Parkpflege durch Bürger befördern

Treptow-Köpenick. Das Bezirksamt soll Initiativen bei der Pflege von Parks und Grünflächen stärker einbeziehen. Ein entsprechender Antrag der Grünen wurde auf der Januar-Tagung der Bezirksverordneten beschlossen. In der Vergangenheit haben ehrenamtliche Parkpfleger ihr Engagement unter anderem aufgrund fehlender Unterstützung durch das Bezirksamt wieder aufgegeben. Treptow-Köpenick ist nach Mitte der am schnellsten wachsende Bezirk Berlins. Der erhöhte Nutzungsdruck auf die öffentlichen Parks macht sich bemerkbar. Von Vermüllung über Vandalismus bis hin zu langen Trockenperioden hat das Bezirksamt alle Hände voll zu tun. Zivilgesellschaftlichen Akteuren soll daher die Möglichkeit gegeben werden, Verantwortung für Flächen zu übernehmen und bei Bedarf Kooperationsvereinbarungen mit dem Bezirksamt zu schließen. Verschiedene Initiativen, zum Beispiel der Förderverein Landschaftspark Johannisthal-Adlershof, haben bereits Interesse bekundet. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen