Anzeige

NNW erwacht zu spät

Wedding.Landesligist Norden-Nordwest musste gegen den Adlershofer BC eine bittere 2:3-Heimpleite einstecken. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen aggressiv zur Sache. Durch Tore von Schuck (8.) und Noack (12.) legten die Adlershofer einen fulminanten Blitzstart hin und schienen dadurch bereits früh auf der Siegerstraße. Nach dem 0:3 zur Pause bewiesen die Platzherren allerdings Moral und setzten im zweiten Abschnitt endlich das um, was sie eigentlich von Beginn an zeigen wollten, nämlich aggressives Pressing. Dabei machten sich die Einwechslungen von Torjäger Puhlmann und Bürig positiv bemerkbar. Mit etwas Glück hätte das Team von Coach Hans-Jörg Schweitzer sogar noch den Ausgleich erzielen können. Doch es sollte nicht sein und so rutscht NNW tiefer in den Tabellenkeller der Landesliga. Am kommenden Sonntag ist NNW zu Gast beim BSV Al-Dersimspor am Anhalter Bahnhof (14.15 Uhr).

Fußball-Woche / FF
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt