Polizei taucht im Strandbad

Brandenburger Polizisten üben im Plötzensee.
2Bilder
  • Brandenburger Polizisten üben im Plötzensee.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Wedding. Das Strandbad Plötzensee war Mitte Mai noch nicht geöffnet, weil die neuen Betreiber massive Vandalismusschäden wegen Einbruch beseitigen müssen. Gut für die Polizei. Warum? Das gab ihr die Möglichkeit, am 15. Und 16. Mai einen Tauchlehrgang zu machen. 20 Polizeitaucher aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg trainierten in dem Naturbad das polizeiliche Einsatztauchen. In dem achtwöchigen Lehrgang müssen die Beamten in verschiedenen Gewässern der Region fiktive Einsätze lösen. „Es wurden verschiedene Gegenstände eingesetzt, die die Taucher finden, dokumentieren und professionell bergen müssen“, erklärt Stefanie Klaus vom Polizeipräsidium des Landes Brandenburg. Am Plötzensee trainieren seit Jahren Polizeitaucher vor allem der Berliner Polizei. DJ

Brandenburger Polizisten üben im Plötzensee.
Tauchlehrgang im Strandbad. Die Polizei Brandenburg hat im Plötzensee trainiert.
Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.