Anzeige

Ein Steg führt unter der Bahn hindurch: Lücke am Fließ geschlossen

Der Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, Rüdiger Zech, Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt und Bürgermeister Frank Balzer beim Spatenstich.
Der Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, Rüdiger Zech, Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt und Bürgermeister Frank Balzer beim Spatenstich. (Foto: Bezirksamt Reinickendorf)

Mit einem symbolischen Spatenstich haben Bürgermeister Frank Balzer und Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (beide CDU) den Bau des Geh- und Radweges zwischen Oraniendamm und Artemisstraße eingeleitet.

Nach langer Planungsphase unter Beteiligung der Deutschen Bahn, der Naturschutz- und der Wasserbehörde sind nun alle Voraussetzungen gegeben, bis August 2018 den Wegeabschnitt fertigzustellen. Unter dem Eisenbahnviadukt verläuft zukünftig ein Steg.

„Somit wird eine wichtige Lücke im Wegeverlauf des Tegeler Fließes geschlossen“, freut sich Bürgermeister Balzer. Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt sieht in dem Steg auch einen verkehrssicheren Schulweg im Bereich Waidmannslust.

Die Baumaßnahme wird aus Senatsmitteln (Verbesserung der Infrastruktur für den Radverkehr) finanziert. Insgesamt betragen die Baukosten 760 000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt