Mehr Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger
Abgeordnete wollen eine grundhafte Erneuerung der Berliner Allee

Immer wieder begeben sich Fußgänger in Gefahr, wenn sie die Berliner Allee an ungesicherten Stellen überqueren, wie hier auf der nördlichen Seite des Knotens Berliner Allee/ Pistoriusstraße/ Smetanastraße. Deshalb sollte hier eine Ampelanlage installiert werden, fordern die SPD-Abgeordneten.
4Bilder
  • Immer wieder begeben sich Fußgänger in Gefahr, wenn sie die Berliner Allee an ungesicherten Stellen überqueren, wie hier auf der nördlichen Seite des Knotens Berliner Allee/ Pistoriusstraße/ Smetanastraße. Deshalb sollte hier eine Ampelanlage installiert werden, fordern die SPD-Abgeordneten.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Dass es nun doch keine Machbarkeitsstudie zur Erneuerung der Berliner Allee im Abschnitt zwischen Pistoriusstraße und Rennbahnstraße geben soll, hat sowohl Politiker aus Pankow als auch die Bürgerinitiative Aktion Berliner Allee überrascht.

Wie berichtet, will die BVG ab August 2021 zwar die Straßenbahngleise in diesem Abschnitt instand setzen, aber der Rest der Straße soll irgendwann im Bestand erneuert werden, heißt es aus der Senatsverkehrsverwaltung. Doch damit wollen sich die SPD-Abgeordnetenhausmitglieder Tino Schopf, Clara West und Dennis Buchner nicht zufrieden geben. Zu den Wahlkreisen von allen dreien gehören Bereiche an der Berliner Allee. Im Abgeordnetenhaus stellten sie deshalb einen Antrag zur „Erneuerung der Berliner Allee (B2)“, informiert Tino Schopf, der verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion ist.

In ihrem Antrag fordern die drei Abgeordneten, wofür die Machbarkeitsstudie praktikable Lösungen vorschlagen soll. In der Berliner Allee von Antonplatz bis Bernkasteler Straße soll eine durchgehende, sichere Radverkehrsanlage hergestellt werden. Außerdem sollen barrierefreie Gehwege und weitere sichere Überquerungsmöglichkeiten für die Fußgänger über die Fahrbahn geschaffen werden. Dabei soll der Fokus vor allem auf den Bereich südwestlich der Kreuzung Berliner Allee/ Indira-Gandhi-Straße sowie auf den südlichen Knoten Berliner Allee/ Rennbahnstraße/ Bernkasteler Straße gelegt werden.

Ampel und Tempo 30 gefordert

Weiterhin fordern die Verordneten eine gemeinsame ÖPNV-Spur im Straßenquerschnitt, die sich Busse und Straßenbahnen teilen können. Außerdem müsse die Fahrbahn grundhaft erneuert und damit die Lärmemissionen verringert werden. Zukünftig solle auf dem Abschnitt vom Antonplatz bis Bernkasteler Straße zudem durchgehend eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde angeordnet werden.

Neben Forderungen zur grundhaften Sanierung der Berliner Allee halten die Abgeordneten weitere Maßnahmen zur Lärmminderung auf der Allee für erforderlich. Außerdem formulieren sie weitere Vorschläge, um das Radfahren auf der Straße, aber auch das Überqueren für Fußgängern sicherer zu machen. Unter anderem fordern sie in ihrem Antrag, möglichst rasch auf der nördlichen Seite des Knotens Berliner Allee/ Pistoriusstraße/ Smetanastraße eine Ampelanlage für Fußgänger zu errichten. Mit diesem Antrag zur Berliner Allee wird sich nun das Abgeordnetenhaus beschäftigen.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 592× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 933× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen