Glas soll nicht im Hausmüll landen
SPD und AfD sind gegen die zentrale Altglasentsorgung

In Tempelhof-Schöneberg sollen ab Ende September die Recyclingcontainer für Altglas abgebaut werden. Stattdessen soll die Entsorgung über Altglas-Iglus an zentralen Stellen erfolgen. SPD und AfD haben sich in unabhängig voneinander eingereichten BVV-Anträgen dagegen ausgesprochen.

„Die Erfahrung des Bezirks mit den Iglu-Standorten ist, dass diese zum Anziehungspunkt für Müll aller Art werden und es im Umfeld zu Verschmutzungen und Geruchsbelästigungen kommt. Darüber hinaus sind die Iglu-Standorte ästhetisch und städtebaulich in manchen Stadträumen unangemessen“, kommentiert der Bezirksverordnete Axel Seltz (SPD). „Für die meisten Bewohner bedeutet das längere Wege, um Altglas zu entsorgen. Gerade für Ältere und Menschen mit Behinderungen ist das unzumutbar“, kritisiert die AfD. Das Argument für eine zentrale Entsorgung, wonach sich der Lkw-Verkehr und die Abgasemissionen verringern würden, hält die Partei für nicht glaubwürdig. „Dies ist ein Widerspruch in sich, da mit einer Erhöhung des Pkw-Verkehrs zu rechnen ist.“

Für die SPD dient diese Maßnahme lediglich dem Zweck, die Kosten für das Duale System Deutschland zu verringern, „da dieses seine Sammelquote auch ohne die dezentrale Entsorgung bereits erfüllt hat“. Beide Parteien prognostizieren, dass nach dem Abbau der Container deutlich mehr Glas im Hausmüll landen wird. „Bei einer gleichen Aktion vor fünf Jahren in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick ist die recyclebare Altglasmenge in den betroffenen Bezirken um 19 Prozent zurückgegangen“, so die AfD. „Dies führt neben der Umweltbelastung zu erhöhten Betriebskosten aufgrund des höheren Mischmüllvolumens“, meint Axel Seltz.

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.