang weißt. Probiere aus, was dir Spaß macht, zu Hause, in der Schule und im...

  • Rosenthal
  • 18.03.17
  • 63× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Auch in diesem Jahr war das Besucherinteresse zur Grünen Woche nach Produkten aus der Hauptstadtregion groß.
4 Bilder

Regionales genießt Vertrauen: Jetzt heißt es Potenziale entwickeln und bekannter werden

„Regionale Produkte in und aus Brandenburg bedienen einen Trend, der uns auch zukünftig beschäftigen wird“, stellt Brandenburgs Minister für Wirtschaft und Energie, Albrecht Gerber, am Rande der Grünen Woche auf dem Messegelände in Berlin fest. Inzwischen haben sich die Türen der weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse geschlossen. Auch in der Brandenburghalle sind die letzten Krümel zahlreicher Kostproben vom Hallenboden gefegt.Einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige der Region, die...

  • Weißensee
  • 26.01.17
  • 57× gelesen
Verkehr
Vorrang für Pedalritter: Bei der Aktion "Paradies Bundesplatz" im Jahre 2015 gab es einen Vorgeschmack darauf, was eine Verdrängung von Kraftfahrzeugen bringt.
3 Bilder

Neues Konzept von Greenpeace für den Bundesplatz

Wilmersdorf. Wer nur durch die Windschutzscheibe auf ihn blickt, wird am Bundesplatz wenig auszusetzen haben. Und die Interessen von Fußgängern oder Radfahrern? Sie gilt es endlich durchzusetzen, glaubt man bei der Umweltorganisation Greenpeace. Jetzt zeigt sie ein radikales Konzept. Ein Kunstgalerie könnte im Fußgängertunnel eröffnen. Über der Erde: Raum für einen Wochenmarkt und Kaffeetrinken an der frischen Luft. Ansässige Händler fänden Platz, um ihr Gewerbe bei schönem Wetter ins Freie...

  • Wilmersdorf
  • 15.11.16
  • 327× gelesen
Kultur
"Die Entscheider müssen auch entscheiden." Freundeskreis-Sprecher Frank Sommer (rechts) befragte in der Theodor-Heuss-Bibliothek Bezirkspolitiker, v.l. Jörn Oltmann (Grüne), Elisabeth Wissel (Linke), Melanie Kühnemann (SPD) und Christian Zander (CDU). Foto: KEN

Eine gewisse Schwammigkeit

Schöneberg. Der neu gegründete Freundeskreis der Stadtbibliothek hat Bezirkspolitiker zum Thema „Zukunft der Stadtbibliothek in Tempelhof-Schöneberg“ befragt. Am Ende stellte Vorstandssprecher Frank Sommer eine „gewisse Schwammigkeit“ fest. Von Christian Zander (CDU), Melanie Kühnemann (SPD), Jörn Oltmann (Grüne) und Elisabeth Wissel (Linke) wollte der Freundeskreis wissen, welche konkreten Schritte sie in der kommenden Wahlperiode zur Weiterentwicklung der Bibliotheken planen. Die...

  • Schöneberg
  • 11.10.16
  • 148× gelesen
Soziales
Christian Klumpp (38)
4 Bilder

Gemeinsam im Kampf gegen den Krebs - Vorstandswechsel im Kinderkrebsverein Kolibri-Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V.

Christian Klumpp (38) wurde einstimmig in den Vorstand gewählt Wir sind verabredet mit dem in Berlin lebenden Journalisten, Radio-u. Fernsehmoderator Christian Klumpp (38). In gewohnt lässiger Art und dennoch mit der nötigen Ernsthaftigkeit für dieses Thema ausgestattet, treffen wir Christian Klumpp in einem Verlagshaus in der Berliner Friedrichstraße. Mit einem freundlichen Servus begrüßt uns der neue 2. Vorstand des deutschlandweit agierenden Kinderkrebsvereins, Christian...

  • Lichterfelde
  • 30.08.16
  • 346× gelesen
Politik
Unser Weißensee

Was erwartet uns in unserer Stadt und in Deutschland....

Es gibt viel Verdrossenheit unter den Menschen in unserer Stadt und in Deutschland. Warum ???? Was können wir von unseren Politikern erwarten .... Nur keine entscheidenen Stellungnahmen zur aktuellen Situation in unserer Republik. Unsere Wilkommenspolitik der Bundeskanzlerin nimmt Formen an, die in der EU wenig Anerkennung findet. Eines der Beispiele ist der Brexit und sicher wird dies nicht die letzte Reaktion einer verfehlten Flüchtlingspolitik sein. Die Integration unserer Gäste verläuft in...

  • Weißensee
  • 13.08.16
  • 21× gelesen
Wirtschaft
Den Jobmarkt ins Rollen bringen: Dustin Graf, Andrea Nahles und BMW-Niederlassungsleiter Philipp von Sahr.

Zweite Chance bei BMW: Arbeitsministerin Nahles besichtigt das „Joblinge“-Projekt

Charlottenburg. Erst gestrauchelt, dann durchgestartet: „Joblinge“ helfen Berufsanfängern auf die Beine. Jetzt traf Bundesministerin Andrea Nahles (SPD) in der BMW-Niederlassung am Kaiserdamm Kandidaten, die Widrigkeiten überwunden haben. Dustin Graf kann nichts dafür, dass es Schwierigkeiten gab beim Start in den Job. Seine Ausbildung aus Anlagenmechaniker musste der 19-Jährige wegen einer Verletzung beenden. Sein zweiter Arbeitgeber ging pleite. Jetzt erhält er in der BMW-Niederlassung...

  • Charlottenburg
  • 27.06.16
  • 161× gelesen
Kultur

Damit die Puppen weiter tanzen

Schöneberg. Wie geht es nach dem Oktober 2016 weiter mit dem Theater Hans Wurst Nachfahren? Der neue Eigentümer des Hauses Gleditschstraße 5 hat den Mietvertrag für das Puppentheater bis Oktober 2016 verlängert. Das Einlenken kam auch dadurch zustande, dass sich Bürger engagiert für den Erhalt der renommierten Bühne einsetzten. 15 000 Stimmen überzeugten letztlich auch den Eigentümer. Die Mietvertragsverlängerung ist aber keine Sicherung eines dauerhaften Theaterbetriebs. Und so möchte die...

  • Schöneberg
  • 19.12.15
  • 28× gelesen
Verkehr
Wie kommen wir vorwärts? Die verkehrsreiche City West könnte zum Taktgeber werden.
2 Bilder

Selbstfahrende Autos unter Strom: Debatte über Verkehr von morgen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wie kommen wir künftig von A nach B? Eines der wichtigsten Großstadthemen, vor allem in der City West, befindet die Konrad-Adenauer Stiftung. Und die Gäste bei ihrem ersten Stadtteilgespräch mischten sich ein – mit Kritik an den heutigen Verhältnissen. Zum Vorwärtskommen brauchte der Mensch immer schon Hände und Füße. Er bedurfte wacher Augen, benötigte Konzentration zum Finden des Wegs. Was aber passiert, wenn er keine Hand mehr aufs Lenkrad legt, seine Füße kein...

  • Charlottenburg
  • 09.11.15
  • 134× gelesen
Bildung

Wettbewerb im Südwesten: Fotos zum Thema Zukunft gesucht

Steglitz-Zehlendorf. Der Verein Berlin Südwest startet erstmals den Fotowettbewerb zum Thema „Berlin Südwest – Gesellschaft der Zukunf". Teilnehmer sollen mit ihren Aufnahmen zeigen, was sie mit der Zukunft im Südwesten verbinden. Dabei kann es um Forschung und Wissenschaft, aber auch um die alternde Gesellschaft oder um Stadtentwicklung gehen. Die Fotos aller Teilnehmer werden auf der Website des Vereins veröffentlicht und zur Abstimmung freigebeen. Der Sieger erhält 500 Euro, der zweite Platz...

  • Zehlendorf
  • 17.09.15
  • 47× gelesen
Soziales

Party im Park für Jugendliche

Moabit. Am 27. Juni, 15 bis 19 Uhr, steigt im Ottopark eine große Party für Jugendliche. Veranstalter ist der Verein Moabiter Ratschlag. Junge Menschen sollen bei der Party zeigen, welche Wünsche sie für ihre Zukunft in Moabit haben. Nähere Auskünfte gibt Tita Kaisari dienstags bis donnerstags, 10 bis 15 Uhr, unter der Nummer 39 08 12 19. KEN

  • Hansaviertel
  • 18.06.15
  • 28× gelesen
Bauen
Platz für Ideen: Architekturexperte Thomas Krüger sieht Charlottenburg-Nord noch nicht am Ende seiner Entwicklung.

Architekt sieht städtebauliche Chancen im Norden

Charlottenburg-Nord. Locker bebaut, voller grüner Korridore - aber überaltert und geplagt von Zukunftssorgen. Welches Potenzial steckt in Charlottenburg-Nord? Auf Einladung des örtlichen SPD-Abgeordneten ließ Architekt Thomas Krüger seinen Gedanken freien Lauf.Es gehört zu den günstigsten Arten, an der City West zu wohnen. Und sicherlich ist das Leben im nördlichsten Zipfel des Bezirks besser als sein Ruf. Im Gesprächskreis mit dem SPD-Abgeordneten Frederic Verrycken zeichnete nun Thomas...

  • Charlottenburg-Nord
  • 03.11.14
  • 53× gelesen
Politik
Raumschiff im Parkmodus: Das ICC verschlingt sogar im Stillstand über drei Millionen Euro pro Jahr. Umso dringender muss eine Lösung her.

Grünen starten Debatte zur Zukunft des ICC

Westend. Ob nun die Landesbibliothek ins ICC zieht, ein Kulturbetrieb oder der Einzelhandel: Dass der Koloss am Messedamm Denkmalschutz erhält, scheint nach einer Fachdiskussion im Abgeordnetenhaus schon sicher. Aber ob ihn das vor unliebsamen Nutzungen schützt, ist damit nicht gesagt.Jürgen Nottmeyer weiß noch, wie es vorher war. Aus eigener Anschauung kennt der Architekt das Wirtschaftsleben West-Berlins ohne ICC. Er erlebte mit eigenen Augen den Bau des teuersten Gebäudes dieser Ära. Heute...

  • Westend
  • 30.06.14
  • 150× gelesen
Soziales
Der Tierarzt Dr. Andreas Knieriem ist Direktor und Geschäftsführer von Tierpark und Zoo. Er will den Tierpark für das 21. Jahrhundert fit machen.
2 Bilder

Wie geht's weiter mit dem Tierpark?

Friedrichsfelde. Andreas Knieriem will den Tierpark fit machen für das 21. Jahrhundert. Im Rahmen einer von Danny Freymark (MdA) moderierten Veranstaltung äußerte er kürzlich im Abacus-Tierparkhotel erste Gedanken.Der neue Direktor und Geschäftsführer bekannte sich zu Tierpark und Zoo. Während der Zoo aufgrund seiner Lage und Größe eher den Touristen vorbehalten sei, müsse der Tierpark als größter Landschaftstierpark Europas das Ziel nicht nur der Marzahner und Lichtenberger, sondern künftig...

  • Friedrichsfelde
  • 25.06.14
  • 118× gelesen
Sport

Spandauer SV hofft immer noch auf Finanzspritze

Spandau. Das ganz schnelle Aus konnte zwar abgewendet werden. Aber ob der Spandauer SV wirklich eine Zukunft hat, wird sich wohl erst im Sommer entscheiden.Dem Verein fehlten Anfang April noch rund 10 000 Euro, um den Betrieb wenigstens bis Saisonende aufrechtzuerhalten. Zumindest diese Summe ist inzwischen weitgehend zusammengekommen. Etwa durch eine größere Einzelspende eines "schüchternen Vereinskameraden", wie es auf der Website heißt. Auch Eltern, Fans sowie Trainer und Betreuer vor allem...

  • Spandau
  • 12.05.14
  • 88× gelesen
Verkehr
Ab Dezember sollen zwischen Wendenschloß und Mahlsdorf nur noch Niederflurbahnen (im Bild vorn) verkehren.

Betrieb der Straßenbahnlinie 62 ist trotzdem gesichert

Köpenick. Seit 1907 verkehrt die Straßenbahn zwischen Köpenick und dem Bahnhof Mahlsdorf. Einigen Gerüchten zum Trotz ist die Zukunft dieser Linie gesichert."Dem Senat sind keine Informationen und Gründe bekannt, die den Erhalt der Straßenbahnlinie 62 zwischen Wendenschloß und Mahlsdorf infrage stellen", antwortete Verkehrsstaatssekretär Christian Gaebler (SPD) kürzlich auf eine entsprechende Anfrage des SPD-Abgeordnetenhausmitglieds Tom Schreiber. Vermutlich war die Ablehnung des Ausbaus...

  • Köpenick
  • 15.04.14
  • 1012× gelesen
Kultur

Über die Zukunft des Kulturforums muss weiter diskutiert werden

Tiergarten. An Ideen für das Kulturforum mangelt es nicht. Aber sie sind "nahe am Traum und weit entfernt von der Realität", so Senatsbaudirektorin Regula Lüscher. An erster Stelle stünden Finanzierbarkeit und ein tragfähiges Nutzungskonzept.In einer Veranstaltung zur Zukunft des Kulturforums in der Akademie der Künste am 7. April gab es vor allem Kritik am derzeitigen Zustand und jede Menge studentischer Entwürfe. Von einer "Stadtbrache", dem Glauben an die autogerechte Stadt entsprungen,...

  • Tiergarten
  • 14.04.14
  • 43× gelesen