Zwei Auszeichnungen verliehen
Nachhaltiges Engagement der Baufachfrauen gewürdigt

Esther de Fijter (links) von den Baufachfrauen baute in einem der vergangenen QLab-Kurse gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer Möbel aus Holzresten.
  • Esther de Fijter (links) von den Baufachfrauen baute in einem der vergangenen QLab-Kurse gemeinsam mit Elvira Hellenpart und Katja Neugebauer Möbel aus Holzresten.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Der Verein Baufachfrau Weißensee mit Sitz in der Lehderstraße 108 kann sich über gleich zwei Auszeichnungen freuen, die ihm Ende des Jahres zuteilwurden.

Zum einen ist er von der Grünen Liga mit dem Großen Preis des Umweltfestivals ausgezeichnet worden. Normalerweise wird der Preis auf einer großen Bühne am Brandenburger Tor verliehen. Bedingt durch die Pandemie konnte das Umweltfestival in diesem Jahr allerdings nicht wie gewohnt im Juni stattfinden. Stattdessen präsentiert die Grüne Liga seit dem 20. August mehr als 25 Themenprogramme online auf www.umweltfestival.de.

Mit dem Großen Preis prämiert die Grüne Liga nun schon seit sieben Jahren innovative, umweltfreundliche und alltagstaugliche Ideen, Produkte oder Dienstleistungen für eine nachhaltigere Zukunft und ehrt besondere Leistungen und Engagement im Natur- und Umweltschutz. In diesem Jahr wurde der Verein Baufachfrau für sein vielfältiges Engagement ausgezeichnet.

Der gemeinnützige Verein wurde 1988 mit dem Ziel gegründet, die Chancen von Frauen in handwerklichen, technischen und gestalterischen Berufen zu stärken. Das ursprüngliche Handlungsfeld hat sich inzwischen um ein Vielfaches erweitert. Heute besteht das Team der Baufachfrauen aus Handwerkerinnen und Planerinnen mit vielseitigen Kompetenzen in den Bereichen Planen, Gestalten und Bauen. Das Team entwickelt und realisiert Projekte im Rahmen der Umweltbildung und Arbeitsförderung, der Berufsorientierung und Qualifizierung, der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie in den Themenfeldern Frauen und Gendergerechtigkeit. Vor allem die Themen Ressourcenschonung, Wieder- und Weiterverwendung sowie nachhaltiges Planen und Bauen sind den Baufachfrauen wichtig. Seit vielen Jahren arbeiten sie mit Schulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen zusammen, machen aber auch Qualifizierungsangebote für Frauen.

Zu diesen Qualifizierungsangeboten zählt das Projekt QLab. Und dieses ist nur drei Tage vor der Verleihung des Großen Preises des Umweltfestivals mit dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit 2020“ von der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstratgien (RENN) und dem Rat für Nachhaltigkeit (REN) ausgezeichnet worden. Eine Expertenjury würdigt das Projekt der Baufachfrauen als „innovativ und experimentell“.

Gestartet haben die Baufachfrauen das QLab im Jahr 2019 in ihren Werkstätten in der Lehderstraße 108. Dabei handelt es sich um ein Qualifizierungsangebot für Frauen, die sich beruflich neu orientieren möchten. Über jeweils zehn Tage, verteilt über einen ganzen Monat, können sich Frauen über eine Berufstätigkeit in einem nachhaltigen Themenfeld informieren. Ihnen werden zum einen praktische handwerkliche Fertigkeiten vermittelt, zum anderen werden sogenannte Lernorte in der Stadt besucht, an denen die Teilnehmerinnen einen Einblick in Unternehmen erhalten, die nachhaltig arbeiten.

Weitere Informationen zum QLab finden sich auf www.qlab-baufachfrau.de, zum Verein Baufachfrau auf www.baufachfrau-berlin.de.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 758× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen