Hertha - Letztes Spiel in der Hinrunde am Sonntag

Eine Partie ist in der Hinrunde noch zu spielen, am Sonnabend geht es zu Bayer Leverkusen. Doch Hertha-Trainer Pal Dardai schaut bereits voraus ins Jahr 2019: „In der Rückrunde, wenn hoffentlich alle ­gesund sind, müssen wir mehr Punkte sammeln“, sagte der Ungar. Aktuell sammeln die Berliner einen Titel, den niemand haben will – Hertha ist Remis-König der Liga. Das 2:2 gegen den FC Augsburg vor der Minuskulisse von knapp 28.000 Zuschauern im Olympiastadion war ­bereits das sechste Unentschieden in dieser Saison – kein Konkurrent hat häufiger remis gespielt.

Im Blickpunkt standen nach dem Spiel diejenigen, die nicht dabei waren – und Valentino Lazaro. Der 22-Jährige, der aktuell vom Nobelklub AC Mailand umworben wird, spielte ausnahmsweise nicht als rechter Verteidiger, sondern im offensiven Mittelfeld. „Da habe ich schon lange nicht mehr gespielt“, sagte Lazaro. „Aber es hat Spaß gemacht, die Bälle zu verteilen und mal mit nach vorne zu gehen.“ So hatte ­Lazaro den Treffer von Ondrej Duda zum 2:1 vorbereitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen