„Dich auch grüß ich, belebte Flur“
Stadtführer empfiehlt einen Spaziergang durch den Schillerpark

Das Schillerdenkmal im gleichnamigen Park.
4Bilder
  • Das Schillerdenkmal im gleichnamigen Park.
  • Foto: Bernd S. Meyer
  • hochgeladen von Bernd S. Meyer

Meine Stadtführungen sind derzeit nicht möglich. Deshalb möchte ich Ihnen einen Spaziergang empfehlen, den Sie mit Ihren Lieben selbst unternehmen können. Zu entdecken gibt es dabei den Schillerpark.

Das Flugwesen entwickelt sich – bloß nicht mehr in der Umgebung des Schillerparks. Drei Tage vor Friedrich Schillers 261. Geburtstag hob das letzte Flugzeug von Tegel ab. Höchstens der Lärm der Spatzenschwärme stört noch die himmlische Ruhe des Volksparks, den es schon seit 1912 gibt. Auf den Fluren der hügeligen Wurzelberge hatte der Magistrat eine weitläufige Parklandschaft mit offenen Wiesenflächen, lockeren Baumgruppen und leichten Schlittenhängen anlegen lassen. Anders als der ältere und viel kleinere Humboldthain, dessen Spazierwege vor allem zur Naturbetrachtung einluden, sollte der Schillerpark die Städter auch zu Sport und Spiel an der frischen Luft anregen. Galten doch Wedding und Gesundbrunnen als arme Vorstädte, in deren Mietskasernen das Elend wohnte und Krankheiten grassierten.

Die damals hochmoderne Gestaltung des Parks hat sich bis heute als Gartendenkmal erhalten, selbst die Bürgerwiese im Nordwesten und die noch größere Schillerwiese im Südosten sind kaum verändert. 700 Meter lang sollen dort die bis zu sieben Meter hohen Terrassenmauern sein, die sich zum sportlichen Klettern eignen. Ihren militärischen Zweitnamen „Bastion“ hat die Anlage wohl diesen mächtigen Mauern zu verdanken. Die Barfusstraße, die den Park von Anfang an teilt, war schon Jahre zuvor nach dem Generalfeldmarschall Johann Albrecht Reichsgraf von Barfus benannt worden, der in Ungarn und vor Wien seine Truppen gegen die Türken geführt hatte und zuletzt Festungskommandant von Spandau war.

Das Schillerdenkmal wurde 1941 als Replik des vom Gendarmenmarkt entfernten Marmor-Originals aufgestellt. Wussten Sie, dass die Bronze auch an AEG-Gründer Emil und dessen Sohn und Nachfolger Walter Rathenau erinnert, der als Außenminister 1922 ermordet wurde? Denn das Denkmal für Weddings berühmteste Unternehmer im Volkspark Rehberge wurde von den Nazis gestürzt und die Bronze zum Guss für „den Schiller“ verwendet.

An der Bristolstraße leuchten die roten Klinkerfassaden der Weddinger Schillerparksiedlung hinter dem Grün hervor – Drei- und Viergeschosser mit gerade einmal 300 Wohnungen. Doch es waren 1924 die allerersten Zeilenwohnblöcke Berlins, damals heftig angefeindet – wegen ihrer Flachdächer, heißt es, aber wohl vor allem, weil sie erstmals außerhalb des Privatbaus von Genossenschaften errichtet und verwaltet wurden. Nach Kriegsschäden ist die Siedlung um 1950 wieder aufgebaut, dann erweitert worden, alles steht unter Denkmalsschutz. Es ist spannend, Originaldetails aus den Zwanzigern und den Fünfzigern etwa an Haustüren zu entdecken und miteinander zu vergleichen. „Ich will hier keine Armeleutekunst“, soll der Architekt der Siedlung Bruno Taut gesagt haben, und so ist manches aufwendiger geraten als bei späteren Großsiedlungen.

Zu erreichen ist die Nordwestseite des Schillerparks mit der U-Bahnlinie U6 bis Bahnhof Rehberge und dann fünf Minuten zu Fuß durch die Schöningstraße, die Südostseite (Schillerdenkmal) mit dem Bus 128 bis Bristolstraße.

Autor:

Bernd S. Meyer aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 50× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 183× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 223× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 152× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.