Drehorte im Bezirk vermarkten

Tempelhof-Schöneberg. „Die Drehorte von Kino-Hits oder beliebten TV-Serien werden zum Anziehungspunkt für Reisende“, haben die Grünen als Trend im Tourismus ausgemacht. Davon könne auch Tempelhof-Schöneberg profitieren und sollte daher in seinem Tourismuskonzept „unbedingt auf die Drehorte berühmter Filme und Serien hinweisen“, erklärt die Partei. „Da hat der Bezirk tatsächlich einiges zu bieten, etwa den Hochbunker in der Pallasstraße, der im Wim-Wenders-Streifen ‚Der Himmel über Berlin‘ mit Bruno Ganz eine wichtige Rolle spielt, oder den Ratskeller des Rathauses Schöneberg, in der internationalen TV-Serie ‚Babylon Berlin‘ zu sehen als das historische Aschinger-Lokal.“ Der Fraktionsvorsitzende Rainer Penk sieht darin eine Chance für den Bezirk, „mehr als bisher am boomenden Berlin-Tourismus teilzuhaben und zusätzliche Besucher, die sich sonst nur in der Innenstadt aufhalten, zum Nutzen unserer Gastronomie, der Hotellerie und des Einzelhandels anzulocken.“ PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen