Anzeige

Vergängliche Kunst: "Wandelism" im Abrisshaus

Wo: Wandelism, Wilhelmsaue 32, 10713 Berlin auf Karte anzeigen

"Wandelism" nennt sich ein Projekt, mit dem das Murales Berlin Kollektiv darauf abzielt, Menschen aller Nationen mit Hilfe von "Urban Contemporary Art" zu verbinden und Gleichberechtigung durch Gemälde und Aktionen zu fördern.

Der Berliner Projektentwickler Diamona & Harnisch stellt dem Künstlerkollektiv die Abrissimmobilie in der Wilhelmsaue 32 kostenlos zur temporären Nutzung zur Verfügung. 60 Künstler aus dem Bereich der Bildenden Kunst und Graffiti stellen eine Woche lang ihre temporäre Kunst auf den 2000 Quadratmetern der ehemaligen Autowerkstatt zur Schau und verbildlichen damit den Berliner Wandel.

Die Kunst-Werkstatt für die schnellste "Art" der Stadt wird am Sonnabend, 17. März, um 15 Uhr eröffnet und kann eine Woche lang, bis 24. März, täglich von 12 bis 20 Uhr kostenlos besucht werden. Dann verschwinden Künstler, Kunst und Immobilie von der Bildfläche. Um Spenden wird gebeten. Sonderführungen können vor und nach den offiziellen Öffnungszeiten gebucht werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt