Niklas Strelow von Stahl Schöneweide holte U17-Titel

Niklas Strelow (rechts) im Boxing von Stahl Schöneweide mit Trainer Jörg Schneider. (Foto: Ralf Drescher)

Baumschulenweg. Nach Tyron Zeuge, der 2012 ins Profilager wechselte, gibt es beim SV Stahl Schöneweide wieder einen Deutschen Meister. Niklas Strelow (15) brachte von den Wettkämpfen der Junioren (U 17) den Titel in der Altersklasse bis 48 Kilogramm mit.

In Bad Blankenburg musste sich der Schüler dafür durch drei harte Kämpfe boxen. Im ersten hatte er den vermeintlichen Favoriten klar besiegt. Der zweite Kampf endete mit 16:16, durch Hilfspunkte für sein aktives Boxen konnte er auch diesen Kampf für sich entscheiden. Im Finale machte der junge Mann aus Plänterwald dann den Sieg mit 12:10 Punkten perfekt."Niklas ist seit fünf Jahren in unserem Verein, bereits sein Vater Stefan Görs hat bei mir trainiert", erzählt Trainer Jörg Schneider (69). Schneider ist gleichzeitig Vereinsvorsitzender von Stahl Schöneweide und trainiert den neuen Deutschen Meister noch einmal in der Woche an der Neuen Krugallee. Ansonsten ist Niklas Strelow Neuntklässler an der Werner-Seelenbinder-Sportschule. "Dort trainiere ich jeden Tag mindestens 90 Minuten", erzählt er. Bereits nach zwei Jahren im Verein konnte er auf die renommierte Sportschule in Hohenschönhausen wechseln. Schon im ersten Jahr seiner Boxerkarriere schaffte Niklas in der Altersklasse der Kadetten einen dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft, im vorigen Jahr wurde er Vizemeister.

Eine Profilaufbahn wie Tyron Zeuge, der viele Jahre bei Stahl Schöneweide an seiner sportlichen Karriere gebastelt hat und es als Amateur bis zum Junioreneuropameister brachte, denkt der Schüler jedoch noch nicht. "Ich möchte meinen Mittleren Schulabschluss machen und dann einen Beruf lernen, der etwas mit Sport zu tun hat", verrät Niklas.

Bis dahin stehen ihm im Verein, den er trotz Sportschule noch jede Woche zum Training aufsucht, alle Türen offen. "Niklas hat bereits zu Beginn Talent bewiesen und kann für sich und unseren Verein sicher noch einige Medaillen holen", meint Trainer Schneider. Die nächste Gelegenheit dafür gibt es bereits Mitte August. Durch seinen Sieg in Bad Blankenburg hat sich Niklas Strelow für die Teilnahme an der Junioren-WM in Kiew/Ukraine qualifiziert.

Infos zum Verein unter www.stahl-schoeneweide.de

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.