Bei Rüsseltieren und Pilzforschern
Langer Tag der Stadtnatur am 16. und 17. Juni mit vielen Aktionen

Einblicke ins Leben der Bienen bietet der Imkerverein Steglitz am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni.
2Bilder
  • Einblicke ins Leben der Bienen bietet der Imkerverein Steglitz am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni.
  • Foto: Stiftung Naturschutz Berlin
  • hochgeladen von Christian Sell

Interesse an einem Rüsselabend? Oder doch lieber auf die Suche nach Fröschen gehen? Beim 12. Langen Tag der Stadtnatur am 16. und 17. Juni kommen an Flora und Fauna Interessierte auf ihre Kosten.

Besonders viel los ist im Landschaftspark Glienicke. Es gibt Altbäume zu bestaunen, Greife, Spechte und Amphibien sind zu beobachten. Der im vergangenen Jahr restaurierte Schlossteich steht am 16. Juni um 17.15 Uhr und am 17. Juni um 15 Uhr im Mittelpunkt. Auch Pilze sind im Landschaftsgarten zu entdecken, am 16. Juni um 15 Uhr und am 17. Juni um 12.45 Uhr. Bei den Touren der Pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg lernen die Teilnehmer nicht nur verschiedene Pilze, sondern auch deren Lebensweisen kennen. Treffpunkt ist jeweils am Infostand gegenüber dem Schlosseingang in der Königstraße 36.

Laufend den Grunewald erkunden können Sportliche beim Trailrunning am 16. und 17. Juni, jeweils ab 11 Uhr. Startpunkt ist die „Alte Pommes-Bude“ zwischen Schlachtensee und Krumme Lanke. Das Angebot des Fachgeschäfts Globetrotter Ausrüstung richtet sich an Einsteiger, die mindestens 40 Minuten am Stück laufen können. Nach der Tour ist ein Bad im Schlachtensee geplant.

Hinter einem „Rüsselabend“ verbirgt sich eine Abendwanderung für die ganze Familie. Start ist am 16. Juni, 19 Uhr an der Waldschule Zehlendorf, Stahnsdorfer Damm 3. Kinder und Erwachsene gehen auf die Suche nach Wildschweinen. Mit etwas Glück können auch Fledermäuse bei der Jagd belauscht werden.

Die „Audienz bei Ihrer Königlichen Hoheit und ihrem Hofstaat“ ist am 16. Juni um 15 Uhr, am 17. Juni um 13 Uhr möglich. Die Einblicke in das Bienenvolk veranstaltet der Imkerverein Steglitz. Treffpunkt ist in der Onkel-Tom-Straße 167, am Weg rechts neben dem Café Rodelhütte.

Beim Landesjagdverein, Sundgauer Straße 41, gibt es am 17. Juni ab 11 Uhr Infos und Aktionen rund um „Wildschwein, Waschbär, Fuchs und Co.“ Auch Wissenswertes über die Jagd und die Jagdausbildung ist zu erfahren.

Das komplette Programm mit rund 500 Veranstaltungen gibt es auf https://www.langertagderstadtnatur.de/programmheft. Ein 26-Stunden-Ticket kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Einzeltickets gibt es vor Ort für vier Euro, jedoch nur für solche, für die keine Anmeldung notwendig ist.

Einblicke ins Leben der Bienen bietet der Imkerverein Steglitz am Sonnabend und Sonntag, 16. und 17. Juni.
Auf der Suche nach Fröschen und anderen Amphibien.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen