Anzeige

Moritz Wolff holt Silber: Großer Erfolg bei den Junioren-Weltmeisterschaften

Moritz Wolff freut sich über den Titel des Junioren-Vize-Weltmeisters im Einer.
Moritz Wolff freut sich über den Titel des Junioren-Vize-Weltmeisters im Einer. (Foto: BRC)

Zehlendorf. Moritz Wolff (17) vom Berliner Ruder Club (BRC) am Kleinen Wannsee, amtierender Junioren-Europameister im Einer, erruderte sich bei den Weltmeisterschaften im litauischen Trakai den Titel des Vizeweltmeisters.

Lediglich Clark Dean aus den USA war besser. Die beiden Ruderer bestimmten über die 2000 Meter lange Strecke mit einem 6-Boote-Feld das gesamte Finalrennen. Bis zur Hälfte hatte Wolff nur eine Sekunde Rückstand. Dean konnte im zweiten Abschnitt jedoch zulegen und mit einem Vorsprung von drei Sekunden den Titel als Junioren-Weltmeister des Jahres 2017 im Einer gewinnen.

„Ich bin sehr glücklich über die Silbermedaille, obwohl ich mir vorgenommen hatte, Clark Dean konsequent anzugreifen“, sagte Moritz Wolff nach dem Rennen. „Aber da wir beide Junioren des jüngeren Jahrgangs sind, treffen wir uns nächstes Jahr sicherlich wieder, dann werden wir sehen.“

Nachdem Anton Finger 2016 ebenfalls die Silbermedaille für seinen Club holen konnte, ist Wolffs Erfolg die zweite Junioren-Vize-Weltmeisterschaft im Einer für den BRC. uma

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt