Der Lettekiez liest zum achten Mal: Freier Eintritt zu spannenden Lesungen

Wann? 05.09.2017 16:00 Uhr

Wo? Bibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11, 13407 Berlin DE
Berlin: Bibliothek am Schäfersee |

Reinickendorf. Schon zum achten Mal gibt es die Reihe "Der Lettekiez liest", die von Anwohnern, dem Quartiersmanagement, der Stadtteilbibliothek und der Buchandlung am Schäfersee organisiert wird.

Auftakt ist am Dienstag, 5. September, um 16 Uhr der „Literarische Kaffeekranz für Alt & Jung“ mit Dorothea Peichl und Christiane Borgelt in der Bibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11. Dorothea Peichl liest „Zero – Sie wissen, was du tust“ von Marc Elsberg. Bei einer Verfolgungsjagd wird in London ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen...

Christiane Borgelt liest drei Berliner Lokalspitzen von ihrem Vater Hans Borgelt aus dem Tagesspiegel aus den Jahren 1954, 1957 und 1996. Hans Borgelt war Schriftsteller und Publizist. Von 1953 bis 1968 war er Pressechef und gute Seele der Berliner Filmfestspiele. Danach schrieb Borgelt als freier Autor Bücher sowie für den Film, das Fernsehen und die Bühne. Zu seinen Werken gehören unter anderem die Grethe-Weiser-Biografie "Herz mit Schnauze", die Berliner Kulturchronik "Das war der Frühling von Berlin", "Filmstadt Berlin" und "Die Ufa – ein Traum".

"Löwenzahn"-Autor Eisert liest

Am Mittwoch, 6. September, um 19 Uhr präsentiert Christian Eisert zu seinem 20-jährigen Jubiläum „Mein Porsche war nie in Nordkorea“ in der Buchhandlung am Schäfersee, Markstraße 6. Bestsellerautor Christian Eisert schrieb über transsexuelle Osterkaninchen, versehentlich gekaufte Porsche, Lachyoga im Münsterland, Ferien in Nordkorea und Abenteuer in der Schweiz. Seine Bücher wurden Toptitel im In- und Ausland und sogar ins Chinesische übersetzt. Christian Eisert arbeitet auch fürs Fernsehen, war acht Jahre Autor für Harald Schmidt und schreibt Drehbücher für „Löwenzahn“. Als Comedy-Coach lehrt er das Handwerk des Humors in Journalisten- und Drehbuchschulen und bei der Bundeswehr. CS

Alle Termine der Lesereihe gibt es unter www.qm-letteplatz.de. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.