Alba Berlin gewinnt

Die Berliner haben nach starkem Beginn ein paar Probleme, können sich eine Woche vor dem Pokalfinale aber über die Comebacks von Siva und Saibou freuen.

Manchmal ist es fast etwas unheimlich, mit was für einer Präzision die Vorhersagen von Aito Garcia Reneses eintreten. Am Freitag hatte sich der spanische Trainer von Alba Berlin kurz zum möglichen Comeback von Peyton Siva geäußert. "Wenn Spieler von einer Verletzung zurückkommen, haben sie immer einen großen Drang zu spielen", sagte Reneses. "Bei Peyton ist das noch stärker." Am Sonntag stand der US-amerikanische Point Guard beim Bundesliga-Spiel in Bonn zum ersten Mal nach seiner Ende Dezember im Training erlittenen Knieverletzung wieder auf dem Parkett – und bestätigte seinen Trainer. Siva spielte fast 25 Minuten, legte ordentliche Statistiken auf (12 Punkte, 6 Assists, 3 Steals) und ging mit einer Energie ans Werk, die nicht vermuten ließ, dass er zuletzt so lange pausiert hatte. Damit verhalf er Alba vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften Bonner Halle zu einem 93:81 (30:18, 21:23, 14:19, 28:21).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen