Galerie ART CRU zeigt Arbeiten von Michael Rasmussen und Huub Niessen

Wann? 08.09.2016 19:00 Uhr

Wo? Galerie ART CRU, Oranienburger Str. 27, 13437 Berlin DE
Michael Rasmussen, Poor Swane you are being boiled, 2012, Schrott, Garn. (Foto: Galerie ART CRU)
Berlin: Galerie ART CRU |

Mitte. Am 8. September um 19 Uhr wird in der Galerie ART CRU, Berlins einziger Galerie für sogenannte Outsider Art in der Oranienburger Straße 27, die Ausstellung „La Cage aux Folles“ eröffnet.

Zu sehen sind Zeichnungen des Niederländers Huub Niessen und skurrile Objekte von Michael Rasmussen aus Dänemark. Rasmussen erschafft Objekte aus Draht, gefundenem Schrott und Garn. Der Künstler konstruiert minimale Skulpturen oder detaillierte Gerätschaften, Tiere oder menschenähnliche Figuren. Die dreidimensionalen Objekte sind höchst eigensinnig. „Poor Swane youre being bolied“ ist ein Schwan aus Garn, Gummi, Holz und Rohren, in dessen Bauchraum sich ein Kochtopf befindet.

Der Zeichner Huub Niessen arbeitete früher als Journalist und entdeckte nach schweren Depressionen die Kunst. Seine Zeichnungen zeigen oft skurrile Situationen. „Viele der Figuren bewegen sich auf Hintergründen, oder sind mit Sprechblasen ausgestattet, die mit nicht enden wollenden Textflächen in winziger Schrift flächig ausgefüllt sind, deren Schriftbild jedoch fast unlesbar bleibt“, heißt es in der Beschreibung.

Die Galerie ART CRU Berlin ist seit 2008 Berlins einzige Galerie für sogenannte Outsider Art. Dieser Begriff bezeichnet die Kunst von Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen. Alexandra von Gersdorff-Bultmann, Gründerin des offenen Ateliers des St. Hedwig-Krankenhauses, hatte die Galerie ART CRU im Kunsthof Oranienburger Straße als ständigen Ausstellungsort für Outsider Art gegründet. Der Verein PS-Art e.V. Berlin, ein Netzwerk verschiedener psychosozialer Institutionen, ist Träger der gemeinnützigen Galerie und ermöglicht bis heute das Bestehen von ART CRU. DJ

Die Exposition ist bis zum 29. Oktober zu sehen. Die Galerie ist Dienstag bis Sonnabend immer 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Informationen auch im Internet unter www.art-cru.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.