Anzeige

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

6Bilder
  • Foto: karelnoppe photography/Fotolia.com
  • hochgeladen von PR-Redaktion

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene.

Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und Kapha, bilden in ihrer unterschiedlichen Zusammensetzung unsere individuelle Konstitution und steuern die Gesamtheit aller körperlichen und geistigen Prozesse.

Verstärkung des eigenen Immunsystems

Im Gesundheitszustand sind diese drei Doshas in einer individuell unterschiedlichen Harmonie und kontrollieren sich gegenseitig. Die Unterstützung des körpereigenen Abwehrsystems spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung einer optimalen Gesundheit.

Ein intaktes Immunsystem erkennt Krankheitserreger rechtzeitig, bekämpft sie und schützt uns vor Erkrankungen. Die Krankheit wird dabei immer im Zusammenhang mit der individuellen Konstitution betrachtet. Wenn das persönliche Gleichgewicht der Doshas durch äußere und innere Lebensbedingungen gestört wird, reagiert der Körper mit einer Krankheit.

Ayurveda lehrt uns, dass eine starke Immunität die natürlichen Ergebnisse einer guten Gesundheit sind, die von robustem Agni (Verdaungsfeuer), einer gesunden Ernährung, einem ausgewogenen Lebensstil und einem ausgeglichenen Nervensystem abhängen.

Autoimmunerkrankung
aus Sicht der Ayurveda-Medizin

Die Ursachen für Autoimmunreaktionen und die daraus resultierenden Autoimmunerkrankungen liegen eher in Stoffwechselstörungen und gelten als Immunschwäche. Die Hauptursache für diese Erkrankung sind oft feinste, verstopfte Transportkanäle bzw. Körperzellen, die wiederum Funktionsstörungen auf der Zellularebene verursachen. Daraus entsteht eine Fehlreaktion des Immunsystems und keine Überaktivität des Immunsystems, wie die schulmedizinische Sicht annimmt. Ein funktionierendes Immunsystem wird sich nie gegen sich selbst richten.

Ayurvedisch betrachtet, bringt ein Virus bzw. Krankheit die Balance der Grundenergien von Vata, Pitta und Kapha aus dem Lot.

Ojas ist im Ayurveda die Immun- und Lebenskraft, die uns Zufriedenheit, positive Ausstrahlung und eine gute Abwehrkraft schenkt. Ojas ist dann sozusagen der vom Körper selbst produzierte „Impfstoff“, der uns vital, immun und glücklich macht.

Immunsystem und psychische sowie physische Gesundheit sind miteinander verbunden. Bei einer erhöhten Infektanfälligkeit spielt die psychische Verfassung laut Ayurveda auch eine Rolle. Angst, Hass und Wut können über molekulare Botenstoffe die Abwehrkraft schädigen. Negative Emotionen wie Hass, Wut, Sorge, Schuld, Neid, Eifersucht und übermäßige Müdigkeit sind für die Abnahme von Ojas verantwortlich.

Tatsächlich kann eine Schwächung der Immunität durch verschiedene negative Emotionen, psychische Spannungen, falsche Ernährung, Stoffwechselstörungen (Übergewicht oder Untergewicht), mangelnde körperliche Aktivitäten, ungesunde Lebensweise, Kontamination der Umwelt, übermäßiger Einsatz von Antibiotika, ungesunde Lebensmittel und auch genetische Faktoren auftreten.

Starker Verdauungstrakt
heißt starkes Immunsystem!

Das Immunsystem verteidigt den Körper gegen äußere Eindringlinge und körperfremde Stoffe. Im Darm befinden sich 70 % aller Immunzellen und knapp 80 % aller Abwehrreaktionen laufen hier ab. Gleichzeitig wissen wir, dass die hohe psychische Belastung im Alltag mit schlechter Ernährung, wenig Bewegung und Ausgleich sich negativ auf das Verdauungssystem auswirkt.

Ayurveda räumt der individuellen und konstitutionsbedingten Ernährung einen großen Stellenwert ein, wenn es darum geht, gesund zu bleiben. Mit Ayurveda kann das Gleichgewicht wiederhergestellt werden. Die Verbindung zwischen Geist und Körper kann durch Ausgeich der aus Balance geratene Doshas (Bioenergien) gestärkt werden. Ayurveda hilft dabei, Körper, Geist und Seele mit einem ganzheitlichen Gesundheitsansatz in Balance zu bringen. Es sorgt für eine tiefgreifende Regeneration, neue Energie und innere Ausgeglichenheit. Ayurveda beschäftigt sich vor allem mit Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten.

Die Ayurveda Panchakarma-Tageskur wird empfohlen für Menschen mit:

  • ständiger Müdigkeit und Erschöpfung
  • Lustlosigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Überforderung in der Bewältigung des Alltags
  • dem Gefühl von Abgeschlagenheit
  • hoher Krankheitsanfälligkeit etc.

Ziel der ganzheitlichen Ayurveda-Behandlung

Präventive Gesundheitsvorsorge
Verdauungssystem stärken bzw. effizienter zu machen
Immunsystem stärken
Innere Stabilität aufbauen
Resilienz – die seelische Widerstandskraft aufbauen
Mehr Zufriedenheit mit dem eigenen Körper
Lebenskraft zurückgewinnen
Energiegeladen und lustvoll durch den Tag kommen
Wege zu ganzheitlicher Gesundheit kennenlernen
Verdauungssystem und Darmgesundheit stärken

Ayurveda-Gesundheits-Woche
vom 29.7. bis 5.8.2021 in Berlin

Auch in diesem Jahr bietet das „Europäische Institut für Ayurveda-Medizin EIFAM“ in Kooperation mit der „Gujarat Ayurved University“ und mit Unterstützung des „National Institut of Ayurveda“ der indischen Bundesregierung im Rahmen der Ayurveda-Gesundheitswoche kostenfreie Konsultationen für alle Interessenten an. Indische Ayurveda-Fachärzte stehen in der Zeit des Symposiums für kostenfreie Konsultationen zur Verfügung.

Aus Organisationsgründen ist eine Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich. Informationen und Anmeldung unter 030/351 322 58, 030/351 322 59, 030/351 326 50 oder 030/351 326 45; E-Mail: kontakt@eifam.eu oder naturafarm@aol.com.

Weitere Informationen: „Europäisches Institut für Ayurveda-Medizin EIFAM“ , Togostraße 1, 13351 Berlin, https://eifam.eu.

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen