Geschichte vs. Kirmes
Hussitenfest 2019: Mittelalter-Party für Groß und Klein

Der Festpark (kl. Bild) wirkte bei Anbruch der Nacht nicht nur wie im Mittelalter, sondern auch romantisch - ein paar Meter weiter hatten die jungen Besucher Spaß auf Fahrgeschäften.
6Bilder
  • Der Festpark (kl. Bild) wirkte bei Anbruch der Nacht nicht nur wie im Mittelalter, sondern auch romantisch - ein paar Meter weiter hatten die jungen Besucher Spaß auf Fahrgeschäften.
  • Foto: Meromex (Symbolbild); privat
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERNAU BEI BERLIN - Lasst die Spiele beginnen: Bernau feiert zum 28. Mal sein jährliches Hussitenfest. Echtes Mittelalter-Feeling ist hier vor allem ein kostenpflichtiger Parkabschnitt und das Eröffnungsspektakel. Mit viel Kirmes ist die Stadt in Barnim dieses Wochenende wieder ein Besuch wert. 

Als ich gestern mit den Bernauern ins Gespräch kam, sagten mir die einen über die Erwartungen zum 28. Hussitenfest, dass es wohl wie die 27 anderen davor wird. Aber was will man auch die Geschichte anders erzählen. Das Hussitenfest spielt dieses Wochenende wieder einmal die glücklich überstandene Belagerung ihrer Stadt durch die Hussiten im Jahre 1432 nach. Und das macht immer noch Spaß. Die meisten Anwohner, so mein Eindruck, fiebern dem heutigen Umzug entgegen und genossen bereits gestern am späten Abend - quasi zum warm werden - die Feuershow im Festpark. Dass das Mittelalterfest in Bernau längst auch eine Kirmes mit großen Fahrgeschäften ist, findet vor allem die Jugend genial. Im Stadtpark war das "Break Dance" von Teenagern bis tief in die Nacht belagert.  

Heute Abend heizt Berliner Band ein

Zum Verständnis - es gibt im Stadtpark Bernau zwei Abschnitte: Der eine nennt sich Festpark, wo das Mittelalter nachgebaut wurde und zwei Schaubühnen für Unterhaltung sorgen. Die andere Seite ist der Rummel. Beide Hälften waren schon am Freitag gut gefüllt. Während zahlreiche Besucher auf dem Mittelaltermarkt Met (Honigwein) verkosteten, pfiffen sich auf der anderen Seite hungrige Gäste eine Rostbratwurst für 3 Euro rein. Hat mir auch gut geschmeckt. Klar muss sein, dass man beim futtern sein eigenes Wort nicht versteht - auf der Riesenschaukel Hyper X waren die Fahrgäste einfach zu laut am schreien. Die Preise einiger Karussells haben zum Vorjahr leicht angezogen. Ich beobachtete eine Erhöhung von 50 Cent. Kinderfahrgeschäfte zum Beispiel beginnen - bis auf die kleine Eisenbahn und ein Kleindkindkarussell - je Ticket mit 3 Euro, Sparpreise für zwei Fahrten starten ab 5 Euro. Dennoch dürften diese Preise noch vergleichsweise als fair und marktüblich betrachtet werden. Veranstalter Laubinger kündigte für Samstag in Sachen Unterhaltung auf der Live-Bühne die Berliner Partyband "Hot & Fire" an. 

Apres-Ski gratis - Festpark bis zu 6 €

Quasi erwartet den Besucher also heute Abend Apres-Ski Stimmung mit Fahrgeschäften und auf der anderen Seite des Stadtparks wird die Belagerung der Hussiten nachgespielt. Ab 22.30 Uhr gibt es noch ein Feuerwerk über dem Himmel von Bernau. Der traditionelle Festpark-Bereich ist auch in diesem Jahr wieder nicht kostenfrei. Dort liegt der Eintritt am Samstag und Sonntag mit 6 Euro pro Person, ermäßigt 3 Euro. Die Familienkarte pro Tag kostet am Wochenende je 15 Euro. Neben dem Rummel bleibt der König-Drosselbart-Markt laut der Stadt Bernau ohne Eintritt zugänglich. Der historische Festumzug durch die Innenstadt von Bernau beginnt heute, am 15. Juni, mit etwa 1.500 Akteuren um 11 Uhr. 

Tipps zur Anreise und Aufenthalt

  1. Flyer und Programm abrufbar bei der Stadt Bernau HIER
  2. Weitere Informationen zum Hussitenfest vom 14. bis 16. Juni 2019 in der Tourist-Information, Bürgermeister Str. 4 und unter Tel.: 03338 / 365 365
  3. Anreise mit ÖVP - S2 oder Regionalexperess RE3 (Richtung Stralsund) 
  4. Hinfahrt mit Auto über die A 11 (Abfahrten Bernau-Nord und -Süd); Parkplatz in der Jahnstraße gegenüber vom Krankenhaus (kostenfrei), Parkhaus Eberswalder Straße (kostenpflichtig) und Parkhaus Bahnhofspassage Bernau (Fair Parken, teilweise kostenpflichtig, begrenzte Parkzeit)
  5. Rettungshelfer befinden sich am Stadtgärtnerhaus und Eingang Berliner Straße / rufbar auch über die Schausteller
  6. Security-Mitarbeiter, für Frauen in Bedrängnis auch weibliches Security-Personal, ist erkennbar am schwarzen Oberteil mit reflektierender Aufschrift "Security" und durch Warnwesten (orange) an den Zugängen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen