Leipziger Buchmesse: Das große Spektakel rund ums Buch beginnt am 17. März

Dieses Gedränge in den Leipziger Messehallen sollten eingefleischte Bücherfreunde nicht fürchten.
  • Dieses Gedränge in den Leipziger Messehallen sollten eingefleischte Bücherfreunde nicht fürchten.
  • Foto: Antje Wirth
  • hochgeladen von Hendrik Stein
Corona- Unternehmens-Ticker

Die Konkurrenz zwischen Leipzig und Frankfurt in Sachen Buch ist legendär. Beide Messen – die eine im Herbst, die andere im Frühjahr – buhlen um die Gunst von Fachleuten, Verlagen und Bücherfreunden. Leipzig punktet da besonders bei letzteren.

Leipzig ist eine Messe wert für jeden, der sich für Literatur und Buchkunst begeistert. Die ganze Stadt wird vom 17. bis 20. März im Zeichen des Buches stehen. Hotels und Pensionen werden wieder ausgebucht sein, die Restaurants und Cafés am Abend knüppelvoll.

Obwohl es schwer sein wird, noch eine Übernachtung zu finden, wenigstens einen Tagesausflug sollten Literaturliebhaber schnell noch einplanen. Auf der Leipziger Messe am Rande der Stadt tummeln sich an den Messetagen Tausende Schaulustige, die die mehr als 20.000 Neuerscheinungen und 2000 Aussteller genauer unter die Lupe nehmen. Lesungen, Buchpräsentationen und Gesprächsrunden direkt auf dem Messegelände lassen da wenig Zeit zum Ausruhen. Seine Kraft richtig einzuteilen fällt da nicht leicht. Sollte man aber, denn da ist ja noch "Leipzig liest".

25 Jahre "Leipzig liest"

Im vergangenen Jahr bot das Lesefest 3000 Veranstaltungen mit 3200 Autoren an 410 Leseorten, verteilt über die Stadt. Eine Bilanz, die 2016 zum 25. Geburtstag dieses einmaligen Literaturfestivals voraussichtlich noch einmal übertroffen wird. Die Vielfalt zwingt zum Planen, ohne eigenen Fahrplan ist man verloren. Doch keine Sorge. Auf der offiziellen Internetseite der Buchmesse findet sich auch das Programm von "Leipzig liest" mit detaillierten Informationen.

Nach Leipzig fährt fast stündlich vom Berliner Hauptbahnhof ein Zug. Die Fahrzeit beträgt rund eine Stunde und 15 Minuten. Wer unbedingt das Auto nehmen will, muss mit einer Fahrzeit von rund zwei Stunden auf der Autobahn A9 rechnen. st

Alle Informationen rund um die Messe und das Rahmenprogramm finden Sie auf www.leipziger-buchmesse.de.
Autor:

Hendrik Stein aus Weißensee

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 531× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 201× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 116× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen