Stern startet wie die Feuerwehr

Marienfelde. Gegen Fortuna Biesdorf legte Stern Marienfelde am vergangenen Sonntag los wie die Feuerwehr. Es waren nicht einmal zwei Minuten in der Landesliga-Begegnung gespielt, da erzielte Heinzmann das 1:0 für die Marienfelder. Timmermann legte mit einem Doppelpack nach (15./48.), ehe Torwart Wita in der 75. Minute ein sehr kurioses Eigentor zum 3:1-Endstand unterlief.

Am kommenden Sonnabend ist Stern beim FC Internationale zu Gast. Anstoß auf dem Platz am Vorarlberger Damm ist um 14 Uhr.

JG

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen