Anzeige

Missachtung von Naturschutzrecht

Tempelhof. Der NABU hat die Missachtung von Naturschutzrecht bei Bauvorhaben angeprangert. Die Geschäftsführerin des NABU Berlin, Jutta Sandkühler, bezieht sich in einer Mitteilung auch auf einen Standort in Tempelhof. Demnach habe ein Gutachten ergeben, dass auf dem Gelände der Alten Gärtnerei auf dem Tempelhofer Feld möglicherweise Zauneidechsen einen Lebensraum gefunden haben. „Dennoch sollte diese Potenzialfläche während der Winterstarre der Reptilien von Kampfmitteln beräumt werden“, so Sandkühler. Ein solches Beispiel zeige drastisch, wie sich die unzureichende Ausstattung der Behörden zum Schaden der Natur in Berlin auswirke. Der NABU fordere eine ausreichende Besetzung der Naturschutzämter, deren frühzeitige Einbeziehung bei in Bauvorhaben sowie den Erhalt der städtischen Grünstrukturen bei baulicher Nachverdichtung. PH

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt