Wir fahren nach Berlin!

Berlin hat den Zuschlag für die Champions-League-Endspiele der Frauen und Männer in diesem Jahr bekommen. Und dabei soll es wohl nicht bleiben.

Das Ambiente war natürlich mit Bedacht gewählt. Schließlich strahlt der Säulensaal in Berlins Rotem Rathaus den Glanz aus, den sich die Funktionäre des Europäischen Volleyball-Verbands (CEV) auch für ihren wichtigsten Klub-Wettbewerb vorstellen. Und so verkündeten sie dort am Donnerstag, dass die Endspiele der Champions League der Frauen und Männer am 18. Mai in der Berliner Max-Schmeling-Halle stattfinden. „Wir haben uns für Berlin entschieden, weil hier schon tolle Volleyball-Veranstaltungen ausgetragen wurden. Etwa das Final Four der Champions League 2015 oder die Olympia-Qualifikation 2016“, sagte CEV-Präsident Aleksandar Boricic über die neu geschaffenen sogenannten „Super-Finals“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen