Treptow-Köpenick - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Brigitte Müller hat auch den Müggelseefischer Andreas Thamm mit seinen Reusen verewigt.
4 Bilder

Klavierlehrerin fand zur Malerei
Brigitte Müller zeigt Bilder von Müggelsee und Hiddensee

Als Klavierlehrerin ist Brigitte Müller (78) schon lange im Ruhestand. Für sich und Freunde greift sie trotzdem gern in die Tasten und seit zehn Jahren widmet sie sich zusätzlich der Malerei. „Da hatte mich mal eine Nachbarin drauf gebracht, die selbst den Malkurs in der Alten Schule in Adlershof besucht. Dem habe ich mich dann angeschlossen. Ich male besonders in Aquarell, mit Pastellkreide oder Acrylfarben“, erzählt Brigitte Müller. Ihre Motive findet sie vor allem in der Natur und ganz...

  • Adlershof
  • 19.05.19
  • 57× gelesen
"Fashion-Fighters" hat am 25. Mai Premiere.

Die Mechanismen der Modeindustrie

Köpenick. "Fashion-Fighters" ist der Titel der nächsten Premiere des Jungen Schlossplatztheaters am 25. Mai. Zehn Fashion-Fighters im Alter von zehn bis 13 Jahren durchtanzen, durchleuchten, durchkämpfen die Mechanismen der Modeindustrie. In der Mall, auf dem Catwalk und in digitalen Welten suchen sie nach diesem Kribbeln im Bauch, das man hat, wenn man ohne Filter all die Facetten und Farben und Formen sieht, die man werden könnte. Beginn ist 18 Uhr im Schlossplatztheater, Alt-Köpenick 31/33,...

  • Köpenick
  • 18.05.19
  • 33× gelesen
Der "Schwimmer" wurde von Buntmetalldieben in zehn Einzelteile zersägt. Er lagert im Depot des Straßen- und Grünflächenamts.
4 Bilder

„Wenn nur der Sockel bleibt“
Ausstellung über verschwundene Kunst im Rathaus Treptow

„Wenn nur der Sockel bleibt“ ist der Titel einer kleinen und traurigen Ausstellung im Rathaus Treptow. Sie ist dort noch bis Mitte Juli zu sehen. Ein paar Text- und Fototafeln, auf einem Tisch liegt der „Schwimmer“. Die Bronzeplastik war im Mai 2018 aus einer Grünanlage an der Kiefholzstraße gestohlen worden. Wenige Tage später fand die Polizei die Teile bei einem Schrotthändler. Der Buntmetalldieb hatte sie in neun Teile zersägt und versucht, als Schrott zu verkaufen. Symbol der...

  • Plänterwald
  • 17.05.19
  • 87× gelesen

Berliner Orchestertreff
50 Ensembles sind im FEZ dabei

Am 25. und 26. Mai findet der Berliner Orchestertreff in der Wuhlheide statt. Mit dabei sind 50 Amateurensembles mit 1400 Musikern. Veranstalter ist der Landesmusikrat Berlin, Veranstaltungsort das Jugend- und Familienzentrum FEZ in der Wuhlheide, Straße zum FEZ 2. Mit dabei sind Sinfonie- und Kammerorchester, Bigbands, Blasorchester und zahlreiche Kinder- und Jugendorchester. Es gibt ein Workshopprogramm für Amateurmusiker, Besucher haben die Möglichkeit, Musik selbst aktiv zu erleben....

  • Oberschöneweide
  • 16.05.19
  • 60× gelesen
Coco und Fritz Kühn stellen ihre Werke zusammen mit der Kunst von Fritz Kühn (1910-1967) aus.
3 Bilder

Drei Künstler aus einer Familie
Achim und Coco Kühn zeigen ihre und auch Werke von Fritz Kühn

von Ralf Drescher Nicht alle Tage zeigen drei Mitglieder einer Künstlerfamilie gemeinsam ihre Werke. In der Waldkapelle Hessenwinkel sind jetzt Arbeiten von Fritz (1910-1967), Achim und Coco Kühn zu sehen. Während von Fritz Kühn überwiegend klassische Metallskulpturen aus Stahl, Schmiedeeisen und Kupferblech zu sehen sind, zeigt Sohn Achim auch Schmiedekunst in Verbindung mit modernen Materialien wie Plexiglas. Coco Kühn, die Enkelin des Firmengründers der Bohnsdorfer Kunstschmiede, hat...

  • Rahnsdorf
  • 16.05.19
  • 36× gelesen

Sängerfest an der Spree
15 Chöre an einem Tag

Das Sängerfest des Chorensembles Köpenick erlebt am 26. Mai bereits seine 43. Ausgabe. Start ist um 10 Uhr auf dem Innenhof der Veranstaltungsstätte Freiheit Fünfzehn, Freiheit 15. Die Veranstalter vom Chorensemble haben 14 weitere Chöre eingeladen, die jeweils ein eigenes 30-minütiges Programm präsentieren. Mit dabei sind unter anderem der Telekom Männerchor Berlin, der Marzahner Kammerchor, die Cöpenicker Liedertafel 1875, die Nordberliner Chorgemeinschaft und der Frauenchor Cantabile. Der...

  • Köpenick
  • 15.05.19
  • 105× gelesen

Max und Moritz mit Musik

Oberschöneweide. Das große Blasorchester der Bundespolizei präsentiert die Geschichte von Max und Moritz mal auf ganz andere Weise, musikalisch untermalt. Wie das wohl klingt, wenn die frechen Lausbuben Witwe Bolte die Hühner stehlen? Oder die Pfeife von Lehrer Lämpel explodiert? Komponist Gisbert Näther hat für jede Figur ein Musikmotiv geschaffen, das die Charaktere und deren Handlungen humorvoll und individuell begleitet. Das 19-köpfige Blasorchester spielt auf der großen Bühne, während die...

  • Oberschöneweide
  • 15.05.19
  • 28× gelesen

Riesenvase im Rosengarten

Alt-Treptow. Den Wettbewerb für die Präsentation eines temporären Kunstwerks im Rosengarten des Treptower Parks hat die chinesische Künstlerin Ping Qiu für sich entschieden. Mitte Juni wird ihr „WEISSER TRAUM“ dort aufgestellt, eine überdimensionale, zwei Meter hohe weiße Vase, versehen mit einem vier Meter hohen weißen Baum, dessen Krone von zahlreichen weißen Vögeln geschmückt wird. Das Kunstwerk ist dann bis Anfang Oktober zu sehen. Mit der Aktion erinnert der Bezirk seit Jahren an die...

  • Alt-Treptow
  • 14.05.19
  • 39× gelesen

Sonntagskonzert in der Kirche

Adlershof. Am 19. Mai erklingen in der Verklärungskirche, Arndtstraße 11-15, von Henry Purcell „O sing unto the Lord“ und die Messe G-Dur von Franz Schubert. Es musizieren ein Orchester und die Kantorei der Verklärungskirche unter Leitung von Beate Schlegel. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Spenden für die Kirchenmusik sind willkommen. RD

  • Adlershof
  • 12.05.19
  • 15× gelesen
Die Auswahl ist groß.

Feines aus Keramik und Porzellan

Baumschulenweg. Der Töpferkunstmarkt in den Späth’schen Baumschulen, Späthstraße 80/81, präsentiert am 18. und 19. Mai von 10 bis 18 Uhr Arbeiten aus ganz Deutschland. Dazu gibt es Vorführungen in der Töpferkunst. Beim Töpfern zum Mitmachen können sich Kinder und Erwachsene ausprobieren. Die Künstlerinnen von „Colour your Day“ laden zur Keramikmalerei ein. Der Eintritt kostet fünf Euro, bis 16 Jahre frei. sim

  • Baumschulenweg
  • 11.05.19
  • 57× gelesen
Der Dichter Niebergall und der Schauspieler Ekhof stoßen an der Kreuzung aneinander.
4 Bilder

Künstlernamen auf dem Straßenschild
Ehrung für Niebergall, Ekhof und andere in Wendenschloß

Haben Sie schon mal von Conrad Ekhof gehört? Oder von Ernst Elias Niebergall? An diese und weitere Akteure von Bühne und Konzerthaus erinnern seit 1939 Straßen in der Villenkolonie Wendenschloß. Die Niebergallstraße liegt an der Wendeschleife der Straßenbahn, Endstation Wendenschloß. Namenspatron Ernst Elias Niebergall (1815-1843) war ein Schriftsteller. Mit seinem Schauspiel „Datterich“ hat er 1841 dem südhessischen Dialekt ein bleibendes Denkmal gesetzt. Das Stück wird noch heute gern...

  • Köpenick
  • 11.05.19
  • 76× gelesen
Die Plastik Heinzelmännchen wurde im November 2014 gestohlen.

Gestohlene Kunst im Bezirk

Plänterwald. Mehrere leere Sockel erinnern im Bezirk an Kunstwerke, die in den vergangenen Jahren durch – vermutlich – Buntmetalldiebe gestohlen wurden. Über den Diebstahl der „Heinzelmännchen“ an der Bulgarischen Straße im November 2014 hatte die Berliner Woche berichtet, ebenso über den Verlust und das spätere Wiederauffinden der Plastik „Der Schwimmer“ im Mai 2018. „Wenn nur der Sockel bleibt“ ist der Titel einer Ausstellung des Bezirksamts, die diesen und anderen Denkmalverlusten gewidmet...

  • Plänterwald
  • 06.05.19
  • 36× gelesen
Machen auch Sie einen Schnappschuss von Ihrem Vierbeiner!

Ein Hundeleben in Szene setzen
Jetzt mitmachen und Eintrittskarten für den Tierpark Berlin gewinnen

Anlässlich des beliebten Hundetages in Friedrichsfelde am 15. und 16. Juni verlosen die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt zwei Familien-Jahreskarten und drei Familien-Tageskarten für den Tierpark Berlin. Die Berliner sind verrückt nach Hunden. Mehr als 100.000 Vierbeiner gibt es in der Hauptstadt. Ein Höhepunkt für viele der Hundebesitzer ist der jährliche Hundetag im Tierpark Berlin, Am Tierpark 125. Dieses Jahr findet er am 15. und 16. Juni statt. Mit der Berliner Woche und...

  • 06.05.19
  • 1.402× gelesen
  •  6

Malerei im alten Rathaus

Friedrichshagen. Vom 19. Mai bis 9. Juni ist im historischen Rathaus, Bölschestraße 87/88, die Ausstellung „Meistens Blau“ von Jürgen Balitzki zu sehen. Der Kulturwissenschaftler und frühere Rundfunkredakteur befasst sich seit Jahrzehnten beruflich und privat mit Musik. Dieser Aspekt fließt in viele seiner gemalten Werke ein. Immer wieder kommt sein Lieblingston Indigo dabei zum Einsatz, daher auch der Titel der aktuellen Ausstellung. Vernissage ist am 18. Mai um 16 Uhr. Danach ist bis 9. Juni...

  • Friedrichshagen
  • 01.05.19
  • 39× gelesen
Zum Saisonbeginn werden Stiefel und Schuhe auf Hochglanz gebracht.
3 Bilder

Geschichte auf dem Rathaushof
Ab 11. Mai marschiert die Hauptmanngarde wieder

Seit fast 20 Jahren wird die Köpenicker Altstadt jeweils sonnabends für kurze Zeit zum Kasernenhof. Dann marschiert die Hauptmanngarde auf und stellt den Ganovenstreich des Hauptmanns von Köpenick aus dem Jahr 1906 nach. Über den falschen Hauptmann, der dem Köpenicker Magistrat die Kasse raubte, lachte damals halb Europa. Fast genau ein Vierteljahrhundert später machte der Schriftsteller Carl Zuckmayer die Köpenickiade mit seinem Drama dann auch im Rest der Welt bekannt. Bis heute werben...

  • Köpenick
  • 30.04.19
  • 248× gelesen
Harry Böckmann vor erotischen Motiven in der aktuellen Ausstellung.
6 Bilder

Streifzüge durch Venedig
Der Maler Harry Böckmann präsentiert neue Werke im Ratz Fatz

Zuletzt hatte Harry T. Böckmann vor zwei Jahren zu seinem 75. Geburtstag einige seiner Arbeiten gezeigt. Jetzt hat der Bohnsdorfer, der unter dem Künstlernamen „Sinus“ bekannt ist, erneut eine Ausstellung zusammengestellt. Zu sehen sind im Kulturzentrum Ratz Fatz überwiegend Bilder, die in den vergangenen drei Jahren entstanden. „Da war ich mehrmals zu Studienreisen in Venedig. Die Stadt hat viele Geheimnisse, die ich bisher nicht gelüftet habe. Und es gibt immer wieder etwas Neues zu...

  • Bohnsdorf
  • 28.04.19
  • 113× gelesen
Janina Witthuhn mit Schauspieler Benno Radke als Hauptmann. Er führt als Bürgermeister Langerhans durch Alt-Köpenick.

Kunstspaziergänge durch den Kiez
Janina Witthuhn organisiert bereits den 3. „walk of art“

Beim dritten „walk of art“ vom 4. bis 31. Mai gibt es mehrere Spaziergänge rund um das Thema Kunst und Künstler. In diesem Jahr hat die Schauspielerin und Sängerin Angelika Mann die Schirmherrschaft übernommen. Sie ist auch am 4. Mai um 10 Uhr bei der Eröffnung in der Joseph-Schmidt-Musikschule, Freiheit 15, dabei. Gleich danach startet um 11.30 Uhr der erste „walk of art“, begleitet von der Trommelband Samba-Kids. Dann geht es zu den neun Ladengeschäften und Einrichtungen, in denen die...

  • Köpenick
  • 28.04.19
  • 145× gelesen
Die große Liege- und Spielwiese im Treptower Park um 1920. In ihrer Nähe steht das Denkmal für Gustav Meyer.
2 Bilder

Plastik für Gustav Meyer
Berühmter Gartenarchitekt schuf den Treptower Park

An einen berühmten Berliner wird im Treptower Park gleich doppelt erinnert. Einmal mit einer Marmorbüste am Rand der Sport- und Spielweise und natürlich mit der Parkanlage selbst. Denn Johann Heinrich Gustav Meyer (1816-1877), so sein vollständiger Name, ist der Schöpfer des Treptower Parks. Meyer hatte ab 1832 in der Königlichen Gärtnerlehranstalt in Wildpark Potsdam sein Handwerk gelernt, unter anderem beim berühmten Gartengestalter Peter Joseph Lenné. Ab 1842 hat Gustav Meyer dann in...

  • Alt-Treptow
  • 28.04.19
  • 98× gelesen
Der Standort "Neuer See" ist eine der Hörstationen. Heute befindet sich hier das Sowjetische Ehrenmal.
3 Bilder

Gewerbeausstellung wird lebendig
Hörspaziergang für Geschichtsinteressierte im Treptower Park

Die Berliner Gewerbeausstellung von 1896 hat kaum Spuren im Treptower Park hinterlassen. Die Fotografin Caroline Böttcher will das auch als „Gescheiterte Weltausstellung“ bekannte Ereignis akustisch wieder zum Leben erwecken. Damals war die Ausstellung, bei der sich alles was in Deutschland in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Wissenschaft Rang und Namen hatte, in aller Munde. Rund sieben Millionen Besucher pilgerten vom 1. Mai bis 15. Oktober 1896 in den Treptower Park. „Ich hatte...

  • Alt-Treptow
  • 25.04.19
  • 165× gelesen
  •  1

Mit Chorgesang in den Frühling

Oberschöneweide. Das Chorensemble Köpenick lädt gemeinsam mit Solistinnen der Fachgruppe Gesang der Joseph-Schmidt-Musikschule am 4. Mai zu einem „Konzert im Frühling“ in die Christuskirche, Firlsstraße 16, ein. Ab 16 Uhr erklingen dort Frühlingsweisen sowie klassische Werke für Chor und Sologesang. Der Eintritt kostet acht Euro. RD

  • Oberschöneweide
  • 25.04.19
  • 19× gelesen

"Verlassen Sie bitte die Bühne"

Alt-Treptow. Am ersten Maiwochenende können Freunde des KungerKiezTheaters die letzten Aufführungen von "Verlassen Sie bitte die Bühne" von John Chapman sehen. Die Boulevardkomödie über Liebe, Eitelkeit und Geltungsdrang erfreut durch ein Feuerwerk an Pointen und das Spiel im Spiel über Theater. Ein kurzweiliges Vergnügen für einen Frühlingsabend! Gespielt wird im JuKuZ Gérard Philipe, Karl-Kunger-Straße 29/30 am 3. und 4. Mai jeweils 20 Uhr sowie am 5. Mai 17 Uhr. Karten zu fünf, sieben und...

  • Alt-Treptow
  • 25.04.19
  • 72× gelesen

Einladung zur Dampferfahrt

Treptow-Köpenick. Sie sind erst kürzlich in den Bezirk gezogen? Der Tourismusverein lädt zu einer Dampferfahrt durch Treptow-Köpenick am 18. Mai um 14 Uhr ein. Sie startet am Hafen der Berliner Wassersport und Service GmbH, Wendenschloßstraße 350-354, und wird die Müggelberge umschiffen. Ihre Anmeldung können Sie bis zum 10. Mai an begruessungsdampferfahrt@tkt-berlin.de richten. Sie erhalten dann eine Teilnahmebestätigung. Da der Dampfer eine begrenzte Kapazität hat, kann leider nicht jeder...

  • Treptow-Köpenick
  • 24.04.19
  • 78× gelesen

Konzerte mit dem Kiezorchester

Köpenick. Das Kiezorchester Wendenschloß lädt in den nächsten Tagen zu zwei Konzerten ein. Beide Male ist das Motto „Eine musikalische Reise durch die Welt“. Am 4. Mai können Sie das Orchester um 13.30 Uhr im Rahmen des Musikfests in der Schlosskirche Schöneiche, Dorfstraße 15566 Schöneiche bei Berlin, erleben. Und am 11. Mai findet ein Kaffeekonzert im Haus der Begegnung, Wendenschloßstraße 404, statt. Beginn ist 15 Uhr. Der Eintritt ist jeweils frei. RD

  • Köpenick
  • 24.04.19
  • 24× gelesen

Nächste Runde im Weltmusiksalon

Niederschöneweide. Die Konzertreihe „Der fliegende Teppich“ im Rahmen des Weltmusiksalons der Moving Poets Novilla geht in die nächste Runde. Am 28. April erklingen ab 17 Uhr in der Hasselwerderstraße 22 die indischen Instrumente Surbahar und Pakhawaj. Das erste, gespielt von Matyas Wolter, ist eine Art Bass-Sitar. Sein Partner Sanjib Pal spielt die Pakhawaj-Trommel. Die Karten kosten zwölf, ermäßigt acht Euro, Bestellung unter Telefon 23 92 53 11. RD

  • Niederschöneweide
  • 22.04.19
  • 11× gelesen