Erntedank im Johannesstift

Wann? 27.09.2015 11:00 Uhr bis 27.09.2015 19:30 Uhr

Wo? Evangelisches Johannesstift Berlin, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin DE
Der Ernte-Dank-Gottesdienst ist auch in diesem Jahr eine Freiluft-Veranstaltung. (Foto: Johannesstift)
Berlin: Evangelisches Johannesstift Berlin |

Hakenfelde. Das Evangelische Johannesstift, Schönwalder Straße 26, feiert am 27. September sein traditionelles Erntedankfest. Es ist das größte christliche Volksfest in Berlin und Brandenburg mit rund 30 000 Besuchern.

Das Fest beginnt um 11 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst, in dem die ehemalige Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Friederike von Kirchbach, predigen wird.

Für gehörlose Besucherinnen und Besucher übersetzen Gebärdensprachdolmetscher den Gottesdienst und die Erntekronenübergabe. Um 17 Uhr findet das Finale Leseweltrekord 2015 im großen Festsaal statt, das ebenfalls gebärdengedolmetscht wird. Es handelt sich um die schnellste Lesereise Deutschlands, innerhalb derer in nur zwei Wochen 80 Lesungen stattfinden. Der Kinderbuchautor Stefan Gemmel reist dafür quer durch die Republik und verschafft Kindern damit ein besonderes Leseerlebnis.

Das Fest steht dieses Jahr unter der Überschrift: „Meine Würde tanzt.“ aus dem Psalm 16,9 (Bibelübersetzung in gerechter Sprache). Das Johannesstift setzt sich für die Würde all derer ein, die in Not sind und Hilfe benötigen. Dieses Motto wird im Open-Air-Gottesdienst aufgenommen und kreativ im traditionellen rund 500 Meter langen Erntedankfestumzug umgesetzt.

An mehr als 120 Ständen werden Speisen und Getränke, Selbstgemachtes und Informationen angeboten. Das Fest endet besinnlich mit einem Lichter- und Laternenumzug um 19 Uhr. Zum Abschluss gegen 19.30 Uhr erstrahlt die Stiftsallee im Schein bengalischer Lichter. Der volksfesthafte Charakter des Erntedankfestes ergänzt den traditionellen Ablauf mit seinen vielen Ritualen auf beispielhafte Weise. Kinder und Familien erwartet jedes Jahr ein buntes, vielfältiges Programm: die Rundfahrt mit der Stifts-Eisenbahn Hans Dampf, die große Spielwiese, der Kletterturm, das Kettenkarussell, Kinderschminken, Malaktionen, Ponyreiten, Stockbrot rösten, ein großes Hüpfkissen und viele andere Spielangebote, die sowohl den kleinen als auch den großen Gästen ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.

Der Höhepunkt des Festes ist der Ernteumzug um 14 Uhr durch die Straßen des Johannesstifts, an dem sich mehr als 30 Gruppen mit rund 800 Personen beteiligen. Musikgruppen sorgen im Umzug für Bewegung. Gegen 15 Uhr überreichen Jugendliche die Erntekrone als Zeichen des Dankes für das vergangene Jahr an den Stiftsvorsteher Pfarrer Martin von Essen. In dieser alten Tradition kommt der Dank des Johannesstifts an die vielen Freunde und Förderer, an die Partner in Behörden und Unternehmen zum Ausdruck, die das Johannesstift mit seinen Einrichtungen begleiten und unterstützen. Kinder des Kindergartens sagen Erntesprüche auf.

Besucher werden gebeten die öffentlichen Nahverkehrsmittel zu benutzen (Buslinie M 45/Johannesstift und Buslinie 671), da nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung stehen. Der Zentralparkplatz für Autofahrer ist ausgeschildert. Es gilt auf dem gesamten Stiftsgelände ab 10 Uhr eine besondere Verkehrsführung. CS

Weitere Informationen unter: www.evangelisches-johannesstift.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.