Ahoi am Tegeler See: Wasserwanderer können an Greenwichpromenade anlegen

Stadträte Uwe Brockhausen und Martin Lambert eröffnen mit Henner Bunde, Frank Balzer und Christian Gaebler den Anleger.
2Bilder
  • Stadträte Uwe Brockhausen und Martin Lambert eröffnen mit Henner Bunde, Frank Balzer und Christian Gaebler den Anleger.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert
Corona- Unternehmens-Ticker

Tegel. An der Greenwichpromenade wurde ein neuer Sportbootanleger eröffnet. Die Anlage schließt die Lücke für Wasserwanderer, die vom Tegeler See gen Brandenburg unterwegs sind.

Die Greenwichpromenade am Tegeler See zieht jedes Jahr zahlreiche Wassertouristen an. Dieses Potenzial will der Bezirk auch künftig stärker nutzen und hat sich darum beim Senat für einen öffentlichen Sportbootanleger eingesetzt. Der ist jetzt da und hält an der ehemaligen Brücke Nummer acht 24 Liegeplätze für private Sportboote bereit. Dort können die Boote rund um die Uhr anlegen. 24 Stunden sind gratis.

„Der neue Anleger ist im Norden Berlins einmalig und schließt die Lücke für Wasserwanderer auf ihrem Weg von oder nach Brandenburg und darüber hinaus“, sagte Stadtentwicklungsstadtrat Martin Lambert (CDU). Feierlich eröffnet wurde der schwimmende Rastplatz am 7. Juli im Beisein von Bürgermeister Frank Balzer (CDU) sowie den zwei Staatssekretären Henner Bunde (CDU) und Christian Gaebler (SPD) aus den Senatsverwaltungen für Wirtschaft und Umwelt.

Knapp 430 000 Euro wurden in den neuen Anleger investiert. Zehn Prozent der Kosten übernahm der Bezirk, für den Rest kam der Senat auf.

Zu den ersten Anlegern gehörten Ulrike und Ulrich Müggenburg aus Kiel. Acht Wochen waren die Wassertouristen bereits unterwegs. So kam der neue Liegeplatz an der Greenwichpromenade den beiden als Zwischenstopp gerade recht. „Das ist eine tolle Idee. Jetzt können wir hier unsere Einkäufe erledigen und uns Tegel anschauen“, so Ulrich Müggenburg. Ohne den öffentlichen Anleger hätten die Kieler bei Wassersportvereinen an der Greenwichpromenade um einen Platz bitten müssen.
Mit dem gebührenfreien Serviceangebot ist Reinickendorf dem Berliner Wassertourismuskonzept von 2003 gefolgt, das eine stetig steigende Nachfrage im Bereich der Wassertouristen für die Hauptstadt prognostizierte. Als Eigentümer ist das Bezirksamt für die neue Anlage zuständig. 2010 war an der Greenwichpromenade ein Kreuzfahrtterminal eröffnet worden. uk

Stadträte Uwe Brockhausen und Martin Lambert eröffnen mit Henner Bunde, Frank Balzer und Christian Gaebler den Anleger.
Martin Lambert (rechts) begrüßt die ersten Anleger Ulrike und Ulrich Müggenburg aus Kiel.
Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen