100 Aussteller auf der Pflegemesse JobMedi
Mehr Chancen dank Vereinheitlichung

Es tut sich was in der Pflege! In der Branche voller Herausforderungen gibt es eine fundamentale Veränderung. Unter anderem darüber wird auf der 9. JOBMEDI am 29. und 30. November umfassend berichtet.

Das Bundeskabinett hat bereits 2018 eine Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Pflegeberufe beschlossen. Diese tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Kernpunkt ist die generalistische Pflegeausbildung. Diese beinhaltet, dass die bisherigen Ausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Kinderkrankenpflege zu einer Pflegeausbildung mit dem Abschluss Pflegefachfrau/mann zusammengeführt werden.

Der Vorteil der neuen Ausbildung soll sein, dass Pflegefachkräfte jeder Pflegesituation gewachsen sind und sich selbst später aussuchen können, in welchem Pflegebereich sie gerne arbeiten möchten. Die Neuregelung wirft aber auch viele Fragen auf: Welche Vorteile ergeben sich aus der generalistischen Ausbildung? Wie kann man sich spezialisieren? Was sind die Zugangsvoraussetzungen? Und wie lässt sich Pflege studieren?

Wohin entwickelt sich die Gesundheitsbranche?

Diese und viele mehr werden von Experten auf der 9. JOBMEDI beantwortet. Mehr als 100 regionale und internationale Aussteller aus vielen Branchen geben Tipps und Ratschläge. Thema ist natürlich auch, wie sich die Gesundheitsbranche insgesamt entwickelt und welche Berufstrends es künftig gibt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm lässt zudem keine Langeweile aufkommen.

Die Messe JOBMEDI findet am 29. und 30. November im Palais am Funkturm (Messe Berlin) am Hammarskjöldplatz statt. Am 29. November öffnen sich von 9 bis 14 Uhr und am 30. November von 10 bis 16 Uhr die Türen. Weitere Informationen gibt es unter https://bwurl.de/14n2.

Autor:

Alexander Schultze aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.