Bands mussten ihre Sachen packen
Proberäume im Bunker wurden gekündigt

Der Bunker in der Friedrich-Karl-Straße 24 steht nicht mehr als Probemöglichkeit zur Verfügung. Die Covivio Immobilien GmbH hat den Bands, die die Räume jahrelang genutzt hatten, fristlos gekündigt.

Wie verschiedene Medien berichteten, habe der Eigentümer den Musikern nur eine Woche Zeit gegeben, um Instrumente und anderes dort verstautes Equipment abzuholen. Stichtag war der 7. April. Begründet worden war die fristlose Kündigung mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz, die Untersuchungen ergeben haben sollen. Es sei sofortiges Handeln erforderlich gewesen.

Daraufhin meldete sich der Bezirk zu Wort und sah sich zu einer Klarstellung gezwungen. So sei die Kündigung der Proberäume nicht aufgrund von Forderungen des Bezirksamts erfolgt, wie in den sozialen Medien gemutmaßt wurde. „Das Bezirksamt hat die Nutzung im Jahre 2011 genehmigt und hat aktuell definitiv keine Anordnungen hinsichtlich Brandschutzes, Nutzungsuntersagung oder anderem erlassen“, heißt es dazu.

Weiter teilte das Bezirksamt mit: „Die vom Eigentümer, der Covivio Immobilien GmbH, getroffenen Aussagen, dass ‚die Stadt Berlin aufgrund von Brandschutzauflagen gegenüber der Vermieterin die Nutzung in der bisherigen Form nicht mehr duldet und eine Gefahr für Leib und Leben im Brandfall sieht‘ entbehren jeglicher Grundlage.“

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.