Wegen Insolvenz des Senders?
Vodafone Kabel wirft eoTV ohne Ankündigung raus

Kunden von Vodafone Kabel sehen auf dem Kanal eoTV seit Montag diesen Hinweis.
2Bilder
  • Kunden von Vodafone Kabel sehen auf dem Kanal eoTV seit Montag diesen Hinweis.
  • Foto: KDG-Forum / Screenshot
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN / DÜSSELDORF - Vodafone hat überraschend bereits am Montag den Sender eoTV aus seinem Kabelnetz verbannt. Auch alle Berliner Kabelkunden von Vodafone können den Kanal nicht mehr sehen. Nachfrage beim Anbieter.

Der Spartensender eoTV ist schon wieder weg aus dem Kabelnetz von Vodafone. Dabei wurde der Sender, der sich auf europäische Produktionen fokussiert hat, erst im April 2018 bei Vodafone Kabel eingespeist. Doch auf dem bisherigen Kanal erhalten auch alle Berliner Vodafone-Kabelkunden seit Montag, 1. Juli, den Hinweis, dass eoTV ab sofort nicht mehr im Programmportfolio enthalten ist. Bisher war der Sender Bestandteil im Paket "TV-Erlebnis" (das Basispaket, das ebenso Berliner Kabelkunden von Vodafone mindestens sehen).

Vodafone optimiert ständig Portfolio

eoTV hatte Anfang Mai beim Amtsgericht München ein Insolvenzverfahren beantragt. Hängt der Rauswurf nach nur etwas über einem Jahr aus dem Kabelnetz vielleicht mit der Insolvenz zusammen? Der Kabelanbieter schrieb auf diese Frage etwas ausweichend, dass ich für Informationen zum Insolvenzverfahren doch direkt auf eoTV zugehen solle. Bei eoTV läuft zunächst alles weiter: Der Sender strahlt sein Programm wie bisher aus. Kommt für Vodafone-Kunden ein Ersatz? "Wir optimieren ständig unser Portfolio an TV Sendern", so ein Vodafone-Sprecher auf meine Nachfrage weiter. "Konkrete Informationen über potentielle Senderaufschaltungen kann ich Ihnen leider nicht geben."

Update 11. Juli - zwei neue Sender:

Vodafone hat bekannt gegeben, dass für die Kabelkunden folgende Sender in HD aufgeschaltet werden - HGTV HD (Haus und Garten TV) und N24 doku HD.

Kunden von Vodafone Kabel sehen auf dem Kanal eoTV seit Montag diesen Hinweis.
eoTV zeigt vor allem erfolgreiche Produktionen aus Europa wie zuletzt den Film "Willkommen bei den Sch'tis".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen