Anzeige

Makkabi wacht zu spät auf

Westend. Zu spät startete Berlin-Ligist TuS Makkabi bei Sparta Lichtenberg zur Aufholjagd. Nach 0:3-Rückstand konnten Kolditz und Koté Lopez in der Schlussphase nur zum 2:3-Endstand verkürzen. TuS-Trainer Offenberg ärgerte sich darüber, dass seiner Elf in letzter Minute ein Handelfmeter verweigert wurde.

Am Sonntag (12 Uhr) ist der derzeit leicht angeschlagene Spitzenreiter Hertha Zehlendorf bei Makkabi zu Gast auf der Julius-Hirsch-Sportanlage.

Fußball-Woche / kad
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt