Kein Platz für Wartehäuschen am S-Bahnhof

Lona Rietschel ärgert sich über fehlende Sitzmöglichkeiten. (Foto: Ralf Drescher)

Baumschulenweg. Seitdem der S-Bahnhof Baumschulenweg erneuert wurde, befinden sich die BVG-Bushaltestellen direkt unter der Brücke. Das sorgt für kurze Wege zwischen Bahn und Bus. Komfort vermissen die Fahrgäste allerdings.

"Ich nutze die Bushaltestelle mehrmals in der Woche. Leider gibt es hier weder eine Wartehalle noch Sitzmöglichkeiten", ärgert sich Lona Rietschel (79). Die Rentnerin ist regelmäßig mit Terrier Ayscha unterwegs, erinnert sich noch an die beiden Wartehallen, als der Bus noch nicht unter der Bahnbrücke hielt. "Nun haben wir zwar kurze Wege, aber keine Sitzmöglichkeiten mehr", sagt die Rentnerin.Auf Nachfrage teilt die BVG mit, dass es am S-Bahnhof Baumschulenweg keine Wartehallen geben wird. "Das ist dort wegen des schmalen Gehwegs leider nicht möglich", sagt BVG-Sprecher Klaus Wazlak. In Fahrtrichtung Kiefholzstraße soll es aber bald eine Bank im Bereich des Bahnhofsgebäudes geben, verspricht der Pressesprecher. "Eine entsprechende Regelung haben unsere Mitarbeiter bereits mit DB Station & Service getroffen", so Wazlak.

Die Fahrgäste in der anderen Richtung werden auch künftig im Stehen auf ihren Bus warten müssen. Dort ist der Gehweg unter der Brücke noch schmaler, außerdem verhindern dort Ladengeschäfte im Bahnhofsgebäude das Aufstellen von Bänken.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden