Kinder wirkten an der Planung mit
Spielplatz Am Nordgraben eröffnet

Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt und Bürgermeister Frank Balzer am Eingang des neuen Spielplatzes.
  • Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt und Bürgermeister Frank Balzer am Eingang des neuen Spielplatzes.
  • Foto: Bezirksamt Reinickendorf
  • hochgeladen von Christian Schindler

Bürgermeister Frank Balzer und Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (beide CDU) haben den sanierten Spielplatz Am Nordgraben/Techowpromenade eröffnet.

Kinder an die Macht! Nach diesem Motto stürmten Reinickendorfer Kita- und Schulkinder am 24. Mai den neuen Spielplatz Am Nordgraben/Techowpromenade und nahmen diesen in Besitz, noch bevor Bürgermeister Frank Balzer und Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt ihre offiziellen Eröffnungsreden halten konnten.

Balzer nahm erfreut zur Kenntnis, wie sehr der neue Spielplatz bei den Jüngsten offenkundig ankam: „Für rund 300.000 Euro ist etwas entstanden, das wirklich zum Spielen und Verweilen einlädt. Wie groß der Bedarf ist, sieht man an dem heutigen Andrang. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, Reinickendorf um diese Spielplatz-Perle reicher zu machen.“

Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt betonte die Mitwirkung der künftigen Nutzer im Vorfeld: „Bei der Planung waren Kinder der Peter-Witte-Grundschule, Anwohner und künftige Nutzer beteiligt. Deren Wünsche wurden berücksichtigt. Nach der Eröffnung des Bolzplatzes vor kurzem ist nun die gesamte Spielfläche fertig und barrierefrei zugänglich.“

Auch Erwachsenen
wird etwas geboten

Entstanden sind eine Sandspielfläche mit Kleinkindrutsche, Federwipper, ein Spielhaus mit Kreidetafeln und Sandaufzug. Außerdem locken auf einer Holzhackschnitzelfläche eine Wippe, eine Kletterkombination mit Rutsche sowie eine Nestschaukel. Auch Erwachsene können an Fitnessgeräten aktiv werden.

Der Spielplatz Am Nordgaben/Techowpromenade setzt die Reihe an Spielplätzen fort, die in diesem Jahr fertiggestellt werden. Neben den Eröffnungen der Spielplätze „Büsumer Pfad“ (Heiligensee), Hoppestraße (Reinickendorf-Ost) und „Zehntwerder Weg“ (Waidmannslust) werden die Spielplätze „Wilkestraße“ (Tegel), „Dianaplatz“ (Waidmannslust), „Saalmannsteig“, „Amendestraße“ und „Waldstraße“ (alle Reinickendorf) neu gestaltet. Der Bezirk investiert dafür knapp zwei Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen