Damit Programmkinos überleben
„Fortsetzung folgt“ geht in die zweite Runde

Rainer Hässelbarth ist Vorsitzender des Vereins Freunde des Kino Toni. Gemeinsam mit den Berliner Programmkinos hat er eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.
2Bilder
  • Rainer Hässelbarth ist Vorsitzender des Vereins Freunde des Kino Toni. Gemeinsam mit den Berliner Programmkinos hat er eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Er übernimmt erneut die Trägerschaft der Crowdfunding-Kampagne zur Rettung der Berliner Programmkinos: der Verein Freunde des Kinos Toni.

Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr vergangenen Jahres initiierte und startete der Verein unter dem Motto „Fortsetzung folgt“ auf www.startnext.com/fortsetzungfolgt solch eine Crowdfunding-Kampagne. Mit dieser sollten die 78 Leinwände der Berliner Programmkinos unterstützt werden. Ziel war es, bis zum 24. Juni möglichst viel Geld einzusammeln. Es kamen 163 127 Euro zusammen. Diese Summe wurde unter den Kinos aufgeteilt. Mit diesem Geld konnten sie zum einen eine Zeitlang ihr Überleben sichern. Zum anderen haben beziehungsweise wollen die Kinos damit Projekte und Events für ihre Besucher initiieren.

Im Sommer konnten dann etliche Kinos mit genehmigten Hygienekonzepten wieder eröffnen. Doch seit November sind die Türen der Programmkinos wieder geschlossen. Wann sie sich wieder öffnen können, ist derzeit völlig ungewiss. Deshalb entschied sich der Verein Freunde des Kinos Toni, eine zweite Staffel seiner Crowdfunding-Kampagne auf startnext zu starten, informiert der Vorsitzende des Vereins, Rainer Hässelbarth. Diese Kampagne soll zunächst bis zum 11. Februar, 23.59 Uhr, laufen. Bisher haben bereits über einhundert Unterstützer mehr als 10 000 Euro zur Verfügung gestellt.

Der Verein Freunde des Kinos Toni wurde 2007 von engagierten Weißenseer Cineasten um Rainer Hässelbarth gegründet. Ihr Ziel war zunächst, das Kino Toni am Antonplatz in einer schwierigen Situation zu unterstützen. Seitdem kooperieren das Kino und der Verein beispielhaft und organisieren immer wieder auch gemeinsam Veranstaltungen.

Dass sich der Verein nun an die Spitzer der Kampagne und sein Vereinskonto als Spendenkonto zur Verfügung stellt, begründet Hässelbarth: „Die Berliner Kinolandschaft ist eine der vielfältigsten der Welt. Engagierte Programmkinos bringen auf 78 Leinwänden Woche für Woche eine Vielzahl von Filmen und Veranstaltungen zum Leuchten, ein Programm so bunt wie die Stadt. Filmstarts jenseits des Mainstreams aus allen Ecken der Welt, Kinder- und Jugendarbeit, Retrospektiven, Filmgespräche, Podiumsdiskussionen, verrückte und internationale Festivals: In unseren Kinos tauchen Menschen in andere Lebenswirklichkeiten ein, lachen, lernen, lieben und streiten.“ Wie keine andere Stadt liebe Berlin seine Kinos und die europaweite einzigartige Programmvielfalt, so Hässelbarth. „Wir möchten auch in Zukunft diese Kinovielfalt erhalten und dafür brauchen wir Unterstützung. Denn obwohl die Kinos keine Einnahmen haben, laufen die Fixkosten natürlich weiter.“ Durch die Pandemie ist diese vielfältige Kinolandschaft in ihrer Existenz bedroht. Deshalb haben der Weißenseer Verein und die Programmkinos der Hauptstadt die Kampagne „Fortsetzung folgt“ erneut gestartet. „Jeder Euro zählt“, sagt Rainer Hässelbarth.

Weitere Informationen zum Verein unter http://freunde.kino-toni.de. Auf dieser Internetseite finden sich auch alle Infos zu Spendenmöglichkeiten.

Rainer Hässelbarth ist Vorsitzender des Vereins Freunde des Kino Toni. Gemeinsam mit den Berliner Programmkinos hat er eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.
Zu den Programmkinos, die mit der Crowdfunding-Kampagne unterstützt werden sollen, gehört auch das Kino Toni am Antonplatz. Vor 100 Jahren wurde es eröffnet.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 158× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 114× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen