Eine Kiste ohne Leiche: Elektra zeigt Kriminalgroteske im Kulturhaus

Wann? 07.10.2016 20:00 Uhr

Wo? Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin DE
Das Ensemble der Privat-Theater-Gesellschaft Elektra feiert mit neuem Stück Premiere. (Foto: Elektra)
Berlin: Kulturhaus Spandau |

Spandau. Die Privat-Theater-Gesellschaft Elektra feiert am 7. Oktober um 20 Uhr Premiere mit der Kriminalgroteske in drei Akten von Dieter Bauer "Nicht in jeder Kiste liegt ’ne Leiche" im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6.

Mama Manderscheid hat es nicht leicht mit ihren Männern. Sohn Manfred geht ihr auf den Wecker, weil er – arbeitswillig, aber arbeitslos – zu Hause herumlungert. Ehemann Heinz plagt eine fatale Neigung zu schwedischen Gardinen. Nun will er endlich in Rente gehen und plant deshalb, ein „großes Ding“ zu drehen. Als dann das Milliardärstöchterchen Elvira unversehens in ihrer Küche auftaucht, wird Manfred zum Opfer seiner jugendlichen Hormone.

Zu allem Überfluss überzieht Tante Hedwig die Familie zuerst mit Telefonterror und dann mit ständiger Anwesenheit. Darüber gerät Mama Maderscheids beschauliche Welt vollends ins Wanken. Aber das ist noch lange nicht der Gipfel der Ungemütlichkeit, denn bald wird auch die Polizei Stammgast in ihrer Küche. Die Milliardärseltern tragen nicht eben zur Befriedung der Situation bei. Mit anderen Worten: Mama Manderscheid hat wenig zu lachen. Für den Beobachter stelle sich das sicher ganz anders dar, versprechen die Theaterleute. CS

Gespielt wird noch am 8. und 15. Oktober jeweils um 18 Uhr, am 9. und 16. Oktober jeweils um 16 Uhr und am 14. Oktober um 20 Uhr. Karten kosten zehn, ermäßigt acht Euro. Am 9. und 16. Oktober bietet Elektra jeweils ab 14.30 Uhr in der Galerie des Kulturhauses Kaffee und Kuchen an.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.