Falscher Arzt behandelt nicht mehr: Anstellung mit gefälschten Dokumenten

Tegel. Beamte der Polizei Berlin und der Bundespolizei haben am 4. Dezember einen angeblichen Arzt am Flughafen Tegel festgenommen.

Der 40-Jährige landete gegen 7.20 Uhr am Flughafen Tegel, als bei der Einreise die Handfesseln klickten. Dem Mann wird vorgeworfen, seit mindestens fünf Jahren als Arzt tätig gewesen zu sein, ohne über eine Approbation sowie entsprechende Qualifikationen zu verfügen.

Die erforderlichen Dokumente soll er zuvor gefälscht haben. Im Rahmen der Ermittlungen konnten bereits Anstellungen als Arzt festgestellt werden. Auch „ärztliche Behandlungen“ soll der Mann durchgeführt haben. Zuletzt, nämlich seit 2014, soll er als Schiffsarzt bei einer Kreuzfahrtreederei tätig gewesen sein und dafür monatlich rund 7500 Euro Gehalt bezogen haben. Ein Richter hat dem 40-Jährigen den bereits erlassenen Haftbefehl verkündet. Die Ermittlungen zum tatsächlichen Umfang seiner Anstellungen und Tätigkeiten dauern an. CS

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.